Lokalsport

Mercenaries erwarten deutschen Meister

Die Rollen beim GFL-Spiel der Marburg Merceneries am Sonntag (16 Uhr) im Georg-Gaßmann-Stadion sind klar. Mit dem amtierenden deutschen Meister aus Schwäbisch Hall kommt ein seit über 40 Spielen ungeschlagenes Team an die Lahn. Und auch die aktuelle Form des Teams von Headcoach Jordan Neuman ist bestechend. »Die Unicorns sind haushoher Favorit«, findet Präsident Carsten Dalkowski deutliche Worte, der sich gerade aber auch deswegen auf die Partie freut.
02. August 2019, 22:56 Uhr
Redaktion

Die Rollen beim GFL-Spiel der Marburg Merceneries am Sonntag (16 Uhr) im Georg-Gaßmann-Stadion sind klar. Mit dem amtierenden deutschen Meister aus Schwäbisch Hall kommt ein seit über 40 Spielen ungeschlagenes Team an die Lahn. Und auch die aktuelle Form des Teams von Headcoach Jordan Neuman ist bestechend. »Die Unicorns sind haushoher Favorit«, findet Präsident Carsten Dalkowski deutliche Worte, der sich gerade aber auch deswegen auf die Partie freut.

Die Marburger Trainer haben sich zusammen mit der Mannschaft diese Woche besonders viel Zeit genommen, um sich auf den Gegner einzustellen. Die Offense der Unicorns ist ein harter Brocken, Quarterback Jadrian Clark dirigiert einen mit Talenten gespickten Angriff. »Schwäbisch Hall ist inzwischen ein Magnet für Top Spieler aus dem ganzen Land, sie sind nicht umsonst das vermutlich stärkste Team in ganz Europa«, erklärt Sportdirektor Michael Dalkowski. Und auch die Verteidigung, trainiert vom Haller Eigengewächs Felix Brenner, stellt sich als homogene Truppe dar, die auch langfristige Ausfälle adäquat kompensieren kann.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-gaz/Lokalsport-Mercenaries-erwarten-deutschen-Meister;art1434,615943

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung