Lokalsport

Parkour und Freerunning in Satzung aufgenommen

Anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls am vergangenen Samstag ging der Deutsche Turntag heuer in Leipzig über die Bühne. Die Messestadt ist 2021 Gastgeber des Internationalen Deutschen Turnfestes. Als Delegierte für den Hessischen Turnverband nahmen aus dem mittelhessischen Raum die Turngauvorsitzende Marion Kleist, die ehemalige Turngauvorsitzende Ingrid Hubing und der ehemalige Turngauvorsitzende und derzeitige Ehrenpräsident des Hessischen Turnverbands Rolf-Dieter Beinhoff teil.
13. November 2019, 21:46 Uhr
Redaktion

Anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls am vergangenen Samstag ging der Deutsche Turntag heuer in Leipzig über die Bühne. Die Messestadt ist 2021 Gastgeber des Internationalen Deutschen Turnfestes. Als Delegierte für den Hessischen Turnverband nahmen aus dem mittelhessischen Raum die Turngauvorsitzende Marion Kleist, die ehemalige Turngauvorsitzende Ingrid Hubing und der ehemalige Turngauvorsitzende und derzeitige Ehrenpräsident des Hessischen Turnverbands Rolf-Dieter Beinhoff teil.

Nach den Berichten - auch dem des Vizepräsident Finanzen, Andre Bödeker, - trat dieser von seinem Amt zurück. Die Position bleibt, auch unterstützt durch einen Beschluss des Verbandsrats, zunächst vakant. Als Vizepräsidentin Personalentwicklung, Frauen und Gleichstellung wurde unterdessen Dr. Claudia Pauli neu gewählt. Nach der Vorstellung des Strategiekonzeptes wurden Parkour/Freerunning als neu zu betreuende Sportarten in die Satzung aufgenommen.

In ihren Begrüßungsworten waren zuvor alle Redner auf die Wiedervereinigung eingegangen und lobten die Reunion der beiden Turnverbände aus Ost und West, noch bevor es zur offiziellen Wiedervereinigung Deutschlands kam.

Unmut gab es indes bei den Delegierten, da das Präsidium die Nutzung von Auszählgeräten verwenden wollte, was weder in der Einladung angekündigt war noch der Ordnung des Deutschen Turntags entspricht. Letztlich wurde dieses Verfahren abgelehnt, obwohl es als durchaus lohnenswerte Möglichkeit der Stimmzählung anerkannt wird.

Einen breiten Raum nahm noch die Diskussion über die Mitgliedsbeiträge ein. Die neue Struktur bedeutete zuletzt für einige Landesturnverbände erhebliche Mehrbelastungen. Trotz der Appelle dieser benachteiligten Verbände wurde die neue Beitragsform akzeptiert. Den Turntag beendete der Präsident Alfons Hölzel mit einem Aufruf an alle Delegierten, zu einem Wiedersehen beim Landesturnfest 2021 in Leipzig zusammenzukommen.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-gaz/Lokalsport-Parkour-und-Freerunning-in-Satzung-aufgenommen;art1434,644645

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung