28. September 2017, 22:25 Uhr

RSV gegen japanische Auswahl

28. September 2017, 22:25 Uhr
Thomas Böhme (am Ball) und sein RSV Lahn-Dill peilen bei den Köln 99ers und Akira Toyoshima zum Saisonstart ersten Sieg an. (Foto: Diekmann)

Der 13-fache Deutsche Meister RSV Lahn-Dill startet am Rhein morgen um 17 Uhr in die neue Saison der Rollstuhlbasketball-Bundesliga. Die Mannschaft des neuen Head-Coaches Ralf Neumann ist dabei zu Gast bei den Köln 99ers, bei denen in der neuen Saison gleich vier Japaner unter Vertrag stehen. Aufseiten der Mittelhessen wird dagegen Neuzugang Hiroaki Kozai fehlen, während US-Center Brian Bell seine Premiere für die Wetzlarer feiern wird.

Kölns Head-Coach, der Brite Matthew Foden, darf sich in dieser Saison quasi als inoffizieller Trainer einer japanischen Auswahl fühlen, wird das letztjährige Trio Mari Amimoto, Naohiro Murakami und Akira Toyoshima künftig durch Neuzugang Masatsugu Shonoda von den Saitama Lions gar zu einem japanischen Quartett. Neu im Kader des Traditionsvereins aus der Domstadt sind zudem der aus Osnabrück gekommene niederländische Nationalspieler Gijs Even, der Bosnier Nermin Huyic, der US-Boy John Piazza von der University of Wisconsin sowie der aus dem türkischen Izmir an den Rhein gewechselte Talha Türker und die aus München gekommene Lisa Nothelfer. Für den RSV Lahn-Dill und sein neues Trainergespann Ralf Neumann und Janet McLachlan sind die Rheinländer daher aktuell eine absolut unbekannte Größe und vor dem Auftakt am Samstag in der Sporthalle Bergischer Ring in Köln kaum auszurechnen. Eine erste Duftmarke setzten die Kölner mit einem 76:58-Erfolg am vergangenen Wochenende gegen Ligakonkurrent Wiesbaden im Finale des eigenen Vorbereitungsturniers.

Neuzugang Kozai fehlt noch

Der RSV Lahn-Dill muss sich in diesen Tagen jedoch mehr auf sich konzentrieren, als auf den Gegner. Hatten in der fast sechswöchigen Vorbereitung bereits Philippi Häfeli und Youngster Marian Kind leichte Blessuren, die zu Verletzungspausen führten, müssen Kapitän Michael Paye und Co. nun auf Neuzugang Hiroaki Kozai verzichten. Der Japaner saß bereits am Donnerstag im Flieger nach Tokio, um dort zu seiner Nationalmannschaft zu stoßen, für die in den kommenden Wochen die Asien-Qualifikation für die WM 2018 in Hamburg auf dem Programm steht. »Für uns wird die Saison im November neu beginnen, wenn wir dann endlich komplett sind«, weiß auch der 54-jährige RSV-Trainer.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.