19. März 2019, 20:47 Uhr

Tischtennis / Bezirksliga Damen

Hoffnung für Echzell II im Abstiegskampf

19. März 2019, 20:47 Uhr

Der TTC Echzell II gewann in der Tischtennis-Bezirksliga Mitte der Damen/Gruppe 2 mit 8:2 gegen die TTG Lindheim und hat damit nur noch drei Punkte Rückstand auf den Abstiegs-Relegationsplatz. zehn. Der TTC Echzell wiederum hat trotz einer 5:8-Niederlage beim Bezirksoberliga-Absteiger TTC Hain-Gründau noch vier Punkte Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz. Neuling TTC Florstadt II festigte seinen Aufstiegs-Relegationsplatz zwei mit einem 8:0-Kantersieg über den TV Wächtersbach II.

TTC Echzell II - TTG Lindheim 8:2: Da die Lindheimerinnen, die nur vier Spielerinnen haben, in dieser Begegnung auf die verletzte Wörner verzichten mussten, war dies eine einfache Aufgabe für die Echzellerinnen, auch wenn der Sieg etwas zu hoch ausfiel. Am Ende unterlagen aber nur Birgit Faber (gegen Ute Zinnkann) und Bärbel Schröder (10:12, 7:11, 11:9, 15:13, 8:11 gegen Dorothea Kohlstetter). Die Zähler der Gastgeberinnen gingen auf die Konten von Schröder/Marks (kampflos), Hofmann/Faber (11:9 im fünften Satz gegen Schamma/Kohlstetter), Gunda Hofmann (gegen Zinnkann und Doris Schamma), Faber (11:8, 11:9, 8:11, 16:18, 11:6 gegen Schamma), Schröder (kampflos) und Katrin Marks (11:8, 4:11, 9:11, 11:9, 11:4 gegen Kohlstetter und kampflos).

TTC Hain-Gründau - TTC Echzell 8:5: Zuletzt hatte Echzells Spitzenspielerin Nicole Stoll Unterstützung von Margit Reuter, doch da diese diesmal ausblieb, blieb es bei fünf Gäste-Zählern von Reuter/L. Stoll (gegen Weinel/Lauber), N. Stoll/Bürzele (11:2, 5:11, 9:11, 17:15, 11:7 gegen Resch/Stübing) und Nicole Stoll (gegen Jennifer Resch, Anika Stübing und Sabine Weinel). Dagegen unterlagen Margit Reuter (gegen Resch und 13:15, 9:11, 11:9, 10:12 gegen Stübing), Margit Bürzele (gegen Resch, Weinel und Elke Lauber) und Lea Stoll (gegen Stübing, 7:11, 11:5, 9:11, 11:4, 9:11 gegen Weinel und gegen Lauber).

TTC Florstadt II - TV Wächtersbach II 8:0: Da Wächtersbach ohne Schneider und Schlauch antrat, hatten die Florstädterinnen, die Michel (Zahnbehandlung), Panic und Bullmann zu ersetzen hatten, keinerlei Mühe, da sie über genügend gemeldete Spielerinnen verfügen. Um den Sieg der Gastgeberinnen machten sich diesmal Mößer/Wirkner (gegen Brinkmann/Schmucker), Hess/Jüngst (gegen Haas/Kruppert), Stefanie Hess und Lisa Mößer (jeweils gegen Petra Haas und Heike Kruppert, wobei Hess gegen Haas mit 11:8, 12:14, 14:12, 5:11, 11:9 gewann), Désirée Wirkner (ggeen Carina Schmucker) sowie Ann-Christin Jüngst (gegen Gisela Brinkmann) verdient.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.