10. Juli 2019, 22:23 Uhr

Dillemuth auf Rekordjagd

Mit drei Einzelstarts und zwei Staffeln war der Wetterauer Leichtathletik-Nachwuchs bei den deutschen U 16-Meisterschaften in Bremen vertreten. Zwar gab es keine Medaillen, dafür aber einige Rekorde und starke Leistungen trotz widriger Bedingungen.
10. Juli 2019, 22:23 Uhr
Dillemuth

Elf Wetterauer Leichtathleten schafften die Qualifikationsnormen für die deutschen U16-Leichtathletikmeisterschaften in Bremen. Trotz kühlem Wetter und strömendem Regen - also typisch norddeutschem »Schietwetter« - wurden persönliche Rekorde erzielt.

Jan Dillemuth (TV Assenheim) unterbot auf seiner Paradedisziplin, dem 800 Meter-Lauf, im Finale erstmals die Zwei-Minuten-Grenze. Schnelle 1:59,70 Minuten rannte der Florstädter bei seinen ersten deutschen Meisterschaften - neuer Regional- und Kreisrekord und Platz fünf in der M15. Im Vorlauf toppte Dillemuth das erste Mal mit 2:00,79 Minuten seine Bestzeit. Rang vier der 16 Teilnehmer qualifizierte ihn für das Finale am nächsten Tag. 16 Grad Außentemperatur und strömender Regen bremsten Dillemuth dabei nicht. Im entscheidenden Lauf am Sonntag schlugen die Teilnehmer unmittelbar nach dem Start ein hohes Tempo an. Durchgangszeit für Dillemuth nach einer Bahnrunde: 58 Sekunden. Der Florstädter ordnete sich hinter dem Favoriten Elija Ziem (SC Neubrandenburg) ein und behauptete sich bis 200 Meter vor dem Ziel auf der zweiten Position. In der letzten Kurve fingen ihn drei weitere Konkurrenten ab. »Ein fünfter Platz und eine Zeit unter zwei Minuten ist top für Jan«, freut sich Trainer Andreas Ulbrich. »Mit dieser Zeit hätte er im letzten Jahr den deutschen Titel geholt. Sein Jahrgang ist einfach stark besetzt.«

Mit zwei Staffeln sowie Benedict Michel im Diskus-Einzel hatte der TSV Friedberg-Fauerbach bei den U16-Meisterschaften in Bremen ein feines kleines Team am Start. Wurftalent Benedict Michel, der seine Bestleistung im Laufe der Saison schon auf starke 53,41 Meter hatte steigern können und so im Vorfeld einer der Medaillenkandidaten war, fand nur schwer in den Wettkampf. Eine Schulterverletzung, die ihn seit seinem Titel bei den Süddeutschen Meisterschaften plagt, machte ihm Probleme. Mit 47,10 Metern im dritten Versuch sicherte er sich dennoch die Teilnahme am Endkampf, dort war jedoch keine Steigerung mehr möglich. Am Ende wurde Benedict Michel Fünfter in der Altersklasse M 15 mit 47,10 Metern. Bei optimalen Bedingungen wäre sicherlich mehr drin gewesen, doch mit seinem ersten Auftritt bei Deutschen Meisterschaften kann der TSV-ler voll zufrieden sein.

Die Jungs-Staffel musste über 4 x 100 Meter ohne Michel auskommen, das Diskuswurf-Finale fand parallel statt. Die Besetzung mit Kaleil Sledge, Jonas Smolka, Esko Rieck und Leo Alexander Schubring finishte im komplett verregneten Zeitvorlauf in 47,75 Sekunden. Die Mädels waren ebenfalls in durchgewürfelter Besetzung am Start, liefen in dieser Besetzung aber Bestzeit. Julia Odermatt, Mara Bodenröder, Nele Eckhart und Helena Schneeberger waren direkt im ersten Zeitvorlauf dran und kamen in 51,21 Sekunden als Siebte ins Ziel.

Ebert stürzt im Finale

Für den 800 Meter-Lauf qualifiziert hatte sich Johanna Ebert (TV Rendel). Im Vorlauf schaffte sie bei Wind und Regen mit 2:18,10 Minuten den Einzug in das Finale. Hier startete sie auf Bahn vier in der »Sandwichposition« und kam am Start nicht richtig weg. Im allgemeinen Gerempel stürzte sie mit zwei weiteren Läuferinnen. Die 15-Jährige stand sofort auf, lief weiter und kämpfte. 2:22,63 Minuten lief Ebert über die zwei Stadionrunden und reihte sich auf Rang neun unter den besten Zehn des Jahrgangs 2004 ein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Leichtathletik
  • Medaillen
  • Regen
  • Rekorde
  • TV Rendel
  • Tanja Weber
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.