21. November 2021, 22:42 Uhr

Fußball

Kreisliga A Alsfeld/Gießen: SV Harbach hakt Aufstiegsrunde ab

Der SV Harbach muss sich nach dem umkämpften 2:4 gegen den TSV Burg-/Nieder-Gemünden mit der Abstiegsrunde in der Fußball-Kreisliga A Alsfeld/Gießen abfinden. Der Überblick.
21. November 2021, 22:42 Uhr
Avatar_neutral
Von Harald Friedrich
Die Kreisliga-Zuschauer in Harbach sehen einen Zweikampf zwischen Eduard Worster (l.) und Tim Stöhr. FOTOS: FRIEDRICH

In der Fußball-Kreisliga A Alsfeld/Gießen hatte der SV Harbach bis zuletzt gehofft, am letzten Spieltag ein weiteres »Endspiel« um den Einzug zur Aufstiegsrunde bestreiten zu können, zählt aber nach dem 2:4 gegen den TSV Burg-/Nieder-Gemünden zu den elf Vereinen, die in der Abstiegsrunde die Saison fortsetzen.

Alle Chancen auf die Aufstiegsrunde erhalten hat sich die Spvgg. Mücke mit dem eindrucksvollen 4:0-Sieg bei der FSG Ohmes/Ruhlkirchen.

Mit einem sensationellen Tor sorgte derweil Claudio Pinheiro da Cruz für Aufsehen, als er aus 50 Metern Entfernung zur 1:0-Führung seiner FSG Alsfeld/Eifa traf - dennoch verlor Pinheiro mit seinem Team 1:3 gegen die FSG Laubach und damit praktisch auch die Chance auf die Aufstiegsrunde.

SV Harbach - TSV Burg-/Nieder-Gemünden 2:4 (1:2): Schon in der zweiten Spielminute machte René Decher mit dem Führungstreffer klar, dass der TSV unbedingt in die Top-Sechs will. Doch die Gäste erhielten einen Dämpfer, als Marcel Keil einen Elfmeter zum Ausgleich nutzte (15.). Wiederum Decher gelang die Führung der Gemündener (28.), ehe Tim Stöhr den Pfosten traf (45.). Gleich nach der Pause gelang Döll aus dem Gewühl heraus das 2:2 (48.), das für eine starke 25-minütige Phase des SVH sorgte, in der das 3:2 für die Heimelf hätte fallen müssen. So aber köpfte Max Bleifuß zur Führung der Gäste ein (78.). Kurz danach musste ein Harbacher eine Zeitstrafe verbüßen, in der Stöhr zum 4:2 traf (80.).

SG Appenrod/Maulbach - SG Treis/Allendorf II 3:3 (1:1): Die Heimelf belohnte ihre Überlegenheit durch Marvin Schlosser mit dem 1:0 (22.). Mit der ersten Chance glichen die Gäste durch Michele Schlapp direkt aus (26.). Nach einem individuellen Fehler trafen die Gäste zum 1:2 durch Philipp Freese (52.). Doch die Elf von Spielertrainer Marcel Justus zeigte sich unbeeindruckt und konnte durch Marvin Schlosser ausgleichen (68.). Kurze Zeit später erzielte Mirko Maiss mit seinem Freistoß die verdiente Führung der Hausherren (73.), die es in der Folge versäumten, bei einigen hundertprozentigen Torchancen den Sack zuzumachen. Schließlich traf Freese für die Kreisoberligareserve zwei Minuten vor Schluss doch noch zum schmeichelhaften 3:3

FSG Alsfeld/Eifa - FSG Laubach 1:3 (1:2): Die Heimelf begann sensationell, als Claudio Pinheiro da Cruz den zu weit vor seinem Tor postierten Keeper Torsten Kreuter mit einem 50-Meter-Schuss zum 1:0 überwand (18.). Die Gäste schlugen zurück und erzielten durch Ben Kirchner den Ausgleich (31.). Vor der Pause mussten die Hausherren ihren verletzten Torwart Sören Wessel auswechseln (40.). Kurz darauf war es erneut Kirchner, der aus 16 Metern unhaltbar zum 2:1 für die Laubacher traf (45. + 2). Auch in der zweiten Halbzeit zeigte sich der Gast in guter Form und erhöhte durch Olcay Sirin auf 3:1 (86.).

SV Nieder-Ofleiden - TV/VfR Groß-Felda 4:1 (3:1): Der SVN begann zielstrebig. Zunächst köpfte Florian Pfeil eine Weber-Flanke aus fünf Metern zur Führung ein (7.), ehe Luis Viegas nur vier Minuten später zum 2:0 traf. Danach ließen die Hausherren nach und mussten prompt das 1:2 schlucken, das Gästespieler David Schlosser gelang (22.). Jetzt war die Heimelf wieder gefordert und lieferte sofort: Falk Schäfer traf zum 3:1 (37.). Auch nach der Pause ließen die Nieder-Ofleidener nicht nach und kamen durch Jonas Damaschke zum 4:1,

FSG Queckborn/Lauter - SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen 2:4 (2:2): In einem umkämpften Spiel war ein Tabellenunterschied kaum wahrzunehmen, da die FSG eine ihrer besten Saisonleistungen abrief. Zunächst gelang dann auch Dominik Horny der Führungstreffer der Hausherren. Robin Kässmann brachte die Gäste mit einem Doppelschlag in Führung. Wiederum Horny glich für die bissige Heimelf noch vor der Pause zum 2:2 aus (40.). Nach intensiver Pausenbesprechung kam die Dreierspielgemeinschaft zur erneuten Führung; Marian Hild hatte traf vom Punkt aus zum 3:2 (65.). Nach einem sehenswerten Gästeangriff war es erneut Kässmann, der zum 4:2 abschloss (75.).

FSG Kirtorf - SG Rüddingshausen/Londorf 5:3 (2:1): Es war ein temporeiches Fußballspiel. Eric Schmidt schob in der 25. Minute eine Krätschmer-Vorlage zum 1:0 über die Linie, ehe die SG mit dem Ausgleich durch Michael Baumbach antwortete (35.). Dann war es Thomas Gemmer, der einen Strafstoß zum 2:1 für die Kirtorfer verwandelte (38.). Nach der Pause köpfte Marvin Sander eine Freistoßflanke zum 3:1 ins Gästetor (54.). Die Heimelf ließ sich von Baumbachs 3:2 (65.) nicht beirren und kam durch Leon Vietor zum 4:2 (70.). Wiederum Baumbach mit dem Strafstoßtor zum 3:4 (86.) machte es noch einmal eng. Doch Schmidt nahm diese Spannung, als er auch den letzten Treffer zum dann verdienten 5:3-Endstand erzielte (87.).

FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein - FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II 3:3 (1:2): Die erste Viertelstunde gehörte den Gastgebern, die sich mit dem 1:0 durch Marcel Seipp belohnten (15.). Ben Dietz glich in der Folge durch einen Foulelfmeter aus (25.). Jan Meinuschs Treffer zur 2:1-Gästeführung (36.) glich erneut Seipp im zweiten Schussversuch zum 2:2 (56.) aus. Nur eine Minute später köpfte Lukas Scheld auf der Gegenseite einen Eckball zum 3:2 für die KOL-Reserve über die Torlinie. Die Hausherren blieben dominant und kamen nach einem sehenswerten Schlenzer von Johannes Bethke zum 3:3-Ausgleich (66.).

FSG Ohmes/Ruhlkirchen - Spvgg. Mücke 0:4 (0:3): Bereits nach zehn Minuten köpfte Jonas Becker eine Flanke zum 1:0 für die Mücker ein, die auch in der Folge zeigten, wie scharf sie auf die Aufstiegsrunde sind. Kurz vor der Pause schlugen die Gäste doppelt zu. Zunächst traf Lukas Decher aus 25 Metern in den oberen Winkel (43.), ehe erneut Becker den 3:0-Halbzeitstand nachlegte (45.). Nach einer Stunde traf erneut Decher mit einem Fernschuss zum 4:0. FSG-Akteur Patrick Kraus scheiterte dann noch mit einem Handelfmeter am Mücker Torwart Pascal Pfitzner.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos