18. Oktober 2017, 20:10 Uhr

Justus Grüsing feiert Dreifachsieg

18. Oktober 2017, 20:10 Uhr
Justus Grüsing vom LSC Bad Nauheim gewinnt mit dem Speer, der Kugel und dem Diskus. (Foto: kas)

Beim 6. Werfertag zum Abschluss der Leichtathletik-Saison beim LSC Bad Nauheim waren mehr als 110 Athleten zwischen zehn und 80 Jahren im Waldstadion in den klassischen Wurfdisziplinen am Start. Die U14-Jugendlichen haben mit 32 Teilnehmern die größte Gruppe gebildet, dahinter folgten die Senioren mit 30 Teilnehmern. Leistungsträger aus ganz Hessen überzeugten mit herausragenden Würfen, die sogar Einzug in die hessische und deutsche Bestenliste gefunden haben.

Ein Wiedersehen gab es mit etlichen ehemaligen Kreissportlern wie beispielsweise Tobias Kretzschmar, jetzt LAZ Gießen, der mit 15,20 m im Kugelstoßen der Männer glänzte. Im Speerwurf bildete sich schnell ein Trio, das über 50 m warf; allen voran Adrian Becker, ebenfalls LAZ Gießen, der sich mit 55,90 m absetzte. Als Doppelsieger bei der männlichen Jugend U20 glänzte Alexander Hieksch (Kugel 11,08 m/Diskus 37,09 m) von der LG Taunusstein. Das Assenheimer Sprint-Ass Tobias Trupp griff zum Speer und gewann mit 38,19 m. Torsten Trupp, sein Vater und Sportwart des HLV-Kreises Wetterau, startete in der AK M50 und gewann im Kugelstoßen und dem Diskuswerfen (10,65 m/30,63 m). Lokalmatador Justus Grüsing trug sich dreimal in die Siegerliste der AK U18 ein: im Kugelstoßen mit 9,94 m, im Speerwefen mit 40,66 m und im Diskuswerfen mit 29,19 m, was gleichzeitig eine persönliche Bestweite bedeutete.

Starke Leistungen wurden in der männlichen Jugend U16 geboten. Jean Arisa (M15/LAZ Gießen) stieß die Kugel auf 13,25 m, den Speer warf er auf 45,69 m. Höhepunkte waren die Diskuswürfe des Burgsolmsers Felix Lauber: Am Ende waren fabelhafte 51,87 m notiert worden. Felix Hesral-Sanchez (TG Schwalbach) war Doppelsieger der M14 in Kugel und Speer (10,45 m/40,09 m), Christopher Knopp (TSF Heuchelheim) lag im Diskus vorne (30,39 m). In der M13 überzeugte einmal mehr Benedikt Michel vom TSV Friedberg-Fauerbach mit ausgezeichneten 39,86 m im Diskuswerfen; Finn Lenzner (TSG Wehrheim) erbrachte mit 12,97 m im Kugelstoßen und 45,38 m beim Speerwurf ebenfalls Klasseweiten. Der zwölfjährige Luis André, Schützling von Altmeister Alwin Wagner, steigerte sich im Kugelstoßen auf eine Bestweite von 13,71 m, gewann auch das Diskuswerfen mit sehr guten 40,53 m und den Speerwurf (28,50 m).

Heinrich Ott mit Saison-Bestweite

Die Senioren glänzten derweil noch immer mit ausgefeilter Technik und viel Freude am Wettkampf. Axel Nöding (RKV Bebra) erzielte in der AK M60 insgesamt drei Siege und kam im Diskuswerfen auf beachtliche 35,46 m. Der Bad Nauheimer Heinrich Ott, für den Pulheimer SC startend, bestach mit Saison-Bestweite von 39,30 m und klarem Sieg im Speerwurf. In der AK M70 kam Hartmut Pfeiffer aus Heusenstamm zu Siegen in Kugel und Speer (10,24 m/33,04 m). Den Diskuswurf entschied Werner Lotz (Wettenberg) mit 29,26 m knapp vor Hartmut Pfeiffer (28,15 m) für sich. In der Klasse M75 waren die beiden Friedrichsdorfer Günter Metz und Eckart Nündel unter sich. Günter Metz entschied alle drei Würfe für sich. Auch die AK M80 war mit Karl-Heinz Marchlowitz (LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain) prominent besetzt; er gewann Diskus und Speer.

In der weiblichen Jugend U14 wussten die Athletinnen ebenfalls zu gefallen: Milena Arnold gewann in der W12 das Kugelstoßen (8,354 m) sowie Diskuswerfen (26,78 m) und wurde hinter der überragenden Heuchelheimerin Kim-Isabell Brückel (31,19 m) Zweite im Speerwerfen. Nele Huth (LG Eintracht Frankfurt) trug sich im Kugelstoßen der W13 mit 9,12 m in die Siegerliste ein. Im Speerwerfen gab es dann einen packenden Dreikampf mit Würfen über 30 Meter, allen voran stand Hessenmeisterin und Hessenrekordlerin Mia Haselhorst (LG Eintacht Frankfurt). Sie warf den Speer auf 39,66 m, Zweite wurde Joanne Kremer (Niederhofheim/35,26 m) vor Nele Huth mit 32,98 m. Johanna Nickel vom LSC Bad Nauheim konnte das Diskuswerfen der W14 für sich entscheiden (27,13 m). Nur wenig weiter warf die W15-Siegerin Jana Hennemann (HTG Bad Homburg/27,57 m). In der WJU18 kam Vivien Kessels (LG Rosbach-Rodheim) im Kugelstoßen mit 9,65 m zu einem der besten Ergebnisse. Laura Schulte vom TV Rendel konnte sich im Speerwerfen mit 27,64 m über eine neue Bestmarke freuen. Stefanie Schlenz (DJK Freigericht) war Dreifach-Siegerin in der WJU20 (Kugel 10,38 m/Diskus 34,30 m/Speer 34,24 m). Dies gilt auch für die Frauenklasse mit Jessica Penzlin (HTG Bad Homburg) und erzielten 10,77 m/25,60 m/34,49 m.

Die Klasse der Seniorinnen reichte von W35 bis W60. Hier erzielte Uschi Ott vom LSC Bad Nauheim im Speerwerfen (W35) mit 26,30 m das beste Resultat. Allerdings ging die Tagesbestweite mit 33,05 m an Ruth Brückel (TSV Heuchelheim, W45). Sie gewann auch das Diskuswerfen mit 27,48 m.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Commerzbank Arena
  • Diskuswerfen
  • Eintracht Frankfurt
  • Jugend
  • Karl Heinz
  • Kugelstoßen
  • LAZ Gießen
  • LSC Bad Nauheim
  • Leichtathletik
  • Senioren
  • Speerwerfen
  • TSF Heuchelheim
  • TV Rendel
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.