22. August 2021, 19:33 Uhr

FC Gießen

FC Gießen: Bei Heimspiel-Premiere klar unter Zuschauerschnitt der Regionalliga

Nur rund 500 Besucher umrahmen den Heimspiel-Auftakt des FC Gießen in der Fußball-Regionalliga Südwest - woran liegt das?
22. August 2021, 19:33 Uhr
Es ging übersichtlich zu im Waldstadion: Trotz bestem Sommerwetter kamen nur 500 Zuschauer zur Heimspiel-Premiere gegen den FSV Mainz 05 II. FOTO: VOGLER (Foto: Oliver Vogler (Oliver Vogler))

920 Fans strömten im Durchschnitt am zweiten Spieltag Mitte August in die Stadion der Fußball-Regionalliga Südwest, nach Homburg, Aalen oder Frankfurt - mit lediglich rund 500 Waldstadion-Besuchern liegt der FC Gießen am Samstag trotz bestem Sommerwetter also deutlich unter dem Schnitt.

Im Aufstiegsjahr noch belegte der FC regelmäßig Spitzenplätze bei der Zuschauerkulisse. Corona-Blues oder FC-Frust angesichts mäßiger Stimmung im und um den Verein?

Ein möglicher Grund: Die Ticketpreise, die in den sozialen Medien von vielen Anhängern kritisiert wurden: 13 Euro zahlen Besucher für einen Stehplatz, 22 Euro für einen Sitzplatz.

Nicht nur 500 Besucher stellten beim Heimspiel-Auftakt gegen den FSV Mainz 05 II eine mäßige Kulisse dar, auch die Impfaktion vom DRK und den Johannitern vor dem Waldstadion brachte wenig ein: »Wir haben eine Person geimpft«, räumte Dr. Brix Ernst, Impfarzt vom Landkreis Gießen, in der Halbzeitpause ein. Von 11 Uhr vormittags an war er mit einem Kollegen zugegen: »Leider wurde das nicht so angenommen, wie wir uns es erhofft hatten.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • 1. FSV Mainz 05
  • Commerzbank Arena
  • FC Giessen
  • Fußball
  • Sportstadien
  • Sven Nordmann
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos