16. August 2019, 21:38 Uhr

Schicksalsspiel für Stete?

16. August 2019, 21:38 Uhr
Der Sportvorstand des FSV Fernwald mit Günter Hühn (l.) und Marko Semlitsch ist mit den bisherigen Leistungen und Ergebnissen alles andere als zufrieden. (Foto: fro)

Nach den beiden Vorwochenniederlagen streben die beiden heimischen Fußball-Hessenligisten heute Zählbares an. Dabei stehen bereits die Rückrundenspiele des ersten Spieltages an. Der FSV Fernwald will nach der 1:2-Niederlage beim SV Neuhof Wiedergutmachung betreiben und die ersten Punkte verbuchen. Der SC Waldgirmes ist beim 1. Hanauer FC zu Gast.

Druck lastet auf Trainer und Elf

FSV Fernwald - SV Neuhof (heute, 15 Uhr): Nach drei Liga-Niederlagen in Folge und dem überraschenden Hessenpokal-Aus beim Gruppenligisten SSC Burg ist die Partie gegen den Mitaufsteiger für FSV-Trainer Karl-Heinz Stete bereits so etwas wie ein Schicksalsspiel. Zahlreiche individuelle Fehler vor allem der sogenannten Leistungsträgern sorgten dafür, dass sein Team die hohen Erwartungen bislang nicht erfüllen konnte. Der hoch gepriesene FSV-Sturm präsentiert sich bislang als laues Lüftchen. Im Spielaufbau produzieren die FSV-Spieler zu viele einfache Fehler, während man sich in der Defensive zum Teil hanebüchene Fehler leistet. Auch die Spieler, die zuletzt in der zweiten Reihe standen, konnten sich beim Pokaleinsatz nicht wirklich empfehlen. Und so steht vor allem der Trainer im Fokus.

»Natürlich spüre ich den Druck, der auf meiner Person lastet. Die Verunsicherung der Spieler kann sich nur legen, wenn wir gegen den SV eine Topleistung abliefern. Wir müssen unser Herz in die Hand nehmen und das bislang fehlende Matchglück erzwingen. Wir müssen die Hektik im Spielaufbau ablegen und die sich bietenden Chancen konsequent nutzen«, fordert Stete.

Personelles: Marvin Göltl (Rotsperre) steht nicht zur Verfügung. Stephen Jäckel hat nach seiner Gehirnerschütterung aus dem Spiel in Stadtallendorf von ärztlicher Seite das Okay bekommen. Das Abschlusstraining verlief problemlos, so dass der Stammkeeper wieder ins Tor rücken kann. Florian Säglitz wird auf der Bank Platz nehmen. Rafael Szymanski hat sich am Mittwoch eine Zerrung zugezogen und muss passen. Antonyos Celik (Muskelabriss) und Danilo Neves Oliveira (Bänderriss im Knöchel) fallen ebenfalls aus.

Personal entscheidet Taktik

1. Hanauer FC - SC Waldgirmes (heute, 15 Uhr): Nach dem gelungenen Saisonstart mit vier Punkten musste die Elf von Otmar Velte am Samstag den Platz erstmals als Verlierer verlassen - 1:2 gegen Kassel. »Wir haben keine Gegentore bekommen, weil uns der KSV an die Wand gespielt hat, sondern weil wir zu früh die Ordnung verloren haben«, sagt Velte. Beim Aufsteiger aus Hanau ragen Spielertrainer und Ex-Profi Michael Fink und Mittelstürmer Salvatore Bari heraus. In der starken zentralen Achse des FC muss die Velte-Elf dagegenhalten und ihre Chancen über die Außen suchen. Bezüglich der taktischen Ausrichtung wird es darauf ankommen, welches Personal zur Verfügung steht. »Wir können Ballbesitz anstreben, indem wir den Gegner unter Druck setzen. Dies birgt die Gefahr, dass man anfällig für Konter wird. Als Alternative können wir, wie in Baunatal und gegen Kassel, etwas tiefer stehen, um aus der Reaktion das eigene Umschaltspiel gewinnbringend zu nutzen«, gibt Velte einen Einblick in seine Überlegungen.

Personelles: Jafar Azizi, Barbaros Koyuncu und Felix Hörr (alle verletzt) fallen weiterhin aus. Zudem steht Laurin Dante de Bona aufgrund einer Muskelverhärtung nicht zur Verfügung. Volkan Öztürk, Marcel Siegel, Mert Ciraci, Leon van Moll, Mark Geller und Rouven ter Jung haben das Training wieder aufgenommen.

Hessenliga aktuell: Ginsheim - Griesheim 1:2, Eddersheim - Walldorf 2:1, Dreieich - Bad Vilbel 1:2.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bänderriss
  • Dante
  • FSV Fernwald
  • FV Bad Vilbel
  • Fehler
  • Fußball
  • Gehirnerschütterung
  • Karl Heinz
  • Knöchel
  • Mittelstürmer
  • Prellungen
  • SC Waldgirmes
  • Waldgirmes
  • Ärzte
  • Peter Froese
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.