06. Juli 2019, 12:00 Uhr

EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim vor »wichtiger Saison«: Das ist der komplette Spielplan

Der Spielplan steht, die neue Saison in der DEL 2 kann kommen. Los geht es für den EC Bad Nauheim mit einem Heimspiel. Klar ist: Diese Saison wird enorm wichtig mit Blick auf die weitere Zukunft.
06. Juli 2019, 12:00 Uhr
Endlich wieder Eishockey, endlich wieder Jubel: Die Fans des EC Bad Nauheim fiebern dem Saisonauftakt mit dem Heimspiel gegen Bietigheim bereits entgegen. (Foto: Chuc)

EC Bad Nauheim


Die Eishockey-Fans können es wohl kaum erwarten: Nun steht der Spielplan für die Saison 2019/20 in der DEL 2 endlich fest. Los geht es für den EC Bad Nauheim am Freitag, 13. September, zur gewohnten Zeit um 19.30 Uhr mit dem ersten Spiel gegen die Bietigheim Steelers, es folgt am Sonntag (18.30 Uhr) ein Auswärtsspiel beim KSV Kaufbeuren - und nur eine Woche nach dem Saisonauftakt (Freitag, 19.30 Uhr) mit dem Derby gegen die Löwen Frankfurt das erste Saisonhighlight im Colonel-Knight-Stadion. »Mit einem Heimspiel anzufangen ist immer etwas Schönes - und dann noch gegen einen so attraktiven Gegner. Überhaupt begrüße ich unser Programm zum Saisonauftakt. Das ist sportlich und auch für die Zuschauer sehr anziehend«, sagt EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein.

EC Bad Nauheim: Spielverlegung wegen Stadionumbau in Landshut

Wichtige Rahmentermine im neuen Spielplan sind einerseits die Pause zwischen 4. und 14. November aufgrund des Deutschland-Cups in Krefeld, die Tatsache, dass Aufsteiger EV Landshut aufgrund seines Stadionumbaus die ersten fünf Heimspiele verlegen muss und daher erst am 18. Oktober erstmals vor heimischer Kulisse antreten wird. Das Heimspiel gegen den EC Bad Nauheim - eigentlich vorgesehen für den sechsten Spieltag (29. September) - wird am daher Dienstag, 3. Dezember, nachgeholt. Neu ist in dieser Saison die Einrichtung von sogenannten »Rückspiel-Wochen«. Dies bedeutet, dass zwei Klubs an zwei aufeinanderfolgenden Spieltagen gegeneinander antreten - je einmal in einem Ort. Im Bad Nauheimer Fall wird dies das Wochenende vom 3. bis 5. Januar und vom 24. bis zum 26. Januar sein, wenn zunächst es binnen zwei Tagen je zweimal gegen die Heilbronner Falken bzw. die Eispiraten Crimmitschau geht.

EC Bad Nauheim: DEL 2-Event-Game in Offenbach als Saisonhöhepunkt

Ebenfalls besonders aus Bad Nauheimer Sicht ist natürlich die Ausrichtung des DEL 2-Event-Games am 14. Dezember. Dann empfangen die Roten Teufel die Frankfurter Löwen zum Derby im Fußballstadion von Regionalligist Kickers Offenbach am Bieberer Berg. Das Eishockey-Spektakel geht an einem Samstag über die Bühne, was bedeutet, dass beide Teams weder Freitag davor noch Sonntag danach spielen. »Die Planungen hierfür laufen in allen Bereichen auf Hochtouren. Das wird eine Großveranstaltung, daher sind die Tage und Wochenenden für alle Beteiligten momentan sehr lange«, sagt Ortwein. Schließlich soll es der Höhepunkt der Saison werden. Übrigens: Auch das vierte und letzte Derby gegen den Nachbarn aus der Mainmetropole ist insofern besonders, als dass es als einziges Spiel am Dienstag, 11. Februar, in Frankfurt ausgetragen wird. Weitere Spieltage unter der Woche - mit Ausnahme der Tage rund um Weihnachten und Silvester - sind der siebte Spieltag am Mittwoch, 2. Oktober (gegen Kaufbeuren), der 22. Spieltag am Dienstag, 26. November (in Bad Tölz), das bereits erwähnte Spiel in Landshut, der 40. Spieltag am Dienstag, 21. Januar (gegen Bietigheim) sowie das ebenfalls bereits erwähnte zweite Spiel in Frankfurt.

Besonders schön: Nach sechs Jahren hat der EC wieder ein Heimspiel am zweiten Weihnachtsfeiertag. Mit den Kassel Huskies gastiert zudem der entsprechend attraktive Gegner im CKS. Es folgen zwei Auswärtsspiele »zwischen den Jahren« (in Dresden und Kaufbeuren), ehe am 3. Januar das erste Spiel des Jahres 2020 wieder in Bad Nauheim stattfindet, wenn die Falken aus Heilbronn zum Duell anreisen.

EC Bad Nauheim: Der Meister steht spätestens am 30. April fest

Zum Abschluss der Hauptrunde kommt es dann am 1. März gegen Kaufbeuren. Ab 6. März steigen die Pre-Playoffs (Modus: Best of Three), ab 13. März das Playoff-Viertelfinale, ab 3. April das Playoff-Halbfinale und ab 17. April die Final-Serie (alle Modus: Best of Seven), spätestens am 30. April ist klar, wer die Nachfolge von Meister Ravensburg Towerstars antritt. Die beiden Playdown-Runden starten zeitgleich mit Playoff-Viertelfinale und Halbfinale (beide Modus: Best of Seven).

Es ist also angerichtet für den EC Bad Nauheim. Das abschließende Fazit Ortweins lautet: »In Sachen Dauerkarten sind wir wie in den Vorjahren auf Kurs, die Kaderplanungen sind abgeschlossen, nun geht es an die Ausgestaltung der Spieltage und natürlich des Event-Games. Das wird mit Blick auf die Stadiondiskussion eine wichtige Saison. Das habe ich von Anfang an gesagt.«

September

Freitag, 13. (19.30 Uhr) Bietigheim (H)

Sonntag, 15. (18.30 Uhr) Kaufbeuren (A)

Freitag, 20. (19.30 Uhr) Frankfurt (H)

Sonntag, 22. (17 Uhr) Crimmitschau (A)

Freitag, 27. (19.30 Uhr) Bayreuth (H)

Oktober

Mittwoch, 2. (19.30 Uhr) Kaufbeuren (H)

Freitag, 4. (19.30 Uhr) Kassel (H)

Sonntag, 6. (17 Uhr) Dresden (A)

Freitag, 11. (19.30 Uhr) Heilbronn (H)

Sonntag, 13. (17 Uhr) Weißwasser (A)

Freitag, 18. (20 Uhr) Ravensburg (A)

Sonntag, 20. (18.30 Uhr) Freiburg (H)

Freitag, 25. (20 Uhr) Bietigheim (A)

Sonntag, 27. (18.30 Uhr) Bad Tölz (H)

November

Freitag, 1. (19.30 Uhr) Frankfurt (A)

Sonntag, 3. (18.30 Uhr) Crimmitschau (H)

Freitag, 15. (20 Uhr) Bayreuth (A)

Sonntag, 17. (18.30 Uhr) Landshut (H)

Freitag, 22. (19.30 Uhr) Kassel (A)

Sonntag, 24. (18.30 Uhr) Dresden (H)

Dienstag, 16. (19.30 Uhr) Bad Tölz (A)

Freitag, 29. (20 Uhr) Heilbronn (A)

Dezember

Sonntag, 1. (18.30 Uhr) Weißwasser (H)

Dienstag, 3. (19.30 Uhr) Landshut (A)

Freitag, 6. (19.30 Uhr) Ravensburg (H)

Sonntag, 8. (18.30 Uhr) Freiburg (A)

Samstag, 14. (offen) Frankfurt (H)

Freitag, 20. (19.30 Uhr) Bayreuth (H)

Sonntag, 22. (17 Uhr) Landshut (A)

Do., 26. (18.30 Uhr) Kassel (H)

Samstag, 28. (16 Uhr) Dresden (A)

Montag, 30. (19.30 Uhr) Kaufbeuren (A)

Januar

Freitag, 3. (19.30 Uhr) Heilbronn (H)

Sonntag, 5. (18.30 Uhr) Heilbronn (A)

Freitag, 10. (20 Uhr) Ravensburg (A)

Sonntag, 12. (18.30 Uhr) Freiburg (H)

Freitag, 17. (20 Uhr) Bietigheim (A)

Sonntag, 19. (18.30 Uhr) Bad Tölz (H)

Dienstag, 21. (19.30 Uhr) Bietigheim (H)

Freitag, 24. (19.30 Uhr) Crimmitschau (H)

Sonntag, 26. (17 Uhr) Crimmitschau (A)

Freitag, 31. (20 Uhr) Bayreuth (A)

Februar

Sonntag, 2. (18.30 Uhr) Landshut (H)

Freitag, 7. (19.30 Uhr) Kassel (A)

Sonntag, 9. (18.30 Uhr) Dresden (H)

Dienstag, 11. (19.30 Uhr Frankfurt (A)

Freitag, 14. (19.30 Uhr) Weißwasser (A)

Sonntag, 16. (18.30 Uhr) Weißwasser (H)

Freitag, 21. (19.30 Uhr) Ravensburg (H)

Sonntag, 23. (18.30 Uhr) Freiburg (A)

Freitag, 28. (19.30 Uhr) Bad Tölz (A)

März

Sonntag, 1. (18.30 Uhr) Kaufbeuren (H)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Andreas Ortwein
  • EC Bad Nauheim
  • Eishockey
  • Kassel Huskies
  • Kickers Offenbach
  • Löwen Frankfurt
  • Philipp Keßler
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.