30. Dezember 2019, 17:33 Uhr

Weltmeister, Aufsteiger und Rückschläge

FC Gießen, Gießen 46ers und HSG Wetzlar - die drei großen Pofiklubs haben das Sportjahr 2019 geprägt und werden auch 2020 ihre Anhänger in Atem halten. Die FC-Fußballer kämpfen um ihre Existenz, bei den 46ers-Basketballern wird es einen neuen Geschäftsführer geben. Aber auch abseits der heimischen Aushängeschilder hat es in den vergangenen zwölf Monaten viele Tops, Flops und Besonderheiten gegeben.
30. Dezember 2019, 17:33 Uhr

Wissen Sie noch, wie der U19-Ruderer der Gießener RG heißt, der bei der Weltmeisterschaft in Tokio Gold im Vierer ohne Steuermann geholt hat? Die Antwort finden sie im Rückblick auf den August. Die Frage belegt aber auch, dass der heimische Sport viel mehr zu bieten hat als Fußball, Basketball und Handball.

Januar

Top: Beim 81:61 in Jena feiert John Bryant ein Monster-Comeback: Er legt 21 Punkte, 20 Rebounds und sechs Assists auf. Beim 99:97 in der Osthalle gegen Braunschweig schrammt er nur knapp an einem Triple-Double vorbei. Der FC Gießen verpflichtet mit sofortiger Wirkung Erdine Solak - zuvor beim Regionalligisten Eintracht Stadtallendorf. Später legt der Fußball-Hessenliga-Primus noch einmal nach und verpflichten Keeper Frederic Löhe vom TSV Steinbach.

Flop: Die Niederlagenserie der Gießen 46ers hält auch im Krisengipfel gegen Bonn an: 92:99 verliert die Mannschaft von Trainer Ingo Freyer. Die sechste Pleite in Folge ist seit 2014 die längste der Gießener Basketballer in der Bundesliga. Und auch das Debüt von 46ers-Neuzugang und BBL-Assists-König Jared Jordan geht in die Hose: 85:104 gegen Göttingen.

Besonderheit: Geballte Mittelhessenpower bei der Handball-WM am Standort Köln: Jochen Beppler (IHF-Lektor), Hans-Dieter Klein sowie Tobias Weyrauch (beide Kampf- und Schiedsgericht), Berndt Dugall (Spielort-Manager) und Reinhold Roth (Physiotherapeut) sind im Einsatz.

Februar

Top: Der Allendorfer Issam Amour wird auf der Kunsteisbahn am Königssee als Anschieber von Pilot Richard Oelsner Bob-Junioren-Weltmeister im Zweier. Die Schwimmer des TV Wetzlar steigen erstmals in ihrer Geschichte in die 2. Bundesliga auf.

Flop: Die Gießen 46ers trennen sich überraschend von Max Montana und verlieren bei der Rückkehr von Ex-Trainer Denis Wucherer gegen Würzburg mit 84:101. Michael Fink, Mittelfeldstratege vom FC Gießen, erklärt im Interview, dass, wenn die Entwicklung des Klubs so weitergehe, durchaus das Potenzial für die 3. Liga vorhanden sei. Gleichzeitig wird aber bekannt, dass der FC sein Mannschaftsbudget für die nächste Saison um rund 100 000 Euro herunterfährt.

Besonderheit: Daniyel Bulut verkündet seinen Abschied als Trainer beim Fußball-Hessenligist SC Waldgirmes nach der Saison. Nur ein paar Tage später präsentiert der SCW mit Otmar Velte schon den neuen Coach. Und Handball-Zweitligist und Trainer Emir Kurtagic können sich nicht auf einen neuen Vertrag für die neue Saison einigen. Kurtagic gibt bekannt, dass er zum Ligakonkurrenten TuS N-Lübbecke wechselt.

März

Top: Die Gießenerin Ann-Christin Strack schiebt den Zweier-Bob mit Pilotin Stephanie Schneider bei der WM in Whistler auf den Silber-Platz. Der Abstieg aus der Handball-Bundesliga ist nach dem 29:25 der HSG Wetzlar bei den Eulen Ludwigshafen kein Thema mehr. Der RSV Lahn-Dill löst in Madrid das Ticket zur Final-Runde der Champions League.

Flop: Die Gießen 46ers verabschieden sich nach mehreren Niederlagen in Folge vorerst aus dem Playoff-Rennen. Der FC Gießen scheidet im Hessenpokal aus: Die Cimen-Truppe verliert das Halbfinale in Baunatal nach Elfmeterschießen.

Besonderheit: Emotionaler Abschied von Aleksandra Heuser bei den Bender Baskets Grünberg. Die Trainerin sagt: »Wenn ich irgendwann auf meine Karriere zurückblicke, werde ich stolz auf diese Mannschaft sein.« Gießens Powerforward Benjamin Lischka erklärt, dass die Schiedsrichter ihn auf dem Kieker haben. Die vier Vorzeigesportler Sprinterin Lisa Mayer, Basketballer Bjarne Kraushaar, Handball-Torhüter Till Klimpke und Fußballer Johannes Hofmann machen im Redaktionsgespräch unzähligen heimischen Nachwuchsathleten Mut, es ihnen gleichzutun. Der Grünberger Rene Keller begeistert sich für zwei Sportarten: Bei den Licher Basketballern wirft er in der 2. Regionalliga Körbe, bei den Fußballern des SV Queckborn ist er als Schiedsrichter tätig.

April

Top: Fußball-A-Ligist FSG Lumda/Geilshausen zieht im Kreispokal-Viertelfinale das große Los FC Gießen und macht daraus ein Event. Das Team um Martin Steidl organisiert Boxen, Cheerleader, Moderation und Einlaufkinder - und wird mit 1200 Zuschauern belohnt. Das Spiel geht letztlich mit 2:6 verloren. Angesichts der tollen Resonanz sagt Steidl: »Ist mir Jacke wie Hose.«

Flop: Gegen Ludwigsburg kassieren die Gießener Bundesliga-Basketballer die siebte Niederlage in Folge - und lassen so Träume von den Playoffs platzen. 46ers-Coach Ingo Freyer stellt klar: »Wir sollten realistisch bleiben.« Am Ende springt Rang 13 heraus - eine Saison ohne echte Abstiegssorgen ist auch ein Erfolg für die 46ers.

Besonderheit: Die in Gießen geborene Sprinterin Lisa Mayer spricht am 18. April in einem Interview mit dieser Zeitung offen über ihre Kindheit: »Ich war immer diejenige, die sich hinter Mama versteckt hat.« Und sie erklärt: »Im Laufe eines Sportlerlebens kommst du immer wieder in Situationen, bei denen du im ersten Moment am liebsten weglaufen würdest.«

Mai

Top: Am 4. Mai steigt der FC Gießen in die Fußball-Regionalliga Südwest auf und beschert der Region damit erstmals seit über zwei Jahrzehnten Fußball auf Profi-Niveau. Der mittlerweile zurückgetretene Geschäftsführer Jörg Fischer sagt: »Wir haben in diesem Jahr etwas auf die Beine gestellt, was es so in dieser Art noch nie gab.«

Flop: Mit dem Aufstieg des FC Gießen geht der Abstieg von Eintracht Stadtallendorf von der Fußball-Regional- in die Hessenliga einher. Am 11. Mai ist die Erkenntnis gewiss: Nach zwei Jahren Viertklassigkeit geht’s wieder runter für das Team um Trainer Dragan Sicaja.

Besonderheit: Zwei in der Region bekannte Läufe blicken im Mai 2019 auf ein besonders erfolgreiches Gelingen zurück: Beim Gießener Frauenlauf werden am 24. Mai ganze 424 Teilnehmerinnen mit Samba-Rhythmen unterstützt. Drei Tage zuvor freut sich der LT Biebertal über einen Teilnehmerrekord beim Dünsberglauf: 211 Läufer stellen sich der höchsten Erhebung im Gießener Raum.

Juni

Top: Drei aus Gießen stammende Einzelsportler ragen heraus: Sprinter Elias Goer qualifiziert sich für die U20-EM in Schweden, Ruderer Marc Weber wird deutscher Meister im U23-Rennen und die Wettenbergerin Jana Becker läuft über die 800 Meter in die ewige hessische Bestenliste der W13 (2:13,09 Min).

Flop: Am 29. Juni kassieren die Zweitliga-Footballer der Gießen Golden Dragons im achten Saisonspiel die achte Niederlage: 0:47 gegen Ravensburg. Zwar fühlen sich die Goldhelme in der neuen Heimat im Wiesecker Stadion wohl, Glück bringt ihnen die Spielstätte aber keines. Am Ende steht der sang- und klanglose Abstieg. »Dieses Mal ist wirklich alles in die Hose gegangen«, sagt Headcoach Michael Anderl.

Besonderheit: Nach dem Rückzug des Hauptsponsors Licher präsentiert der heimische Handball-Bundesligist HSG Wetzlar im Juni sein neues Konzept »17 und wir«: Mit 17 Hauptsponsoren, für jedes Liga-Heimspiel einen, wird der reine Erstliga-Etat sogar von 4,0 Millionen Euro im Vorjahr um 200 000 Euro gesteigert.

Juli

Tops: Aufatmen bei Basketball-Bundesligist Gießen 46ers. John Bryant bleibt ein weiteres Jahr in Mittelhessen und geht damit in seine dritte Spielzeit bei den Mittelhessen. Der Gießener Bub Robin Amaize wird mit dem FC Bayern München deutscher Basketball-Meister. Vater Heinz Kraft und Sohn Nils vom SV Londorf sahnen bei den »Hessischen« der Pistolenschützen ab. Insgesamt elf Medaillen holen sie in die Rabenau. Der Gießener Sprinter Elias Goer holt bei der U20-EM der Leichtathleten in Schweden Silber über 200 Meter, noch besser läuft es in der 4x-100-Meter-Staffel, da wird es Gold.

Flops: Basketball-Bundesligist Gießen 46ers muss auf eine heimische Integrationsfigur in der neuen Saison verzichten: Der Langgönser Benjamin Lischka verlässt Gießen nach sechs Jahren und wechselt nach Bonn. Groß ist die Euphorie beim Fußball-Regionalligisten FC Gießen vor dem Saisonstart. Der Aufsteiger wird aber zum Auftakt von der SV Elversberg mit 7:1 vom Feld gefegt.

Besonderheit: Fußball-A-Ligist SG Birklar gelingt ein Transfercoup. Der frühere Verbandsligist verpflichtet den ehemaligen Bundesliga-Profi Nando Rafael, der unter anderem für Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach aktiv war.

August

Tops: Im ersten Heimspiel der Fußball-Regionalliga Südwest begrüßt der FC Gießen über 2600 Besucher. Nur mit einem Sieg wird es nichts, gegen den FC 08 Homburg verliert man mit 0:2. Gar 3350 Zuschauer verfolgen das Hessen-Derby in der Fußball-Regionalliga Südwest zwischen dem FC Gießen und dem TSV Steinbach Haiger. Am Ende jubeln aber die Fußballer aus dem Dill-Kreis, sie gewinnen mit 1:0.

Flops: Für die Sprinterin Lisa Mayer ist die Saison 2019 gelaufen. Eine Sommergrippe bedeutet die Zwangspause. Souverän sicherte sich der FSV Fernwald die Meisterschaft in der Fußball-Verbandsliga Mitte in der Vorsaison, doch in der Hessenliga läuft es überhaupt nicht - und nach fünf Niederlagen in fünf Spielen trennt sich der Klub von Trainer Karl-Heinz Stete. Interimsmäßig übernimmt Benjamin Lock, der später zum Cheftrainer befördert wird.

Besonderheit: Im Vierer ohne Steuermann rudert Hanno Brach von der Gießener RG bei der U19-Weltmeisterschaft in Tokio zur Goldmedaille. Handballer Ian Weber von der HSG Wetzlar ist zurück von der WM in Skopje. Mit der deutschen U19 gewinnt der Kapitän der Truppe die Silbermedaille. Ohne jeglichen Punkt verabschieden sich die Gießen Golden Dragons aus der German Football League 2. In zwölf Spielen kassiert der Absteiger zwölf Niederlagen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Abstieg
  • BenderBaskets Grünberg
  • Benjamin Lischka
  • Borussia Mönchengladbach
  • Daniyel Bulut
  • Denis Wucherer
  • Existenz
  • FC Bayern München
  • FSV Fernwald
  • Fußball-Regionalliga Südwest
  • Gießen 46ers
  • Gold
  • HSG D/M Wetzlar
  • Handball-Bundesliga
  • Handball-Torhüter
  • Hertha BSC
  • Hosen
  • Johannes Hofmann
  • John Bryant
  • Karl Heinz
  • Kraft Heinz
  • Kurzstreckenläufer
  • Kurzstreckenläuferinnen
  • Lisa Mayer
  • Marc Weber
  • Reinhold Roth
  • SC Waldgirmes
  • SV Elversberg
  • Sport-Mix
  • TuS N-Lübbecke
  • Vierer ohne Steuermann
  • Weltmeister
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.