26. März 2020, 19:57 Uhr

EC Bad Nauheim SOLIDARITÄTS-SHIRT

EC Bad Nauheim holt erste Neuverpflichtung für die kommende Saison

Der EC Bad Nauheim rüstet sich für die neue Saison und hat seine erste Neuverpflichtung bekanntgegeben. Es kommt ein Verteidiger, dessen nun ehemaliger Trainer ihm die Kurstadt empfohlen hat.
26. März 2020, 19:57 Uhr
Verteidiger Tomas Schmidt - hier im Trikot der Bayreuth Tigers - spielt künftig für den EC Bad Nauheim. (Foto: Hübner)

EC Bad Nauheim


Der EC Bad Nauheim hat den ersten Neuzugang unter Vertrag genommen: Tomas Schmidt. Der Deutsch-Tscheche kommt von den Bayreuth Tigers zu den Roten Teufeln. Der 31-jährige Verteidiger bringt die Erfahrung aus 354 Einsätzen in der Deutschen Eishockey-Liga 2 mit in die Wetterau.

EC Bad Nauheim: Tomas Schmidt mit starker Saison bei den Bayreuth Tigers

»Tomas war in nun sechs Zweitliga-Jahren immer eine feste Größe in seiner Mannschaft. Er ist ein mobiler Verteidiger, der das Spiel eröffnen kann«, sagt Matthias Baldys, der Sportliche Leiter des EC Bad Nauheim, über den 85 Kilogramm schweren und 1,80 Meter großen Linksschützen.

Aus der zweiten tschechischen Liga war Schmidt 2013 zum Oberligisten nach Ravensburg gewechselt. Es folgten die Stationen Bremerhaven (2014/15), Dresden (2015 bis 2019) und eben Bayreuth. Hier absolvierte er in der vergangenen Saison sämtliche 52 Hauptrundenspiele, erzielte zehn Treffer und konnte weitere 27 Tore auflegen; bei 26 Strafminuten und einem Plus-Minus-Wert von Plus 11. In der DEL2-Verteidiger-Statistik steht Schmidt als damit viertbester Abwehrspieler mit deutschem Pass auf Position acht. »Tomas hat in Bayreuth mit Spielern wie Juuso Rajala, Ville Järvelainen und Tyler Gron gezeigt, dass er ein Powerplay beleben kann. Die Verpflichtung muss man aber losgelöst von seinen Scorerpunkten betrachten. Ihn hatten wir ohnehin auf dem Zettel«, sagt Baldys, der einräumt, schon nach dem Abgang von Daniel Stiefenhofer zum Jahreswechsel Interesse an der Verpflichtung Schmidts gehabt zu haben.

EC Bad Nauheim: Nach Aaron Reinig praktisch der zweite neue Verteidiger

In der Defensive ist Schmidt nach Aaron Reinig, der verletzungsbedingt kein Pflichtspiel absolviert hatte, quasi der zweite Neue. Zudem steht Verteidiger Niklas Heyer unter Vertrag.

»Ich hatte sehr gute Gespräche mit Bad Nauheim, sehe dort gute Möglichkeiten, mich einzubringen. Und deshalb sind wir auch sehr schnell zusammengekommen«, sagt Schmidt selbst, der aktuell mit seiner Frau Dada noch in Bayreuth weilt. Anfang April geht’s in die tschechisch Heimat - zunächst einmal in 14-tägige Quarantäne. »Ja, darauf müssen wir uns aus Deutschland kommend einstellen. Die Situation ist ungewöhnlich. Aber zumindest haben wir dort ein Haus. Und da gibt es immer etwas zu tun«, sagt der frühere Nachwuchs-Nationalspieler, der nahe Karlsbad lebt.

EC Bad Nauheim: Ehemalige Spieler und Trainer empfahlen Schmidt die Kurstadt

Viel habe er mit Ex-Nauheimern wie Trainer Petri Kujala, Dusan Frosch und Radek Krestan gesprochen. Dies habe überzeugt - trotz seiner sehr guten Vorsaison. »Für mich kam nur ein weiteres Jahr in Bayreuth oder der Wechsel nach Bad Nauheim infrage.«

Dass er im Vorjahr seine Zahl an Scorerpunkten gegenüber den anderen Zweitliga-Spielzeiten verdoppeln konnte, führt er auf das Vertrauen des Trainers zurück. »Petri hat mir im Laufe der Saison das Vertrauen geschenkt. Und ich habe es ihm zurückgezahlt«, sagt Schmidt. In Dresden, in den Jahren zuvor, sei das nicht immer der Falle gewesen.

Retter-Shirts gab es gestern. Heute sind Solidaritäts-Shirts angesagt. Die Fan-Gruppierung »Fanatics«, der Fanclub »Rote Teufel« und der Förderverein »Teufelskreis« wollen den DEL 2-Klub EC Bad Nauheim in Zeiten der Coronavirus-Krise unterstützen. Das Shirt ist für 14 Euro zu haben und bis 30. April unter folgender E-MailAdresse zu bestellen: tshirt@ fanatics-nauheim.de. Jeder Fan beziehungsweise Auftraggeber erhält auf seinen Bestellwunsch hin die Bankverbindung. Bestellt wird seitens der »Fanatics« nur gegen Vorkasse. Das Solidaritäts-Shirt ist rot und trägt den Schriftzug »Kurstadtverein EC Bad Nauheim«.

MN

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dadaismus
  • Deutsche Eishockey-Liga
  • EC Bad Nauheim
  • Eishockey
  • Juuso Rajala
  • Petri Kujala
  • Michael Nickolaus
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.