28. September 2017, 17:34 Uhr

Wieseck beim Champion

28. September 2017, 17:34 Uhr
JWA

Spannung pur vor dem Wochenende der heimischen Kegler: Die Bundesliga-Damen aus Wieseck reisen zum dreifachen deutschen Meister, während in der Verbandsliga Süd Heuchelheim den Tabellenführer zum Duell um die Spitze empfängt. Die Hessenliga hat einen reduzierten Plan.

Der KC 87 Wieseck tritt am Samstag (13 Uhr) zum fünften Spieltag der Damen-Bundesliga beim dreifachen Deutschen Clubmeister Preußen Lünen an und ist dafür bestens gerüstet. Beatriz Sorrentino di Bernardi ist wieder mit an Bord und man kann diesmal aller Voraussicht nach auch auf Sabrina Brill zurückgreifen, die üblicherweise nur bei Heimspielen zur Verfügung steht. Mit Bestbesetzung sollte auf den nicht ganz so einfachen Bahnen zumindest der Gewinn eines Punktes in greifbare Nähe kommen. Daran waren die Wieseckerinnen in den letzten Jahren stets knapp gescheitert, doch mit drei siegreichen Heimspielen war der Saisonstart außerordentlich gut, sodass die Keglerinnen aus der Gießener Vorstadt mit viel Selbstbewusstsein die Herausforderung bei den Westfälinnen annehmen können. Der Teilerfolg beim direkten Konkurrenten um einen der vorderen Plätze wäre ein wichtiger Schritt zum selbst gesteckten Ziel, dem Erreichen der »Meisterrunde«.

Reduziertes Hessenliga-Programm

Während die Partie des fünften Spieltages zwischen Hessenliga-Spitzenreiter Meteor 85 Mittelhessen und dem SKC Waldbrunn-Hadamar erst am 7. Oktober (13.30 Uhr) ausgetragen wird, und auch das für Samstag angesetzte Spiel des KC 88 Wettenberg beim Aufsteiger Eintracht Heringen verschoben werden soll, steht für Samstag (13.30 Uhr) lediglich der Auftritt von GH Allendorf/Lda. beim Tabellenzweiten SKG Sontra auf dem Programm. Seit der Rückkehr der Osthessen aus der 2. Bundesliga vor drei Jahren war Allendorf in Sontra stets chancenlos. Die jüngsten SKG-Heimauftritte der noch jungen Saison lassen die Lumdastädter jedoch hoffen, dass sich das in diesem Jahr ändern könnte.

Der vierte Spieltag der Verbandsliga Süd hat mit dem Aufeinandertreffen des KSC Heuchelheim (Samstag 13.30 Uhr) auf der heimischen Bahn gegen Tabellenführer KSG Dillenburg-Herborn das Highlight des heimischen Kegelsport-Wochenendes zu bieten. Der KSC muss, wie im Vorjahr, alle Punkte behalten, um in der Tabelle ganz nach vorn zu kommen. Meteor 85 Mittelhessen II bekommt es am Samstag (16.15 Uhr) mit dem SV Nauheim zu tun und könnte bei einem »Dreier« in Richtung Spitze marschieren.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutsche Meister
  • Karlsruher SC
  • Kegler
  • Sport-Mix
  • Tabellenführung
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.