07. April 2019, 21:57 Uhr

Bundesliga MJA

Hüttenberger Nachwuchs zeigt trotz Niederlage Moral

07. April 2019, 21:57 Uhr

Nach der jüngsten 27:34 (12:17)-Niederlage gegen die TV Großwallstadt Junioren hat sich die U19 des TV 05/07 Hüttenberg endgültig aus dem Rennen um den sechsten Tabellenplatz der Jugend-Bundesliga Mitte verabschiedet. Dieser hätte zur Teilnahme an der nächsten Handball-Bundesligasaison berechtigt, so muss sich die Mannschaft von Trainer Arno Jung durch die Qualifikation die Teilnahme an der höchsten deutschen Spielklasse erneut erarbeiten.

Den ersten Wermutstropfen gab es bereits am Samstag zu verkraften, als sich Frederick Lins im Spiel der U23 folgenreich verletzt hatte und somit dem U19-Team fehlte. Das hat bei der bereits so schon angespannten Personalsituation zu noch mehr Unsicherheit im Angriffsspiel des TVH geführt. Diese Verunsicherung nutzten die Gäste aus Großwallstadt gekonnt aus und setzten sich nach einer Viertelstunde bereits mit 11:3 ab.

»In dieser Phase haben wir uns ganz viele leichte technische Fehler geleistet, da hat die Mannschaft viele Angriffe leichtfertig vergeben«, monierte Jung. Im Hinblick auf den Ausgang des Spiels hat Hüttenberg die Partie bereits in diesen ersten 15 Minuten verloren. Dennoch kämpfte sich der TVH wieder ein wenig heran, wobei vor allem die eingesetzten B-Jugendlichen von sich Reden machen sollten. Den Hüttenbergern gelangen durchaus gute Lösungen im Angriff, und man kam bei Fehlern des TVG im Aufbau schnell in den Gegenstoß. So konnte man den Abstand zur Pause auf fünf Zähler Rückstand verringern und lag auch in der 57. Minute durch einen Treffer des überragenden Merlin Fuß nur mit 27:31 hinten.

»Wir konnten den Spielverlauf zumindest ausgeglichen gestalten, aber nicht mehr auf Schlagdistanz kommen«, gab Jung zu Protokoll und analysierte weiter: »Die Mannschaft hat über das gesamte Spiel leidenschaftlich gekämpft und hat deutlich dokumentiert, dass sie sich nicht ihrem Schicksal ergibt.«

TV 05/07 Hüttenberg U19: Böhne, Naß; Uth (1), Knorz (1), Kirschner (2), Bährens (1), Schwarz (1), Fuß (14/3), Roth (3), Nandzik, Kiethe (2), Hantl (1), Theiss (1), Rüpprich.

TV Großwallstadt Junioren: Klein, Tschuri; Wucherpfennig, Osifo (3), Horn (6), Klöck (2), Erifopoulos (7/3), Berg, Pfeifer (7), Bergau (3), Sucic (1), Hüttmann (5), Klenk, Beyer.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: May/Zilly (Flöha/Hohenstein). – Zuschauer: 50. – Zeitstrafen: 2:6 Minuten. – Siebenmeter: 4/3:3/3.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ethik und Moral
  • Handball
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • TV Großwallstadt
  • Daniela Pieth
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.