03. Oktober 2017, 21:07 Uhr

Kreisliga B Nord

Butzbach dreht nach Pause auf

In der Fußball-Kreisliga B Nord hat der VfR Butzbach einen 2:0-Sieg gegen den SV Nieder-Weisel II gefeiert. In Torlaune präsentierte sich der SV Steinfurth II.
03. Oktober 2017, 21:07 Uhr
Avatar_neutral
Von Bernd Hofmann
Der Butzbacher Kai Lukas Junker (rechts) behauptet das Leder im Zweikampf mit dem Nieder-Weiseler Benjamin Jurowski. (Foto: nic)

In der Kreisliga B Nord hat der am Tag der Deutschen Einheit spielfreie SV Schwalheim die Tabellenführung behaupten können. Verfolger SV Nieder-Weisel II musste sich beim VfR Butzbach mit 0:2 geschlagen geben. Die Partie des SKV Beienheim II gegen den TFV Ober-Hörgern wurde indes kurzfristig abgesetzt. In bestechender Form präsentierte sich der SV Steinfurth II, der zu Hause gegen den SV Hoch-Weisel II einen 7:0-Kantersieg landete.

SV Steinfurth II – SV Hoch-Weisel II 7:0 (3:0): In Torlaune war am Tag der Deutschen Einheit die in allen Belangen überlegene zweite Garnitur der Rosendörfler. Bis zum Seitenwechsel sorgten Cavit Ünal (19.), Christian Adler (21.) und Nikolas Kostorz (34.) jeweils durch Kopfbälle für einen beruhigenden 3:0-Halbzeitstand. Cavit Ünal erhöhte nach einer Stunde auf Zuspiel von Christian Adler auf 4:0. Letzterer zeichnete in der 65. beziehungsweise 86. Minute per Kopfball für die Treffer Nummer fünf und sechs verantwortlich. Der Treffer zum 7:0-Endstand (90.) ging auf das Konto des dreifachen Torschützen Ünal.

TSG Wölfersheim – KSV Bingenheim 5:1 (3:0): Als wesentlich gefährlicher und effektiver im gegnerischen Strafraum erwiesen sich die Hausherren, so dass der Erfolg auch in dieser Höhe völlig in Ordnung ging. Marvin Seidel sorgte nach einer Viertelstunde für die Wölfersheimer Führung, wobei Niklas Knoll ebenso als Vorbereiter zu glänzen wusste wie beim Tor zum 2:0 (25.), das wiederum Marvin Seidel erzielte. Beim 3:0 (38.) trat Niklas Knoll als Goalgetter in Erscheinung. Drei Minuten nach Wiederbeginn gelang Tobias Stete der Bingenheimer Ehrentreffer. Einen an Niklas Knoll verschuldeten Elfer verwertete Marvin Seidel zum 4:1. Auch den Treffer zum 5:1-Endstand besorgte Marvin Seidel, den Marvin Knoll mustergültig in Szene gesetzt hatte.

Schoemakers entscheidet Partie

VfR Butzbach – SV Nieder-Weisel II 2:0 (0:0): Die im ersten Abschnitt eher langweilige Partie nahm, zumindest aus Sicht der Platzherren, nach dem Wiederanpfiff an Fahrt auf. Ein abgefälschter 25-Meter-Freistoß von Daniel Knebel bedeutete nach einer Stunde Spielzeit die Butzbacher Führung. Vier Minuten vor Schluss ließ Julius Schoemakers mit einem Abpraller den Treffer zum 2:0-Endstand folgen, nachdem der Nieder-Weiseler Torhüter zuvor einen Giller-Schuss abprallen gelassen hatte. Die Gäste wurden etwas unter Wert geschlagen, zumal sie einige hochkarätige Möglichkeiten ungenutzt ließen.

SVP Fauerbach – Inter Reichelsheim 2:2 (1:1): Die Hausherren verschenkten vor eigenem Publikum zwei Zähler, weil sie zweimal das Aluminium trafen und erhebliche Unkonzentriertheiten im Abschluss offenbarten. Riza Üstendag hatte vor der Gäste-Führung in der 22. Minute geschickt am langen Pfosten gelauert. Eine Rahimi-Flanke verwertete Nikolaus Dorsch (39.) per Kopfball zum 1:1-Gleichstand. Mohamad Maladian auf Zuspiel von Tekin schoss Inter (66.) erneut in Führung.

Nach einem Foul an Fabian Brüning (74.) zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt. Den vom Inter-Torwart zu kurz abgewehrten Strafstoß von Lars Billasch verwandelte Nikolaus Dorsch im Nachschuss zum hochverdienten 2:2-Endstand. In der Schlussphase der turbulenten Begegnung zeigte der Schiedsrichter zwei Inter-Akteuren noch die Gelb-Rote Karte.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos