08. September 2019, 22:08 Uhr

Kein Sieger im Topspiel

08. September 2019, 22:08 Uhr
Die Matchwinner für die SpVgg. Mücke beim 2:0 über die FSG Ohmes/Ruhlkirchen sind die Torschützen Christopher Lang (l.) und Patrick Schlosser, die hier den Treffer zum Endstand bejubeln. (Foto: Vogler)

In der Fußball-Kreisliga A Alsfeld/Gießen endete das Spitzenspiel zwischen dem SV Harbach und der SG Groß-Eichen/Atzenhain leistungsgerecht 2:2. Und auch ansonsten zeigten sich die Offensivreihen auf den anderen Plätzen in Torlaune. Denn sowohl die SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen landete einen 8:2-Sieg bei der Kreisoberliga-Reserve der FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod als auch der TSV Burg-/Nieder-Gemünden, der bei der FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein zu Gast war. Auch die FSG Lumda/Geilshausen wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte souverän mit 4:0 bei der FSG Queckborn/Lauter. Mit nun fünf Siegen aus fünf Spielen führt die Truppe von Matthias Röhmig weiterhin die Tabelle an. Drei Punkte verbuchte auch die Spvgg. Mücke beim 2:0-Heimsieg über die FSG Ohmes/Ruhlkirchen. Damit hält die Mücker Spielgemeinschaft weiterhin Kontakt zur Spitzengruppe.

TV/VfR Groß-Felda - FSG Kirtorf 0:2 (0:0): Zahlreiche Stammkräfte aufseiten der Heimelf fehlten. Das trug sicherlich auch dazu bei, dass die FSG das Spiel zu rund 80 Prozent in der gegnerischen Hälfte gestaltete und so auch zu hochkarätigen Torchancen kam. Gleich vier, fünf Mal musste daher TV/VfR-Torwart David Schneider in höchster Not retten und hielt sein Team somit im Spiel. Außerdem startete Mannschaftskollege Henning Kellendonk nach 29 Minuten aus der eigenen Hälfte heraus alleine in Richtung Kirtorfer Tor, wurde aber wegen Abseits zurückgepfiffen. Hochverdient allerdings erzielte Erik Schmidt mit einem Traumtor die Gästeführung (70.), die Andreas Markeli mit einem weiteren Traumtor auf ein hochverdientes 2:0 ausbaute (80.).

FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II - SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen 2:8 (1:3): Die stark ersatzgeschwächte FSG-Reserve hielt lange Zeit gut mit, auch wenn es mit zwei frühen Gegentoren durch Peer Ottenheim (8.) und Niklas Albach (15.) äußerst ungünstig begann. Denn Lukas Scheld verkürzte auf 1:2 (28.), ehe Christian Kuhn zum Pausen-3:1 traf (39.). Nach einer Stunde gelang Lukas Ewert gar das 2:3 für die FSG. Doch nun erhöhten die Gäste die Schlagzahl und unterstrichen ihre Dominanz auch mit Toren. Erneut Kuhn mit einem abgefälschten Freistoßtor (61.) und Fahed Al Nasser (72.) ließen die Gäste auf 5:2 davonziehen. Nun gab es kaum noch Gegenwehr, so dass Jan Kuhnert (84.) und Timo Söhren (86./87.) den Vorsprung auf 8:2 ausbauten.

FSG Queckborn/Lauter - FSG Lumda/Geilshausen 0:4 (0:2): 35 Minuten lang konnte die Heimelf dem Favoriten Paroli bieten, musste dann aber das 0:1 durch Patrick Sagrauske hinnehmen, der einen Foulelfmeter verwandelte (35.). Fünf Minuten später setzte sich Gästespieler Marcel Kratz gut durch, spielte Torwart Rafael Konietzny gekonnt aus und schob zum 2:0 ein. Kurz danach musste Thomas Aydin mit »Rot« vorzeitig vom Platz (37.) und machte den Gastgebern eine Aufholjagd damit nahezu unmöglich. Als dann erneut Kratz aus spitzem Winkel zum 3:0 traf (50.), plätscherte die Partie dahin. Schließlich sorgte Sagrauske noch für den Endstand (81.).

SV Harbach - SG Groß-Eichen/Atzenhain 2:2 (1:0): Die gut und aggressiv startenden Harbacher kamen durch Sascha Schäfer schnell zur Führung, der nach einer Freistoßflanke gekonnt einköpfte (7.). In der Folge blieb der SVH klar am Drücker. Die Gäste blieben in den ersten 30 Minuten vieles von dem schuldig, was sie zuletzt gezeigt hatten. Erst die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit konnte die SG das Spiel mehr und mehr in des Gegners Hälfte verlagern und kam durch Marvin Erb zu einer ersten Großchance (45.). Die Gäste setzten auch nach der Pause nach und scheiterten erneut durch Erb nur knapp (49.). Nachdem Alexandros-Georges Moundreas auf der Gegenseite beinahe zum 2:0 getroffen hätte (51.), war es schließlich Barham Hussein, der mit einem Fallrückzieher den Ausgleich erzielte. Als wiederum Erb entschieden nachsetzte und die 2:1-Führung erzielte (68.), schien das Spiel gedreht. Doch nun waren die Gastgeber wieder druckvoller, reklamierten vergeblich einen Strafstoß für sich (76.) und kamen durch Patrick Jünger schließlich zum verdienten 2:2-Ausgleich (78.). Fünf Minuten vor Schluss parierte SG-Torwart Mario Erb gleich zweimal spektakulär und rettete den Gästen so den verdienten Punkt.

FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein - TSV Burg-/Nieder-Gemünden 2:8 (2:2): In einer kampfbetonten und ausgeglichenen ersten Halbzeit ging der TSV nach einem sehenswerten Angriff durch Janick Schlosser in Führung (20.). Mit einem 20-Meter-Schlenzer glich Laurin Plate ebenso sehenswert zum 1:1 aus (25.). Doch ein weiterer ansehnlicher Gästespielzug führte durch René Decher zum 2:1 (33.). Noch vor der Pause köpfte Marcel Haustein eine Ecke zum erneuten Ausgleich ein (44.). Die ersten Minuten des zweiten Durchgangs gehörten dann eindeutig der Heimelf. Doch ein unglücklicher Handelfmeter, der zum Gäste-3:2 durch Tim Stöhr führte, brachte die FSG völlig aus dem Tritt (52.). Mit einem Fallrückzieher erzielte René Decher nicht nur das 4:2 für den TSV, sondern auch ein Traumtor (60.). Nun präsentierte sich die Heimelf viel zu empfänglich für weitere Gegentore, die prompt kamen. Erneut Stöhr zum 5:2 (71./90.), Andrej Bruch (74.) und David Scherer (88.) erzielten die weiteren Tore.

Spvgg. Mücke - FSG Ohmes/Ruhlkirchen 2:0 (0:0): Das Fehlen des Mücker Spielertrainers Michael Rohde (Stammzellenspende) machte sich genauso negativ bemerkbar wie das frühe Ausscheiden von Goalgetter Jan-Marc Hofmann (5.). Und so kamen die Gäste in der ersten Halbzeit zu insgesamt drei bis vier hochkarätigen Torchancen. Dann startete aber die Heimelf besser in den zweiten Durchgang und kam nach einer Stunde Spielzeit durch Chris Lang zur 1:0-Führung. Eine Viertelstunde vor Schluss musste die FSG eine Gelb-Rote Karte verschmerzen und tat sich dadurch noch schwerer, den Rückstand wettzumachen. Kurz vor Schluss gelang Patrick Schlosser dann aber mit dem 2:0 die endgültige Entscheidung (84.).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Erik Schmidt
  • Fußball
  • Gerechtigkeit
  • Mücke
  • Truppen
  • Roland Stamm
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.