Lokalsport

Überraschend, aber verdient

Einen möglicherweise ganz wichtigen Punkt erkämpfte sich der TSV Eintracht Stadtallendorf am Samstag im Abstiegskampf der Fußball-Regionalliga Südwest. Im Hessen-Derby auf dem Bieberer Berg bei Kickers Offenbach erreichte die Elf von Trainer Dragan Sicaja vor 4594 Zuschauern ein verdientes 1:1-Unentschieden. Dabei fielen die Tore in der Anfangsphase des Spiels.
31. März 2019, 19:41 Uhr
Martin Ziehl

Einen möglicherweise ganz wichtigen Punkt erkämpfte sich der TSV Eintracht Stadtallendorf am Samstag im Abstiegskampf der Fußball-Regionalliga Südwest. Im Hessen-Derby auf dem Bieberer Berg bei Kickers Offenbach erreichte die Elf von Trainer Dragan Sicaja vor 4594 Zuschauern ein verdientes 1:1-Unentschieden. Dabei fielen die Tore in der Anfangsphase des Spiels.

Jan Hendrik Marx hatte die erste Torchance für die Offenbacher, doch er scheiterte nach einer Viertelstunde an Gästetorwart Hrvoje Vincek. Auf der Gegenseite ließ Andre Fliess gleich drei Gegenspieler aussteigen, traf aber nur den Pfosten. Nur wenige Sekunden später war Fliess aber Wegbereiter der Gästeführung. Seinen Eckball köpfte Eintracht-Kapitän Kevin Vidakovics an die Latte – OFC-Torjäger Jake Hirst jagte den Ball mit einer verunglückten Abwehr zum 1:0 in den eigenen Torwinkel. Die Antwort der favorisierten Offenbacher, die derzeit auf dem vierten Tabellenplatz stehen, ließ nicht lange auf sich warten. Nur vier Minuten später köpfte Moritz Reinhard eine Flanke von Serkan Firat zum 1:1 ins lange Ecke.

In der Folgezeit verkrampfte das Spiel der Gastgeber. Die Eintracht-Defensive hielt dagegen und kämpfte um jeden Zentimeter. Und falls die Kickers doch zu einem Abschluss kamen, war der überragende Vincek auf dem Posten und hielt damit das Remis fest. Das Eintracht-Trainer Sicaja am Freitag seinen Vertrag, unabhängig der Klassenzugehörigkeit, verlängerte, könnte durchaus ein Fingerzeig für den Kampf um den Klassenerhalt gewesen sein.

Schlecht für die Mittelhessen waren allerdings die Punktgewinne der Konkurrenten aus Pirmasens und Walldorf, wodurch das »rettende Ufer« für den Tabellenletzten immer noch acht Punkte entfernt bleibt. Als weitere Hiobsbotschaft für die Mittelhessen müssen die beiden Gelben Karten für Amar Zildzovic und Tomislav Baltic gesehen werden, die damit für die nächste Partie gegen Worms gesperrt sind. Soll das Wunder im Abstiegskampf weitergehen, muss die Eintracht auch am kommenden Samstag gegen den VfR Wormatia Worms gewinnen.

Kickers Offenbach: Endres – Marx, Lovric (46. Garic), Albrecht, Kirchhoff – Hodja, Sawada, Firat, Vetter (77. Akgöz) – Reinhard, Hirst (ab Hecht-Zirpel).

TSV Eintracht Stadtallendorf: Vincek – Gaudermann, Vidakovics, Vier (59. Nolte), Döringer – Baltic, Schütze, Arifi (78. Heuser), Fliess (59. Wolf), Vogt – Zildzovic.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Wlodarczak (Bebra). – Zuschauer: 4594 – Torfolge: 0:1 (17.) Hirst (Eigentor), 1:1 (21.) Reinhard.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-gaz/Lokalsport-UEberraschend-aber-verdient;art1434,571678

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung