01. Juli 2020, 20:13 Uhr

Chance für den Nachwuchs

01. Juli 2020, 20:13 Uhr
Die Usingerin Mara Guth spielt in der Hessenliga für den TC Bad Vilbel. FOTO: GORR/TZ

In der Tennis-Hessenliga starten die Herren und Damen des TC Bad Vilbel an diesem Wochenende in die diesjährige Medenspielrunde. Während die Damen am Samstag ab 10 Uhr im Taunus beim TEVC Kronberg gastieren, empfangen die Herren am Sonntag ab 10 Uhr den TC Bergen-Enkheim auf eigener Anlage.

Das Damenteam geht nach dem Aufstieg in der Vorsaison mit einer jungen Truppe und drei Neuzugängen in die neue Runde. Genau wie für die meisten Vereine, steht auch für die Brunnenstädterinnen in diesem Jahr nicht der sportliche Erfolg, sondern der Spaß am Wettkampf im Vordergrund. »Aufgrund der Corona-Auflagen sind wir natürlich weit von einem normalen Saisonablauf entfernt. Trotz der Widrigkeiten möchten wir dennoch auch in diesem Sommer das eine oder andere sportliche Highlight setzen«, sagt Mannschaftsführerin Masha Vietmeier.

Derweil setzen die Bad Vilbeler Herren auch aufgrund des Reiseverbots ihrer beiden brasilianischen Stammkräfte auf den Nachwuchs.

Damen (6er), Gruppe 1, TC Bad Vilbel II: Nach dem Aufstieg in der Vorsaison gehen die Hessenliga-Damen aus der Brunnenstadt ihre neuen sportlichen Aufgaben in Hessens höchster Spielklasse personell verstärkt an. Vivian Wolff, Alina Lepper und Johanna Halper werden den letztjährigen Kader um Mara Guth, Meret Wilde, Zoe Schmidt, Nertila Luzhnica, Anamarija Sljivic und Mannschaftsführerin Masha Vietmeier verstärken. »Wir freuen uns sehr über den Aufstieg in die Hessenliga und hoffen, nach einer tollen Runde im vergangenen Jahr nun als Neuling schnell in der höheren Spielklasse Fuß zu fassen«, erklärt Vietmeier. »Wir sind in der Breite sehr gut aufgestellt und verfügen über eine sehr junge Truppe mit einem tollen Teamgeist. Mit Mara Guth und Vivian Wolff haben wir zwei Hessenmeisterinnen im Kader, die unsere Mannschaft an der Spitze ideal komplettieren. Aufgrund der Corona-Auflagen sind wir natürlich weit von einem normalen Saisonablauf entfernt. Trotz der Widrigkeiten möchten wir dennoch auch in diesem Sommer das eine oder andere sportliche Highlight setzen«, verspricht Vietmeier.

Herren (6er), Gruppe 49, TC Bad Vilbel: Das Herrenteam der Brunnenstädter blickt seiner vierten Saison in Hessens höchster Spielklasse entgegen. »Wir fühlen uns in dieser Spielklasse sehr wohl und haben uns wie schon in den Vorjahren den Ligaverbleib als Saisonziel gesetzt. Da es in diesem Jahr keine Absteiger geben wir, haben wir dieses Ziel bereits vor dem ersten Spieltag erreicht. Wir wollen die Saison dazu nutzen, um einige Jugendliche in unsere Herrenmannschaft zu integrieren«, sagt Bad Vilbels Mannschaftsführer Marco Ockernahl auch im Hinblick darauf, dass die beiden Brasilianer Daniel Da Dutra Silva und Jose Pereira, die in den vergangenen Jahren für die Brunnenstädter aufgeschlagen hatten, in dieser Saison aufgrund des Reiseverbots nicht werden mitwirken können. »Unser dritter Brasilianer, Caio Claudino, lebt und arbeitet in Offenbach und kann wie gewohnt spielen.« Auf eine bärenstarke Vorsaison blickt Niklas Schell zurück. Er gewann an Position zwei sieben von acht Einzel- und Doppelpartien. Auch Caio Claudino wusste mit sieben Einzelsiegen zu überzeugen. Mit Ausnahme von Jochen Bertsch setzen die Brunnenstädter auf ihren eingespielten Kader. Niklas Schell und Tim Fischer gehen gemeinsam mit Caio Claudino und Tim Büttener auf Punktejagd. Ergänzt wird das Team von Denis Wolf und U14-Hessenmeister Lenny Wagner. »Auch Colin Günther ist der Sprung in die erste Mannschaft zuzutrauen«, ist Ockernahl überzeugt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Damen
  • Kronberg
  • Sport-Mix
  • TC Bad Vilbel
  • Taunus
  • Tim Fischer
  • Sascha Kungl
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.