30. Juli 2018, 19:26 Uhr

Bönsel holt sich deutschen Vizetitel

30. Juli 2018, 19:26 Uhr
Gruppenfoto beim Empfang im Echzeller Schützenhaus mit (v. l.) Hans Jürgen Hahn (Erster Beigeordneter Gemeinde Echzell), Frank Ester (Geschäftsführer SG Echzell), dem deutschen Vizemeister Dieter Bönsel und dem Echzeller Bürgermeister Wilfried Mogk. (Foto: pv)

Historischer Erfolg für Dieter Bönsel und die Echzeller Sportschützengemeinschaft. Bei der deutschen Meisterschaft im Vorderladerschießen in Pforzheim holte er in einer Millimeterentscheidung mit 136 Ringen Silber in der Herrenklasse IV der Disziplin Perkussionsrevolver.

Bereits bei den letzten Trainingseinheiten vor der Abreise zeigte sich der Vize-Hessenmeister von 2016 in Hochform. Dass es aber für einen Podiumsplatz bei der deutschen Meisterschaft reichen würde, damit hatte niemand gerechnet. Es war ein Herzschlagfinale: »Es zeichnete sich bereits während der Probeserie ab, dass Dieter Bönsel an dem Tag gut drauf war«, sagt Frank Ester, Vorsitzender und Geschäftsführer der Echzeller Sportschützengemeinschaft, der in Pforzheim als einziger heimischer Kampfrichter zum Einsatz kam und so den Wettkampf seines Vereinskameraden hautnah miterlebte.

In der ersten Serie im deutschen Finale schoss Bönsel 46 von 50 möglichen Ringen. Die Auswertung der Treffer in den Vorderladerdisziplinen ist erheblich strenger als bei allen anderen Wettbewerben: Bei angeschossenem Ring zählt die höhere Ringzahl erst, wenn die Einschussmitte mindestens auf dem den Ring begrenzenden Kreis liegt. Ein kurzes Raunen ging durch das Publikum, als Bönsel die zweite Serie mit einer Sieben begann. Trotz dieses Ausrutschers bewies er Nervenstärke und legte unmittelbar mit einer Zehn nach, kam auf 45 Ringe in dieser Serie. »Mit dem letzten Schuss habe ich viele Wettkämpfe und Titel für mich entschieden. Es ist von enormer Wichtigkeit, bis zuletzt hochkonzentriert zu bleiben«, sagt Bönsel bereits seit Jahren seinen Schützenschwestern und -brüdern im Training. Dieser Satz erwies sich auch am Tag des Finales einmal mehr als wichtig und richtig, denn er schloss die dritte Serie mit einer glatten Zehn und somit weiteren 45 Ringen ab.

Nach der Endauswertung aller drei Serien lag Bönsel mit 136 Ringen ringgleich mit drei weiteren Athleten vorn. Für diesen Fall ist reglementgemäß die höhere Anzahl der geschossenen 10er, 9er, 8er und so weiter ausschlaggebend für die Platzierung. Hier hatten Dieter Bönsel und Achim Wittenberg (Brackwede) im Gegensatz zu den anderen beiden Schützen sechs Zehner vorzuweisen. Doch auch mit den anderen Schüssen lagen die beiden gleichauf. Für die genaue Platzierung war nun die geringere Abweichung des vom Scheibenmittelpunktes am weitesten entfernt liegenden Schusses maßgebend. Und hier fehlten Bönsel gerade einmal 1,5 Millimeter zu Gold, denn die einzige von ihm geschossene Sieben lag 96,0 Millimeter vom Scheibenzentrum entfernt, die von Achim Wittenberg lediglich 94,6 Millimeter. Dies trübte die Freude jedoch nicht, denn Bönsel ist der bisher erste Schütze in der 47-jährigen Vereinsgeschichte der SG Echzell, der bei deutschen Meisterschaften überhaupt eine Medaille gewonnen hat.

Zu Hause angekommen bereiteten die Echzeller Schützen Bönsel einen großen Empfang im Schützenhaus, zu dem auch Bürgermeister Wilfried Mogk und der Erste Beigeordnete Hans Jürgen Hahn kamen. Letzterer wies in seiner Ansprache darauf hin, dass es in der Gemeinde noch nie einen Sportler gab, der einen solchen Titel gewonnen hat.

Der 64-jährige Bönsel ist seit 1982 bei der SG Echzell aktiv bei Meisterschaften und Rundenwettkämpfen diverser Pistolendisziplinen. Mit seinen gewonnenen Titeln und Meisterschaften ist er der mit Abstand erfolgreichste Schütze des Vereins. Seit 1984 leitet er zudem als Vorstandsmitglied die Geschicke des Vereins mit. In seiner derzeitigen Funktion als Sportwart ist er ein Garant für Planung und Durchführung von Vereinswettbewerben sowie des Schießsporttrainings.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutsche Meisterschaften
  • Silber
  • Sport-Mix
  • Sportler im Bereich Schießsport
  • Wilfried Mogk
  • Wittenberg
  • Dieter Pfeiffer
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.