22. April 2020, 07:30 Uhr

Handball

Saison abgebrochen: THW Kiel ist Meister

Nach langem Zögern bricht die Handball-Bundesliga die Saison ab. Deutscher Meister ist der THW Kiel. Absteiger gibt es keine - dafür aber Härtefälle.
22. April 2020, 07:30 Uhr
Das Banner der Fans der HSG Wetzlar in der Rittal-Arena wird in dieser Saison nicht mehr ausgerollt. Die Handball-Bundesliga hat sich zum Abbruch der Spielzeit durchgerungen. FOTO: VOGLER

Die Saison in der 1. und 2. Handball-Bundesliga (HBL) ist wegen der Coronavirus-Pandemie abgebrochen worden. Das haben die 36 Clubs nach einer Abstimmung mit großer Mehrheit beschlossen. Zudem legte das HBL-Präsidium fest, dass die Abschlusstabelle nach der sogenannten Quotientenregelung gewertet wird. Dabei werden bei jedem Team die Pluspunkte durch die absolvierten Spiele geteilt und anschließend mit 100 multipliziert. Damit steht der THW Kiel erstmals seit 2015 wieder als Meister fest.

»Wir hatten schon 90 Prozent Zustimmung heute für den Abbruch, ohne dass uns schon alle Rückmeldungen vorlagen. Diese Saison hatten die meisten Clubs für sich ohnehin abgehakt«, sagte Liga-Präsident Uwe Schwenker. Er fügte mit Blick auf die Meisterentscheidung hinzu: »Die Quotientenregelung ist von allen Szenarien die gerechteste Lösung.«

Die weiteren internationalen Startplätze gehen an Vizemeister SG Flensburg/Handewitt, der wie THW Kiel in der Champions League starten wird, sowie SC Magdeburg, TSV Hannover-Burgdorf und die Rhein-Neckar Löwen (Euro League). Absteiger wird es keine geben, die Eulen Ludwigshafen und HSG Nordhorn-Lingen verbleiben im Oberhaus. Stattdessen steigen zwei Teams - der HSC 2000 Coburg und TuSEM Essen - aus der 2. Bundesliga auf, so dass die kommende Erstliga-Saison mit 20 Mannschaften bestritten wird. Zweitligist TV 05/07 Hüttenberg schließt die Saison auf dem 15. Tabellenplatz ab.

Erstligist HSG Wetzlar rutscht aufgrund der Quotientenregelung noch hinter der punkt- und quotientengleichen TBV Lemgo Lippe auf Rang zehn ab, da die Ostwestfalen mit zwei Siegen den direkten Vergleich gegen die Grün-Weißen für sich entschieden haben.

Wann wieder gespielt werden kann, ist aber noch unklar. »Im Moment ist der 31. August der Fixpunkt, bis zu dem Großveranstaltungen verboten sind«, sagt Schwenker.

Auch 3. Liga und Jugend beendet

Bei der Ermittlung der Abschlusstabelle gab es lediglich einen Härtefall. Wegen der Quotientenregelung rutschen die Füchse Berlin vom fünften auf den sechsten Platz ab und verpassen dadurch die Teilnahme am Europapokal. »Wir werden aber auf keinen Fall Protest einlegen gegen die Wertung. Es gibt keine gerechten Lösungen in dieser Situation. Dass es uns trifft, müssen wir sportlich akzeptieren«, sagte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning.

Auch der Deutsche Handballbund beendet infolge der Corona-Pandemie die Saison in der 3. Liga und der Jugend-Bundesliga. Abgesagt werden zudem die Deutschen Meisterschaften der Jugend. Betroffen ist davon sind die U 23 und U 19 der HSG Wetzlar sowie die U 19 des TV 05/07 Hüttenberg. Die Wetzlarer U 23 wird in der 3. Liga Männer Mitte Vierter, für die U 19-Team sind Pokal- und Meisterrunde Vergangenheit. Meister der 3. Liga und damit Aufsteiger in die 2. Liga Männer sind der Wilhelmshavener HV (Nord-West), der Dessau-Roßlauer HV (Nord-Ost), der TuS Fürstenfeldbruck (Süd) und TV Großwallstadt (Mitte). Da es keine Absteiger gibt, werden die Mannschaftszahlen für die Saison 2020/21 entsprechend angepasst. Die 3. Liga der Männer wird auf eine Stärke von maximal 72 Mannschaften (bisher 64) erhöht.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutsche Meister
  • Füchse Berlin
  • HSC 2000 Coburg
  • HSG D/M Wetzlar
  • HV Wilhelmshaven
  • Handball
  • Handball-Bundesliga
  • Meister
  • Rhein-Neckar Löwen
  • SC Magdeburg
  • TBV Lemgo
  • THW Kiel
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • TV Großwallstadt
  • Technisches Hilfswerk
  • Uwe Schwenker
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.