20. August 2019, 12:00 Uhr

Leichtathletik

Mehr als 1200 Teilnehmer für den guten Zweck

Laufsiege für Weiß, Laing, Laun und Tortell beim 21. Run'n'Roll for Help - und viele begeisterte Zuschauer entlang der Strecke.
20. August 2019, 12:00 Uhr

Der Gießener Stadtlauf Run'n'Roll for Help im Rahmen des Stadtfestes hat ein besonderes Flair. Von der Aidshilfe Gießen und der Lebenshilfe Gießen veranstaltet, hat der karitative Zweck eine hohe Gewichtung, die sich besonders bei den 777 Teilnehmern inklusive der 157 aus je drei Startern bestehenden Betriebsmannschaften über die Fünf-Kilometer-Distanz zeigte. Aber auch die rund um den Marktplatz teils dicht gedrängt stehenden und freudig anfeuernden Zuschauer und eine überzeugende Organisation verhalfen zu einer Stimmung, die ansonsten große Stadtmarathons auszeichnet.

Auch sportlich konnte sich der Stadtlauf wieder bestens präsentieren. Mit Marc Tortell, der für »Flex-Up! BodyShop Gießen« antrat, gewann über die 5 km ein Läufer aus der Wetterau, der auch in der nationalen Leichtathletik Erfolge verzeichnet. Hinter dem normalerweise für den TV Rendel startenden Tortell (15:31) folgte mit David Schön (TSV Krofdorf-Gleiberg/15:34) nur drei Sekunden später der Sieger der M30. Nicht ganz zufrieden mit seiner Laufzeit war der drittplatzierte Moritz Weiß (KörperKonzept/16:49), der somit Zweiter der M20 wurde.

Gesamtelfte der 5-km-Distanz wurde mit Nele Laing (Flex-Up! BodyShop Gießen/18:23) eine bis dahin im Gießener Raum unbekannte Läuferin, die letztes Jahr von Darmstadt nach Gießen zog und hier Lebensmittelchemie studiert. »Solche Veranstaltungen mit sozialer Komponente unterstütze ich gerne. Stark beeindruckt haben mich die vielen begeisterten Zuschauer und Läufer«, äußerte Laing, die wie die nachfolgende Franziska Rachowski (KörperKonzept/18:33) zudem über die 10-km-Distanz antrat. Als Dritte der 311 Frauen konnte mit Svea Regina (19:27) eine Nachwuchshoffnung des TV Wetzlar im Ziel begrüßt werden. Betty Will (TSV Krofdorf-Gleiberg/20:39) wurde vor Davina Bohn (Schwanenteich parkrun Gießen/20:40) Dritte der W20 und Karin Hahnfeld (Prima-Klima-Team/Kretz+Wahl/20:41) aus der W45 blieb als Sechste ebenfalls unter 21 Minuten.

Bei den Betriebsmannschaften gewann »Flex-Up! BodyShop Gießen I« in 51:59 Minuten mit dem Gesamtsieger Tortell, dem Gesamtachten Benjamin Lückert (18:10) und dem 800-m-DM-Teilnehmer Niklas Harsy (18:18) vor »KörperKonzept I«, das mit Weiß, Rachowski und Sebastian Hucht (18:48/Gesamtzeit 54:10) antrat. Hinter »Flex-Up! BodyShop Gießen II« mit Laing und den Jugendlichen Jean Arisa (18:48) und Lucas Schiefer (22:08/59:19), folgte die stets stark vertretene »Schunk läuft! / Schunk Group« mit Team I, das durch Philipp Haas (19:26), Jan Werner (20:10) und Henning Döring (21:09) mit der Zeit von 1:00:45 Stunden Vierte wurde. Die Teams von »Agaplesion EV. Krankenhaus Mittelhessen I« mit Faisullah Quaisari (19:25), Daniel Hofmann (19:26) und Oleg Lynetskly (21:59/1:00:50) und »Bender I« mit Christoph Mohr (18:25), Jan Hofmann (20:41) und Stefan Petri (21:55/1:01:01) kamen auf die Plätze fünf und sechs unter 157 Mannschaften.

Der schon über die halbe Distanz drittplatzierte Moritz Weiß (35:00) konnte sich nach gemeinsamem Lauf mit Silvio Welkner (TSV Krofdorf-Gleiberg/35:02) über 10 km erst auf der Schlussrunde wenige Meter absetzen. Durch Jürgen Murmann (Schunk läuft/Schunk Group, 36:26), Janik Ortanderl (Tri-Team Gießen/36:31) und Timo Biedenkapp (Schunk läuft/Schunk Group, 37:24) folgten hinter Janik Ortanderl (LC Mengerskirchen/35:11) weitere Heimische auf den Rängen vier bis sechs. Von Beginn an setzte sich Silke Laun (ASC Licher Wald) an die Frauenspitze des »Zehners« und gewann vor der schon über 5 km angetretenen Franziska Rachowski (38:55) mit 38:08 Minuten. Das bedeutete für die W45-Läuferin vom ASC Licher Wald den elften Platz im Gesamtklassement der 292 Finisher. Auch die 5-km-Siegerin Laing trat wie viele weitere Starter auch auf der längeren Strecke an und lief mit 40:10 erneut auf einen Podestplatz.

Walking-Felder gut besetzt

Insgesamt 32 Kinder unter zehn Jahren traten beim 1-km-Schülerlauf an. Hinter Moritz Schubert (Lauf Lutherberg Lauf/4:08), Till Mülich (4:13) und Junis Hanewald (beide TSV Klein-Linden/4:20), belegte Moritz Stach (Familie Stach/4:22) als Schnellster der U8 den vierten Platz. Bei den Mädchen blieben auch Dana Rothermel (Familie Rothermel/4:51) und Sophie Müssing (Sparkasse Gießen/4:54) deutlich unter fünf Minuten.

Mit 142 Startern war auch das die Wettbewerbe einleitende 5-km-Walking/Nordic Walking ungewöhnlich gut besetzt. Hinter Martin Amend (Krombacher Freund/32:48) aus der M50, Marcel Agirmann (Limeswerkstatt der Lebenshilfe Gießen/32:54) und Martin Lück (Löwt für mehr Zeit/33:04) setzte Anette Amend (Hessisches Amt für Versorgung und Soziales/33:11) bei den Frauen die Maßstäbe.

Bei dem vorwiegend von Frauen angenommenen Walking kamen Uschi David (Treiser LWT/36:14) aus der W65 und die auch in offiziellen Geherwettbewerben erfolgreiche Heidrun Neidel (TSG Leihgestern/36:28) aus der W70 vor den fast ausnahmslos jüngeren weiteren Starterinnen auf die weiteren Podestplätze.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Jan Werner
  • Lebenshilfe
  • Lebenshilfe Gießen
  • Lebensmittelchemie
  • Leichtathletik
  • Marc Tortell
  • Schunk Group
  • TV Rendel
  • Rainer Schmidt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.