In der zweiten Basketball-Regionalliga verdichtet sich die Spannung. Am neunten Spieltag kommt es in Lich zum direkten Aufeinandertreffen mit einem anderen Spitzenclub.

Makkabi Frankfurt reist zwar »nur« als Tabellenvierter in die Dietrich-Bonhoeffer-Halle, wo am Samstag das nächste Heimspiel der Bierstädter um 19 Uhr stattfindet. Zusammen mit Bensheim und Limburg zählen die beiden Kontrahenten des neunten Spieltags aber zum Spitzenquartett des Feldes. Mit einem Auswärtssieg könnte Frankfurt nach Punkten mit Lich gleichziehen. Will das Team von Trainer Viktor Klassen die Tabellenführung verteidigen, ist umgekehrt ein Punktgewinn auf heimischen Parkett zwingend erforderlich. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass mit Limburg und Bensheim zwei weitere Verfolger ihre letzten Partien siegreich gestalten konnten.

Anders sah es bei Lich aus, die zuletzt eine Niederlage quittieren mussten. Überraschend deutlich strauchelte man zu Hause gegen Langen. Bereits zur Halbzeit lagen die Mittelhessen fast aussichtslos im Hintertreffen. »Das war schon bitter, aber auch kein Beinbruch. Langen war an dem Tag besser und hat verdient gewonnen«, so Klassen, der eine genaue Vorstellung darüber hat, was gegen Frankfurt besser werden muss: »Wir müssen uns auf uns konzentrieren und unser Spiel durchbringen.« Das sei gegen Langen nur zu selten gelungen. Erst zu spät konnten die Wetterstädter zur Aufholjagd ansetzen.

Ausfallen wird am kommenden Spieltag erneut das Guard-Duo aus Nils Pompalla und René Keller. »Dafür müssen die anderen in die Bresche springen und noch ein paar Prozent mehr herausholen«, fordert Klassen. Gegen tief besetzte Mainstädter wird das auch nötig sein. Makkabi verfügt zwar nicht über den einen, alle anderen überragenden Scorer. Dafür wissen gleich mehrere ganz genau, wo der Korb hängt. Wortwörtlich ist das bei Chris Reinhardt zu verstehen, der am Samstag an alte Wirkstätte zurückkehren wird. Der Innenspieler gehörte in der Saison 2013/2014 zum ProB-Kader der Licher BasketBären. Danach war der 31-Jährige unter anderem in Langen aktiv. In Frankfurt erzielt er derzeit knapp zehn Punkte pro Einsatz.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball
  • Licher BasketBären
  • Spannung
  • Sebastian Kilsbach
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen