29. Oktober 2019, 22:22 Uhr

Der Sport, die Stadt und das Lob

118 Sportler sind am Samstag im Bürgerzentrum zur Ehrung versammelt - dazu noch weit mehr Freunde, Trainer und sonstige Unterstützer. Die Stadt Karben würdigt jährlich die Leistungen ihrer Sportler. Diesmal verspricht Bürgermeister Guido Rahn etwas besonderes: Findet man das passende Gelände, soll die langersehnte Sporthalle gebaut werden.
29. Oktober 2019, 22:22 Uhr

Alle können absolut stolz auf sich sein«, sagt Jörg Wulf, Vize-Vorsitzender der ARGE-Sport der Stadt Karben. Bezirks-, Gau-, Hessen-, Deutsche- und sogar Weltmeister konnten in Karben gefeiert werden. Im Amateursport sind die Karbener eine Bank. »Besonders herausragend ist, wie groß die Vielfalt in unseren Vereinen ist und wie gut dies angenommen wird«, erklärt Wulf. »Ob Sportschützen oder Fußball, Kegeln oder Tischtennis, die Karbener Vereine sind dabei - und noch dazu sehr erfolgreich.«

Die Mitgliederzahlen in den Sportvereinen hätten sich prächtig entwickelt. 6222 Mitglieder zählen die 20 Karbener Sportvereine, fast 40 Prozent davon sind Jugendliche. Durch engagierte Jugendarbeit würden Jahr für Jahr neue Vereinsmitglieder gewonnen. Ohne das ehrenamtliche Engagement, etwa der Trainer, Übungsleiter und Helfer laufe in vielen Vereinen nichts. »Von hieraus ein riesiger Dank an alle, die den Sport in unserer Stadt möglich machen«, sagt Wulf. Den Vereinen käme eine wichtige Stellung in der Karbener Gesellschaft zu. »An kaum einem Ort werden Werte wie Würde, Toleranz und Fairplay so vermittelt wie in den Vereinen«, ist Wulf überzeugt.

»Der Erfolg unserer Sportler zeigt, dass Karben eine Sportstadt ist, die sich nicht verstecken braucht«, sagte Bürgermeister Rahn. Die Stadt tue viel für ihre Sportler.

»Wir haben das Stadion an der Waldhohl für 3,5 Millionen Euro gebaut, doch wir wissen auch, dass dies nur der Anfang ist«, sagte er und ging auf das von vielen Sportlern immer wieder angesprochene Thema der Sporthalle ein. »Die Sporthalle wird kommen, doch wir brauchen eben eine geeignete Fläche, auf die eine Halle in der notwendigen Größe passt, und die explodierenden Grundstückspreise machen das auch nicht einfacher. Wenn die jedoch gefunden ist, können wir beginnen zu bauen«, versprach der Rathauschef.

Im Mittelpunkt des Ehrungsabends standen die sportlichen Leistungen. Bei denen überzeugte die erste Tennis-Herrenmannschaft des KSV so sehr, dass sie als Mannschaft des Jahres ausgezeichnet wurde. Nachdem das Team im Vorjahr in die Bezirksliga aufgestiegen war, wurde sie in dieser Saison dort Meister und konnte sich so einen erneuten Aufstieg in die Gruppenliga sichern. Überhaupt seien die Tennisspieler des KSV in dieser Saison besonders erfolgreich gewesen.

Eine Auszeichnung gab es für die Landesligamannschaft im Geräte- und Kunstturnen der TG Groß Karben, die Gau-Meisterinnen wurden und den dritten Platz in der Landesliga Hessen III erturnten. Auch der Weg der ersten Mannschaft der Kicker des FC Karben wurde gewürdigt. Ebenso wie die Leistungen der M23-Faustballmannschaft des TV Rendel.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Amateursport
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Erfolge
  • Grundstückskaufpreise
  • Guido Rahn
  • Jörg K. Wulf
  • Kegeln
  • Sport-Mix
  • Sporthallen
  • Sportler im Bereich Schießsport
  • Sportvereine
  • TV Rendel
  • Karben
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.