17. November 2019, 21:58 Uhr

Offensivfeuerwerk der 46ers

17. November 2019, 21:58 Uhr
JSG
17 Punkte steuert Tim Schneider (l. Till Wagner) zum 120:52-Kantersieg der Gießener U19 über Nürnberg bei. (Foto: Friedrich)

61 Punkte zur Halbzeit reichten am Samstag dem MBC in der Basketball-Bundesliga nicht zum Sieg in Gießen, und auch Göttingen kam mit dieser Ausbeute beim 93:87-Sieg in Hamburg nach der Pause noch einmal ordentlich in die Bredouille. Bei den 64 Punkten für die NBBL-Mannschaft der BA Gießen 46ers in der U19-Bundesliga hatte diese Angst keiner der Anwesenden in der Osthalle. Zu schwach waren die Nürnberg BC Falcons. So stand am Ende ein 120:52 (64:26)-Sieg der Gießener zu Buche.

Mit einem Fastbreak eröffnete Finn Jakob den Punktereigen und legte direkt mit weiteren Zählern nach. Mit schnellem Spiel zog der Favorit davon, und so war es Robin Njie in einem weiteren Fastbreak, der seinen eigenen Steal zur ersten zweistelligen Führung verwertete. Vor allem defensiv arbeiteten die Gießener konzentriert, ließen Nürnberg keine Chance und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus. Erneut war es Jakob, der nach einem Anspiel von Tim Schneider per Dreipunktspiel die erste Führung mit 20 Punkten markierte. Schon früh konnte Piljanovic durchwechseln, und kurz vor der ersten Viertelpause traf dann Paul Carl im Fastbreak zum 37:7. Mit einem schönen Buzzerbeater leitete Nürnberg fünf Punkte in Serie ein, doch es blieb nur ein kurzes Strohfeuer. Die Gießener brachten ihre Starter zurück aufs Parkett, und schon schaltete die Offensive wieder einen Gang höher. Sebastian Brach erhöhte im Fastbreak erneut auf 30 Punkte und Jakob legte die nächsten Zähler in einem sehenswerten Pick and Roll nach. Kurz vor der Pause fiel sogar die 40-Punkte-Marke, doch Nürnberg brachte den Spielstand nochmal auf 64:26.

Die Konzentration ging nach dem Seitenwechsel auf beiden Seiten etwas verloren. Henrik Kalusche setzte in der Folge allerdings mehrfach seine Mitspieler in Szene. So setzten sich die 46ers vor dem Schlussviertel auf 84:38 ab. Als letzter der elf Gießener Akteure trug er sich dann im ersten Angriff dort in der Scorerliste ein. Die letzten 22 Punkte gingen dann auf die Kappe von Carl und Lagerman, der dabei noch seine Dunking-Qualitäten bewies. Am Ende stand ein deutliches 120:52.

»Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wir haben im ersten Viertel ordentlich verteidigt, es dann im zweiten aber etwas schleifen lassen. Das habe ich nochmal angesprochen. Es geht nicht darum, den Gegner zu demoralisieren, sondern den eigenen Stiefel durchzuziehen«, sagte Piljanovic nach dem Spiel. Auch mit 21 Ballverlusten war der Trainer nicht zufrieden. Der zweite Saisonsieg bedeutet den Sprung auf den fünften Tabellenplatz. Punktgleich mit Bamberg stehen die Lahnstädter nun vor dem sechsten Platz, der als letzter den Klassenerhalt sichert.

Gießen: Lagerman (24), Carl (18), T. Schneider (17), Wagner (17), Jakob (11), Maruschka (10), Brach (9), Kalusche (4), Njie (4), Baumgarten (3), P. Schneider (3).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball
  • Basketball Akademie Gießen 46ers
  • Basketball-Bundesliga
  • Gießen 46ers
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.