20. November 2018, 07:00 Uhr

EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim nach dem Wochenende: Ein Tor zu wenig und ein Fehler zu viel

Drei Punkte vom Wochenende und das Gefühl, wieder einmal etwas liegengelassen zu haben. Für den EC Bad Nauheim bleibt die Lage in der DEL 2 weiter kniffelig. Denn auch eine Baustelle kehrt zurück.
20. November 2018, 07:00 Uhr
Die Stimmung passt – die Zuschauerzahl auch. Die Fankurve der Roten Teufel hatte mit der Aktion »Fahnenmeer« in dieser Saison für die passende Atmosphäre im Colonel-Knight-Stadion gesorgt. (Foto: Nici Merz)

EC Bad Nauheim


Bei einem Blick auf die Statistiken der bisherigen Saison in der Deutschen Eishockeyliga 2 (DEL 2) wird das Dilemma des EC Bad Nauheim deutlich: 10,3 Schüsse benötigen die Roten Teufel pro Tor – der viertschlechteste Wert der Liga. Gleichzeitig klingelt es aber alle 8,9 Schüsse im Netz des EC, der fünftschlechteste Wert ligaweit ist. Wieder einmal haben die Kurstädter in beiden Spielen des Wochenendes gut mitgespielt – aber nur sechs Tore erzielt und damit nur drei Punkte geholt.


EC Bad Nauheim: Mit drei Punkten hat sich an der Tabellenkonstellation so gut wie nichts verändert

Feiert ein unauffälliges Debüt im Trikot des EC Bad Nauheim gegen Bad Tölz und in Weißwasser: der Düsseldorfer Förderlizenzspieler Stefan Reiter. (Foto: Nici Merz)
Feiert ein unauffälliges Debüt im Trikot des EC Bad Nauheim gegen Bad Tölz und in Weißwass...

»Einen Punkt hätten wir am Sonntag verdient gehabt. Dass wir beim Fünf-gegen-Drei kein Tor machen, ist ärgerlich. Letztlich war es ein Tor zu wenig und ein Fehler zu viel«, sagt Matthias Baldys, der Sportliche Leiter, am Tag nach der 2:3-Niederlage bei den Lausitzer Füchsen. Gemeinsam mit Co-Trainer Harry Lange hatte er am Sonntag in Sachsen erstmals an der Bande gestanden, da Headcoach Christof Kreutzer krankheitsbedingt passen musste. »Es hat Spaß gemacht. Es freut einen ja immer, wenn man helfen kann, aber letztlich war der Spielplan vorher klar und die Aufgaben verteilt. Dennoch war es vielleicht für Harry hilfreich, dass er jemanden zum Reden hatte«, sagte Baldys. Kreutzer wird aber voraussichtlich Dienstag schon wieder das Training leiten. Spekulationen über eine mögliche Abwesenheit im Zusammenhang mit der Suche nach einem neuen Bundestrainer erteilte der Verein eine klare Absage.

Somit blieb es Baldys vorbehalten, die Lehre aus dem Wochenende zu ziehen: »Es ist und bleibt jede Woche eng und schwer für uns.« Denn an der Tabellenkonstellation hat sich nach dem Wochenende kaum etwas verändert. Das 4:2 gegen die Tölzer Löwen um den Ex-Teufel Andreas Pauli war angesichts der Niederlage bei den Lausitzer Füchsen sogar doppelt Gold wert, da Tölz am Sonntag ebenfalls gewann. So rangieren die beiden Teams weiter punktgleich auf den Plätzen neun und zehn, ein Punkt Rückstand auf Rang sechs, aber auch mit nur sechs Punkten Rückstand auf den Elften.

 
Fotostrecke: EC Bad Nauheim - Tölzer Löwen


EC Bad Nauheim: Die Kontingentspieler bleiben weiter unter den Erwartungen

Das Problem des EC ist weiterhin: Der Aufwand ist hoch, die Mannschaft hält mit den Gegnern mit, macht aber zu wenig aus ihren Möglichkeiten und konnte dieses Wochenende von Glück sagen, dass sowohl Routinier Jan Guryca am Freitag als auch Förderlizenzkeeper Hendrik Hane am Sonntag einige sehenswerte Paraden zeigten. Wer gehofft hatte, dass die Kontingentspieler einerseits durch die Verpflichtung des ehemaligen NHL-Profis Zach Hamill sofort eine Reaktion zeigen, oder aber das Debüt des Düsseldorfer Förderlizenzlers Stefan Reiter im Sturm sichtbare Wirkung entfaltet, wurde enttäuscht. Zwar machte James Livingston mit seinem Doppelpack am Freitag gegen Tölz seine Saisontore drei und vier, doch letztlich kommt vor allem im Spiel Fünf-gegen-Fünf zu wenig von ihm und den Brüdern Dustin und Cody Sylvester. Hamills Debüt verlief ebenso wie Reiters solide bis unauffällig, wobei der Kanadier immerhin seine technische Versiertheit andeutete, wenngleich in Sachen Abstimmung und Fitness noch Luft nach oben ist.

Mit Hamill sind derzeit fünf Ausländer beim EC beschäftigt, was aber auch für das kommende Wochenende mit dem Derby gegen die Löwen Frankfurt (Freitag, 19.30 Uhr) und dem Gastspiel bei Tabellenführer Ravensburg Towerstars (Sonntag, 17.30 Uhr) nicht unbedingt ein Problem darstellen muss, ist doch die Genesung von Verteidiger Mike Dalhuisen nach seiner Oberkörperverletzung alles andere als sicher.


EC Bad Nauheim: Die Torwartproblematik kehrt zurück

Viel drängender ist aktuell wieder die Torwartproblematik, ist Hane doch nun für den Lehrgang der U 20-Nationalmannschaft zur Vorbereitung der Heim-WM in Füssen nominiert worden. Das bedeutet: Ab 29. November steht der Düsseldorfer Abiturient nicht mehr zur Verfügung. Der Lehrgang endet nach zwei Länderspielen gegen Norwegen und Frankreich am 6. Dezember, wenn auch der finale Kader bekanntgegeben wird. Ist Hane drin, wäre er ab 9. Dezember bei der WM in Füssen im Einsatz. Angesichts der Tatsache, dass eine Rückkehr der etatmäßigen Nummer eins, Jonathan Boutin, weiter nicht in Aussicht scheint, blieben Kreutzer »nur« Guryca und Nachwuchskeeper Nils Flemming. Eine Nachverpflichtung auf dieser Position scheint angesichts des geradezu leergefegten deutschen Marktes bislang ebenfalls unwahrscheinlich.

Info

Eishockexfans aufgepasst: Nur noch Stehplätze für das Derby am Freitag

Am Freitagabend (19.30 Uhr) empfängt der EC Bad Nauheim die Löwen Frankfurt zum zweiten Derby der Saison. Wie die Roten Teufel am Montag auf WZ-Nachfrage mitteilten, sind keine Sitzplätze im Colonel-Knight-Stadion mehr verfügbar. Es gibt aber noch rund 800 Stehplatzkarten in der Bad Nauheimer Kurve sowie eine etwas kleinere Zahl an Stehplatzkarten für Gästefans. Karten gibt es Dienstag und Donnerstag (16 Uhr bis 19 Uhr) in der EC-Geschäftsstelle oder täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr im Bad Nauheimer Stadtkiosk zu kaufen. Ebenfalls nur noch wenige Restkarten sind für den Sonderzug des EC nach Freiburg am Freitag, 21. Dezember, verfügbar – aktuell sind es noch rund 40. Diese sind nur in der EC-Geschäftstelle erhältlich.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Baustellen
  • EC Bad Nauheim
  • Eishockey
  • Emotion und Gefühl
  • Fehler
  • Kämpfe
  • Lehrgänge
  • Löwen Frankfurt
  • Philipp Keßler
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.