30. Juli 2018, 19:26 Uhr

Ein echter Luftikus

30. Juli 2018, 19:26 Uhr
Der Bad Nauheimer Moritz Kirchberg in seinem Sportgerät: Ein Spezialflugzeug für das Segelkunstfliegen, eine Swift S-1. (Foto: pv)

Moritz Kirchberg aus Bad Nauheim ist gerade einmal 22 Jahre alt, dennoch wird er in diesem Jahr bereits seine zweiten Weltmeisterschaften absolvieren. Als frisch gebackener deutscher Vizemeister im Segelkunstflug tritt er gemeinsam mit dem neuen deutschen Meister Eugen Schaal Anfang August die Reise ins tschechische Zbraslavice an, um Deutschland bei den internationalen Titelkämpfen zu verteidigen. Aus diesem Grund hat er in der jüngsten Zeit ein strammes Trainings- und Wettkampfprogramm absolviert, um pünktlich zum Saisonhöhepunkte fit zu sein.

Kirchberg, der zurzeit in Aachen Luft- und Raumfahrttechnik studiert und im Aero-Club Bad Nauheim seine fliegerische Heimat hat, gewann Ende Mai zunächst den »Salzmann-Cup«, einen Wettbewerb zur Förderung des Segelkunstflugs, benannt nach dem Gründer Wilhelm »Salzmann« Düerkopp. Mit seinem Hochleistungskunstflugzeug Swift S-1 ging er in der Königsklasse, der »Unlimited« an den Start. Zwei von drei Wertungsdurchgängen entschied er für sich, was ihm letztlich den Gesamtsieg über ein hochkarätig besetztes Feld bescherte.

Geschwindigkeiten bis 300 km/h

Mit diesem Erfolg im Rücken startete er im Juli im schwäbischen Hayingen bei den deutschen Meisterschaften. 22 Piloten traten in der obersten Wettbewerbsklasse an und mussten ihr Können vor den kritischen Augen der Kampfrichter bei sechs Wertungsflügen unter Beweis stellen. Bewertet werden dabei sowohl die Präzision der Ausführung der vorgeschriebenen und selbst gewählten Flugfiguren als auch die Gesamtkomposition und die saubere Anordnung in der exakt ein Kubikkilometer großen sogenannten Kunstflugbox. Was zunächst als ziemlich großer Luftwürfel mit viel Platz erscheint, wird bei Geschwindigkeiten von bis zu 300 Stundenkilometern schnell ziemlich klein, zumal jede Übertretung gnadenlos mit Strafpunkten geahndet wird, die einen im Klassement zurückwerfen.

Trotz einiger Fehler sicherte sich der junge Kirchberg am Ende – wenn auch nur knapp – den Vizemeistertitel vor Tobias Hackl. Nur an Eugen Schaal war kein Vorbeikommen. Der neue deutsche Champion dominierte das Feld vom ersten bis zum letzten Durchgang und holte sich den begehrten Meisterpokal mit deutlichem Abstand im Punkte-Ranking.

Tag der offenen Tür Ende August

Mit so viel Training unter Wettbewerbsbedingungen fühlt sich Kirchberg nun aber bestens für die Weltmeisterschaft vorbereitet, die Anfang August im böhmischen Teil Tschechiens stattfindet. Die Vereinskollegen vom Ober-Mörler Flugplatz, der Heimat der Bad Nauheimer Segelflieger, drücken jedenfalls bereits beide Daumen.

Für alle, die Spitzenkunstflug einmal live sehen möchte, gibt es am 25. und 26. August beim AeC Bad Nauheim die Gelegenheit. Denn dann veranstaltet der Verein seinen Tag der offenen Tür und Moritz Kirchberg wird – natürlich – dabei sein und an beiden Tagen seine lautlos präzise Kunst in dem kleinen weißen Flugzeug am Wetterauer Himmel zeigen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutsche Meister
  • Sport-Mix
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.