03. Oktober 2019, 19:32 Uhr

Fußball-Hessenliga

FV Bad Vilbel: Serie hält

Der FV Bad Vilbel ist auch im sechs Auswärtsspiel ungeschlagen geblieben.
03. Oktober 2019, 19:32 Uhr
ACE

Es bleibt dabei: Geht der FV Bad Vilbel in der Fußball-Hessenliga auf Reisen, so kehren die Wetterauer nicht als Verlierer zurück. Auch im sechsten Gastspiel der laufenden Spielzeit blieb diese bemerkenswerte Serie bestehen. Das 1:1 (0:0) am Mittwochabend beim VfB Ginsheim ging auf dem Kunstrasenplatz in Ginsheim-Gustavsburg aufgrund zweier unterschiedlicher Halbzeiten unter dem Strich in Ordnung.

In einem interessanten und gutklasssigen Spiel bestimmte zunächst der disziplinierte und laufstarke VfB klar das Geschehen. »Wir sind nicht richtig ins Spiel gekommen, weil Ginsheim gut gepresst und viele Bälle erobert hat. Wir hatten da große Schwierigkeiten und hätten mit zwei oder drei Toren in Rückstand geraten müssen«, befand FV-Trainer Amir Mustafic in seiner Analyse.

In der Tat: Die Elf vom Altrhein hatte klare Möglichkeiten, um ins Tor zu treffen. Wie schon in Fulda war Bad Vilbels Torhüter Sadra Sememy der große Rückhalt der Grün-Weißen. Klasse seine Parade gegen Can Özer, den Abpraller köpfte Nils Fischer auf die Querlatte (12.). Die nächste klare Chance hatten die Gastgeber in der 25. Minute: Özers Abschluss kratzte Zino Zampach per Kopfballabwehr von der Linie.

Waren Vilbeler Chancen in Durchgang eins quasi nicht vorhanden, so änderte sich das Bild nach dem Seitenwechsel. Die Gäste wagten nun mehr in der Offensive und kamen durch Dominik Emmel (49./am Tor vorbei) und Zampach (53./Tatchouop rettete auf der Linie) zu Abschlüssen. Beide Tore fielen dann innerhalb von nur drei Minuten. Zampach versenkte einen Freistoß aus 20 Metern flach zur Vilbeler Führung (59.). Ginsheim glich auf Vorarbeit von Henok Teklab durch einen Schuss von Simon Geisler in den Winkel aus (62.). »Mit dem Punkt bin ich sehr zufrieden, zumal wir auf Kunstrasen seit drei Monaten nicht trainiert haben«, so Mustafics Fazit.

VfB Ginsheim: Stägemann - Wagner, Tatchouop, Thomasberger, Geisler - Schmitt (34. Jakubovic) - Fischer, Hesse, Murata (88. Keskin), Teklab (78. Kummer) - Özer.

FV Bad Vilbel: Sememy - Emmel, Grüter, Alik, Brauburger - Babic, Maksumic, Zampach, Atzberger (81. Bauscher), Farid Affo (85. Tochihara) - Railean (79. Huwa).

Im Stenogramm / SR: Dennis Meinhardt (Fulda). - Zuschauer: 171. - Tore: 0:1 Zino Zampach (59.), 1:1 Simon Geisler (62.).

Schlagworte in diesem Artikel

  • FV Bad Vilbel
  • Fremdenverkehr
  • Paraden und Festzüge
  • Torhüter
  • Zufriedenheit
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.