05. Dezember 2019, 17:33 Uhr

Handball-Landesliga

Torhüter-Wirrwarr bei den TSF Heuchelheim

Handball-Landesligist TSF Heuchelheim hat es auf der Torhüter-Position bitterböse erwischt. Die Turn- und Sportfreunde haben derzeit vier Keeper - aber keinen Stammtorwart.
05. Dezember 2019, 17:33 Uhr
OPK
Arbeitsteilung im Kasten: Die TSF Heuchelheim haben vier Torhüter, aber keinen Stammkeeper. Hier stellt sich Tobias Kassebaum (l.) Domenic Graf von der HSG Lollar/Ruttershausen entgegen (r. David Kröck). Foto: Vogler

Die Handballabteilung der TSF Heuchelheim beschäftigt sich derzeit mit einem ungewohnten Problem. Jahrelang war in der ersten Männermannschaft das Torhüter-Duo Erik Schlesinger/Sascha Winter gesetzt. Sie waren zuverlässig, zeigten konstant gute Leistungen - egal ob Bezirksoberliga oder Landesliga.

Doch bereits am Ende der vergangenen Saison erklärte Schlesinger, dass ihm die Landesliga zu zeitintensiv sei und er daher aus der »Ersten« zurücktrete, um künftig in der »Dritten« der TSF (Bezirksliga C) am Kreis zu spielen. Winter versprach jedoch, weiterhin das Tor zu hüten. Der Verein kümmerte sich um Ersatz und es gelang ein Coup: Fabian Schomburg schloss sich den TSF an, nachdem er vorher jahrelang für den TV 05/07 Hüttenberg in der 1. und 2. Liga zwischen den Pfosten gestanden hatte. So weit, so gut. Zwei Wochen vor Saisonstart kam dann aber die Hiobsbotschaft: Winter riss sich beim Vorbereitungsturnier in Dilltal das Kreuzband, für ihn ist die Saison wohl gelaufen. Als Ersatz wurde Tobias Kassebaum reaktiviert. Er hatte seine Laufbahn schon vor einigen Jahren beendet, pflegte aber immer noch Kontakt zu seinem Heimatverein. Zudem sagte Schlesinger zu, auszuhelfen, wenn es vonnöten sei. Durch Job und Familie kann Kassebaum nämlich auch nicht bei allen Spielen und Trainingseinheiten dabei sein.

In den ersten vier Saisonspielen brachte Schomburg die Gegner zum Verzweifeln und sorgte mit dafür, dass bereits fünf Punkte gesammelt wurden. Dreimal stand Kassebaum als Back-up zur Verfügung, einmal Schlesinger. Doch dann kam der nächste Paukenschlag: Wegen eines Virusinfektes fällt Schomburg aus. Seine letzte Partie bestritt er beim Sieg gegen Aufsteiger Langenhain am 20. Oktober. Und bis heute lautet die Aussage von Heuchelheims Trainer Claus Well: »Bei Schomburg ist zur Zeit an Sport nicht zu denken.«

Die Saison läuft, deshalb gibt es kaum eine Chance auf schnelle Neuverpflichtungen. Kassebaum und Schlesinger wechseln sich ab im Tor, Letzterer will sich der »Dritten« zuliebe aber nicht festspielen und kann somit nur in jeder zweiten Partie eingesetzt werden. Darum wurden die beiden Torhüter der zweiten Mannschaft (Bezirksliga A) hochgezogen. Lars-Erik Maurer und Patrick Scheld wechseln sich ab im Kader der Landesliga-Mannschaft, um sich nicht festzuspielen. Womit das Torwart-Wirrwarr nur noch komplexer wird. Beim letzten Spiel (31:29 Sieg gegen Lollar/Ruttershausen) hatte HSG-Wettenberg-Ikone Martin Risse einen Gastauftritt im Tor der Heuchelheimer. Er trainierte am Donnerstag vor der Partie mit der Mannschaft und zeigte in den ersten 20 Minuten der Partie seine jahrelange Oberliga-Erfahrung. Der 52-Jährige bestritt das Match aber unter Vorbehalt und war sich nach Abpfiff sicher, dass seine Entscheidung Karriereende die richtige war. Somit blieb es beim Gastauftritt - und die Turn- und Sportfreunde stehen weiterhin vor einem Problem.

Die Leistung aller vier Optionen im Tor stimmt zwar meistens, weswegen man nicht von einem »Torhüterproblem« sprechen kann, dennoch ist es für eine Mannschaft wichtig, mit einem eingespielten Torwart-Duo zu trainieren und zu spielen. Da die intensive Suche nach einer Lösung allerdings noch keinen Erfolg gebracht hat, bleibt Coach Well nur übrig, einfach so weiterzumachen wie bisher. Drei Begegnungen sind es noch bis zur Winterpause - die nächste heute Abend (20.15 Uhr) beim TV Hüttenberg II. Die Rückrunde startet am 18. Januar. Es wird sich zeigen, ob Schomburg bis dahin wieder fit ist, ob sich eine neue Option ergeben wird oder ob Heuchelheim die Rückserie mit vier Torhütern bestreitet, ohne einen echten Stammtorwart zu haben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bezirksligen
  • Claus Well
  • Handball
  • Handball-Landesliga
  • Handballabteilungen
  • Heimatvereine
  • Hiobsbotschaften
  • Sportfreunde
  • TSF Heuchelheim
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • Torhüter
  • Winter
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.