11. Juni 2017, 20:57 Uhr

Klassenerhalt

Kaichen II setzt sich durch

Die Fußballer des FC Kaichen II haben das Endspiel der Relegation zur Kreisliga B gegen Blau-Weiss Espa mit 4:0 gewonnen und damit den Klassenerhalt gefeiert.
11. Juni 2017, 20:57 Uhr
Die Mannschaft des FC Kaichen II feiert den Klassenerhalt. (Foto: nic)

Die Siegesserie des FC Kaichen II hat sich am Sonntag auf dem Friedberger Burgfeld fortgesetzt. Im Endspiel der Relegation zur Kreisliga B sicherte sich der FCK durch einen 4:0-Sieg gegen den SV Blau-Weiss Espa den Klassenerhalt. Espa muss hingegen nach einjähriger B-Liga-Zugehörigkeit zurück in die C-Liga. »Wir haben trotz unserer Ausfälle gut mitgehalten und hatten im ersten Abschnitt mehr Spielanteile und Chancen«, sagte Espas Pressewart Roger Wedemann hinterher. »In der ersten Halbzeit haben wir zu nervös agiert. Nach der Pause waren wir stärker und haben verdient gewonnen«, resümierte indes Kaichens Trainer Patrick Ofcarek.

FC Kaichen II – SV Blau-Weiss Espa 4:0 (1:0): Vor rund 250 Zuschauern boten beide Mannschaften zunächst Sommerfußball. Espas Trainer Daniel Haack musste gegenüber dem klaren 5:1-Halbfinalrückspielsieg auf Jensch, Wießner, Rapp und Höltge verzichten. Zudem fehlte der verletzte Guthier, während Kaichens Trainer Patrick Ofcarek über keine Ausfälle klagen konnte. Der Außenseiter aus Espa erspielte sich in der ersten Halbzeit einige Tormöglichkeiten. Marcel Schäfer etwa verpasste das gegnerische Gehäuse mit einem Schuss aus 18 Metern. Nach Viktor Wiesners Flachschuss aus 20 Metern hatte der Espaer Anhang den Torschrei auf den Lippen.

Schäfers Schuss konnte Zaccaro entschärfen, der Ball flatterte knapp am Pfosten vorbei ins Aus (30.). Die erste nennenswerte Kaichener Möglichkeit hatte Niklas Rau kurz zuvor. Sein Schuss parrierte aber Espas Torwart Rolf Vogl. Machtlos war Vogl drei Minuten später. Markus Fröhlich hatte sich an der Außenlinie durchgesetzt und schoss zum 1:0-Pausenstand ein.

In der zweiten Halbzeit steigerte sich Kaichen. Manuel Strauch köpfte nach einer Flanke von Torsten Ofcarek knapp am Tor vorbei (51.). Spielentscheidend war letztlich die 58. Minute. Kaichens Rau kam im Strafraum zu Fall. Den anschließenden, etwas umstrittenen Strafstoß verwandelte Manuel Strauch zum 2:0. Nichts zu deuteln gab es am zweiten Elfmeter für Kaichen. Nach Rainer Grüns Foul an Antonio Rosini schoss Stephan Becker zum 3:0 ein. Für den vierten Treffer sorgte Rau mit einem gefühlvollen Schlenzer (90.).

FC Kaichen II: Zaccaro; Frischmann, Rosini, Helfrich, Strauch, Rau, Kraft, Ofcarek, Fröhlich, Walter, van Dijk, Hartmann, Becker, Bagga, Loos.

Blau-Weiß Espa: Vogl; Grün, Büchner, van Kruijssen, Fritz, Wiesner, Wuttke, Haack, Schäfer, Mädler, Heinemann, Geidel, Wenzel, Lauth, Herrmann.

Steno: Tore: 1:0 (33.) Fröhlich, 2:0 (58./Foulelfmeter) Strauch, 3:0 (64./Foulelfmeter) Becker, 4:0 (90.) Rau. – Schiedsrichter: Martin Maienschein (Schlüchtern). – Zuschauer: 250.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fußball
  • Fußballspieler
  • Relegation
  • Sträucher
  • Ottwin Storck
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.