15. August 2018, 20:16 Uhr

Bad Nauheim vor U18-Endspiel gegen Bad Vilbel II

15. August 2018, 20:16 Uhr
Ray Dürauer ist mit dem Ober-Mörler TC im Derby der U18-Junioren dem TC Bad Vilbel deutlich unterlegen. (Foto: Chuc)

In der Tennis-Gruppenliga erlebten die heimischen Teams ein durchwachsenes Wochenende.

Herren (6er), Gruppe 54, Wiesbadener THC II – Ober-Mörler TC 5:4: In den Einzeln sorgten Jan Hendrik Plüer (7:6, 6:3) und Michael Schaub (6:3, 6:1) für die beiden Ober-Mörler Siege. Fabian Schaub (2:6, 1:6), Frederic Lehnert (0:6, 0:6), Michael Wagner (1:6, 0:6) und Georgi Petkov (2:6, 2:6) unterlagen deutlich. »Wir sind ersatzgeschwächt nach Wiesbaden gereist und hatten mit Lehnert, Wagner und Petkov drei Spieler aus der zweiten Reihe dabei, haben uns insgesamt aber achtbar beim Tabellenzweiten geschlagen. Die Doppel wurden nicht gespielt«, fasste Kapitän Michael Schaub den Tag zusammen.

Damen 40 (6er), Gruppe 21, Karbener SV – SC 80 Frankfurt II 5:4: Drei Einzel gingen über drei Sätze. Jedoch konnte nur Anke Tena-Garcia (2:6, 6:2, 6:2) gewinnen, während Claudia Posthaus (6:7, 6:0, 4:6) und Susanne Gubitzer (3:6, 6:4, 2:6) den Kürzeren zogen. Außer Tena-Garcia gewannen auch Katrin Fougeray (6:4, 7:5) und Tanja Kissner (7:5, 6:2), Heike Reinhardt (4:6, 5:7) verlor in zwei Sätzen. Die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Fougeray/Posthaus lieferten eine tolle Leistung ab und siegten 7:6, 7:5. Gubitzer/Reinhardt unterlagen mit 5:7, 2:6, doch Tena-Garcia/Kissner behielten die Nerven und sorgten mit einem 6:3, 7:6 für den entscheidenden Punkt. »Die Mädels haben sich sehr über den Sieg gefreut. Katrin Fougeray hat gegen eine sehr starke Gegnerin gewonnen und Tanja Kissner hat seit Langem wieder ein Einzel gespielt und gleich gesiegt«, berichtet Mannschaftsführerin Heike Wolf.

Damen 40 (4er), Gruppe 26, Ober-Mörler TC – TC Kriftel 1:5: Gegen den Tabellenführer aus Kriftel hatten die Damen um Mannschaftsführerin Cordula Riebe keine Chance. Einzig Riebe gewann ihr Einzel (6:3, 7:6), während Patricia Wolf (5:7, 6:4, 4:6), Christina Kolbe (4:6, 3:6) und Michaela Schaub (6:4, 2:6, 5:7) allesamt eine Niederlage einstecken mussten. In den Doppeln konnten dann weder Riebe/Schaub (5:7, 3:6) noch Wolf/Kolbe (4:6, 2:6) punkten. »Insgesamt hatten wir nur wenig Chancen, wobei Patricia Wolf und Michael Schaub leider knapp in drei Sätzen unterlagen. Es waren faire Spiele mit schönen Ballwechseln, vor allem in den Doppeln«, resümierte Cordula Riebe.

Herren 40 (4er), Gruppe 81, TC Goldstein – TC Heilsberg 3:3: Christopher Lockl (7:6, 6:3) und Mark Behrend (6:0, 6:0) konnten gewinnen, während Dirk Buss (0:6, 1:6) und Simon Wengert (0:6, 0:6) deutlich unterlagen. Auch die Doppel brachten keine Entscheidung. Buss/Wengert (1:6, 2:6) unterlagen, während Lockl/Behrend deutlich mit 6:2, 6:2 siegten. So stand am Ende eine gerechtes unentschieden zu Buche und Mannschaftsführer Lockl sagte: »Der Punkt war verdient, und wir sind damit sehr zufrieden, nachdem wir letztes Jahr noch in Goldstein verloren haben.«

Herren 50 (6er), Gruppe 87, RW Bad Nauheim – MSG SKV Büttelborn/Groß-Gerau 2:7: Zwar verloren Thomas Petzold (1:6, 0:6), Gunter Henze (5:7, 6:7), Gerhard Konert (0:6, 0:6) und Norbert Bothor (1:6, 2:6), doch Michael Belschner (5:7, 7:6, 10:5) und Georg Kuhlisch (7:5, 6:4) gewannen ihre Einzel. Bad Nauheim hätte nun alle Einzel gewinnen müssen, doch das Gegenteil trat ein. Weder Petzold/Belschner (6:7,3:6) noch Konert/Bothor (7:5, 4:6, 4:10) konnten gewinnen. Henze/Kuhlisch mussten aufgeben.

Herren 50 (6er), Gruppe 87, TC Reichelsheim – BW Bensheim 3:6: Von den sechs Einzeln gewann der TC Reichelsheim zwei, beide im Champions-Tiebreak. Georg Wolf (4:6, 6:4, 10:7) und Reiner Schimkat (6:4, 3:6, 10:7) waren siegreich. Niederlagen fingen sich hingegen Matthias Lein (0:6, 0:6), Michael Mügge (1:6, 0:6), Michael Ploesser (0:6, 0:6) und Ralf Eisenhauer (2:6, 1:6) ein. In den Doppeln konnten dann nur Manfred Klar und Michael Trautmann (6:2, 6:3) gewinnen, während Ploesser/Wolf (1:6, 0:6) und Eisenhauer/Schimkat (3:6, 4:6) den Kürzeren zogen. Somit schwebt der TC weiter in Abstiegsgefahr.

Herren 50 (4er), Gruppe 94, TC Götzenhain – MSG TC Friedberg/TC Niddatal 3:3: Die Einzel verliefen nicht optimal. Einzig Paul Jansen (5:7, 2:6) konnte sein Match gewinnen, während Harald Müller (6:1, 6:0), Günther Haase (6:1, 6:3) und Andreas Heyne (6:4, 4:6, 10:7) unterlagen. In den Doppeln wurden also dringend zwei Siege benötigt, die die MSG auch einfahren konnte. Haase/Jansen gewannen souverän 6:3, 6:3 und Heyne/Pebler konnten mit ihrem Sieg nach drei Sätzen (6:3, 4:6, 10:5) für den entscheidenden Punkt, der zum Ausgleich reichte.

Junioren U18 (4er), Gruppe 128, Ober-Mörler TC – TC Bad Vilbel II 1:5: Ohne Kapitän Patrick Schaub trat der OMTC auf einer Anlage gegen die starken Bad Vilbeler an. Einzig der routinierte Tino König konnte sein Match gewinnen (6:2, 6:1), Steven Riebe (0:6, 0:6), Georgi Petkov (0:6, 0:6) und Raymond Dürauer (2:6, 1:6) unterlagen deutlich. In den Doppeln mussten König/Dürauer eine knappe Niederlage (0:6, 6:2, 2:10) hinnehmen, während Georgi Petkov mit Louis Hartmann deutlich verlor (0:6, 2:6). »Wir waren leicht ersatzgeschwächt und nach einem 1:3-Rückstand nach Doppeln konnten wir unsere erste Niederlage in der Gruppenliga nicht verhindern«, fasste Tino König zusammen.

Junioren U18 (4er), Gruppe 128, Kasseler TC 31 II – RW Bad Nauheim 0:6: Die Junioren um Kapitän Lennart Redling marschieren weiter Richtung Aufstieg. Redling (6:1, 6:0) und Max Sajonz (6:0, 6:0) gewannen locker, während Martin Peter (6:3, 2:6, 6:1) und sein jüngerer Bruder Jakob (6:4, 6:7, 6:2), der für den verhinderten Nils Finkeldey eingesprungen war, in die Verlängerung musste. Nach 4:0-Führung nach den Einzeln wurden dann auch die Doppel gewonnen. Peters/Peters (6:3, 6:1) und Redling/Sajonz (6:1, 6:1) gaben sich keine Blöße und konnten sich anschließend über den vierten Sieg freuen. »Egal, wie unser Endspiel gegen Bad Vilbel ausgeht, diese Saison war sehr erfolgreich für uns«, sagt Kapitän Lennart Redling.

Juniorinnen U18 (6er), Gruppe 122, TC Ober-Roden – RW Bad Nauheim II 9:0: Keine Chance hatte die Hessenliga-Reserve der Rot-Weißen beim TC Ober-Roden. Jill Kowitz (7:5, 1:6, 3:6) schlug sich wacker, während Celina Camarda (2:6, 1:6), Laurine Arias (3:6, 2:6), Clara Marschall (1:6, 0:6), Monique Michel (1:6, 0:6) und Alegria Mühlbauer (0:6, 1:6) deutlich unterlagen. Auch in den Doppeln hatten Kowitz/Camarda (3:6, 3:6), Arias/Marschall (3:6, 2:6) und Michel/Mühlbauer (0:6, 0:6) das Nachsehen. Somit erhält die extrem junge Mannschaft den nächsten Dämpfer im Kampf um den Klassenerhalt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Damen
  • Harald Müller
  • Kapitäne
  • Sport-Mix
  • TC Bad Vilbel
  • Marieke Naß
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos