08. September 2019, 22:38 Uhr

Noch Luft nach oben

08. September 2019, 22:38 Uhr

Das war nix! Mit einer deutlichen 24:34-Niederlage sind die A-Jugend-Bundesligahandballer des TV 05/07 Hüttenberg am Sonntagabend vom ersten Saisonspiel bei der MJSG Melsungen/Körle/Guxhagen zurückgekehrt. »Die Mannschaftsleistung war nicht konstant genug und zu wenige Spieler konnten ihre guten Trainingsleistungen auch im Spiel umsetzen«, bilanzierte TVH-Coach Michael Ferber hinterher.

Dabei war sein Team vor 300 Zuschauern gut gestartet und lag nach nicht einmal zwei Minuten durch einen Doppelschlag von Philipp Schwarz auch mit 2:0 in Front. In der Folge fanden jedoch auch die Nordhessen mit ihrer 5:1-Deckung ins Spiel. Dennoch fand Hüttenberg im Angriff, vor allem über den Kreis und über Außen, immer wieder hervorragende Lösungen. Das einzige Problem: Über den Rückraum sollte zu wenig kommen, so dass die Hausherren immer besser die Angriffe der Hüttenberger erahnten und zudem in Eins-gegen-eins-Situationen immer öfter der Sieger blieben. Einige Undiszipliniertheiten und eine insgesamt eher schwache Chancenauswertung führten schließlich über 7:9 (18.) zum 13:18-Pausenrückstand.

»Dieses deutliche Ergebnis hat die Leistung der beiden Mannschaften im ersten Abschnitt nicht wiedergespiegelt. Für die zweite Halbzeit hatten wir uns dann viel vorgenommen, aber wir sind schlecht gestartet, haben einfache Gegentore bekommen und selbst die Umstellung auf eine 5:1-Deckung hat nur kurzzeitig etwas gebracht«, erläuterte Ferber den zweiten Abschnitt.

In diesem wuchs vor allem in der Schlussphase der Vorsprung der Hausherren noch einmal deutlich an, so dass am Ende eine Niederlage mit zehn Toren Unterschied zu Buche stand. »Insgesamt müssen wir uns im Angriff mehr bewegen. Wir brauchen außerdem mehr Tore aus dem Rückraum, wohingegen das über den Kreis und die Außen teilweise schon sehr gut funktioniert hat. Auch die Torwartleistung von Michel Fiedler hat gepasst«, sagte Ferber mit Blick auf das Derby am zweiten Spieltag, wenn die Hüttenberger am Samstag (18 Uhr) den Lokalrivalen HSG Wetzlar U 19 empfangen.

MJSG Melsungen/Körle/Guxhagen: Büde, Goldmann, Herbst; Andrei (2), Badenheuer (2), Dhaliwal (1), Ebner, Fitzovic, Fuchs (9/4), Hellemann (1), Kuntscher (10), Pregler (2), Rietze (3).

TV 05/07 Hüttenberg U 19: Fiedler, Rüspeler; Hantl (1), Jockel (3), Kirschner (1), Nandzik, Opitz (4), Puselja (2), Schwarz (4/2), Stahl, Stankewitz (3), Theiss (1), Niklas (3).

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Schmitz/Schmitz. - Zuschauer: 300. - Zeitstrafen: 4 Minuten/12 Minuten. - Strafwürfe: 4/4:2/2.

Schlagworte in diesem Artikel

  • HSG D/M Wetzlar
  • Handball
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • Philipp Keßler
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.