15. Dezember 2019, 21:57 Uhr

Wiener lässt die HSG jubeln

15. Dezember 2019, 21:57 Uhr

Erfolgreicher 3. Advent für die HSG Kleenheim-Langgöns: In den letzten Sekunden gelang dem heimischen Handball-Oberligisten noch der Ausgleich beim TSV Offenbach-Bürgel. Am Ende verwandelte Kreisläufer Micha Wiener die Gelegenheit zum 31:31 (20:16)-Endstand, nachdem die »Kleeblätter« zuvor häufig zurückgelegen hatten.

»In Offenbach einen Punkt mitzunehmen, kann einen Trainer an dieser Stelle nur zufrieden stellen«, sagte Matthias Wendlandt, der Coach der HSG Kleenheim-Langgöns. Zu Beginn legten die Südhessen erwartungsgemäß mit einem hohen Grundtempo los und erhöhte bis zur 13. Minute durch Denis Zahn auf 9:4. Insbesondere in der Defensive fehlten den Grün-Weißen häufig augenscheinlich die Mittel, sodass es bis zur Halbzeitpause 20 Gegentreffer setzte.

Da die Mittelhessen aber ihrerseits in der eigenen Offensive ebenfalls mithielten, ließen sich die Gäste nicht abschütteln. Doch bis zur 42. Spielminute hatten die Offenbacher wieder bis auf 27:20 aufgestockt und wirkten in manchen Teilen schon wie der vermeintlich sichere Sieger.

»Wir haben dann kämpferisch wirklich noch mal einige Schritte nach vorne gemacht und sind immer weiter herangekommen«, resümierte Wendlandt, während der TSV Offenbach-Bürgel womöglich an manchen Stellen schon zu sehr mit dem eigenen Sieg geplant hatte. Tatsächlich hätten nur noch einige Sekunden zusätzliche Spielzeit gefehlt, um dem Auswärtsteam vielleicht sogar noch den überraschenden Sieg zu bescheren. So gelangte das Leder mit dem Schlusspfiff tatsächlich noch eimal an den Kreis, doch mit dem Abschluss tönte gleichzeitig die Sirene, sodass es bei dem 31:31-Gleichstand blieb. »Angesichts des Spielverlaufs kann man sicher von einem gewonnenen Zähler sprechen, über den wir uns natürlich sehr freuen«, sagte Wendlandt.

Offenbach: Hoppenstaedt, Gezer; Kaiser (5), Georg, Zahn (3), Pjanic, Müller (4), Wagenknecht (12/2), Hofmann, Lenort (4/1), Nast, Ljubic (2), Lehmann (1).

Kleenheim-Langgöns: Kaiser, Eckhard; Hoepfner (8/4), Wolf, Köhler, Planer, Spieß (5/3), Wiener (6), Langenbach, Weller (6), Leger (4), Friedrich (1), Lang (1), Scheibel.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Podesta/Roßmeier (Hochheim/Wicker). - Zuschauer: 160. - Zeitstrafen: 10:10 Minuten. - Siebenmeter: 9/3:8/7.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Advent
  • Handball
  • Kaiserinnen und Kaiser
  • Offenbach-Bürgel
  • Patrick Olbrich
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.