20. September 2017, 22:18 Uhr

Lokalmatadore triumphieren

20. September 2017, 22:18 Uhr
Zwei Tage dauert der Jedermann-Zehnkampf in Bad Nauheim, während dem eine angenehme Atmosphäre herrscht. (Foto: kas)

Bei der 24. Auflage des Jedermann-Zehnkampfes in Bad Nauheim haben die Lokalmatadore Justus Grüsing und Joachim Heppe in ihren Altersklassen die Oberhand behalten. Über weitere Erfolge durfte sich der LSC Bad Nauheim im Mannschaftswettbewerb freuen. Einen hervorragenden Eindruck hinterließ auch Lars Hieronymi (LG Ovag Friedberg-Fauerbach), der ebenfalls auf Platz eins landete. Bei der stimmungsvollen Siegerehrung erhielten die Vereine mit den meisten Teilnehmern die ausgelobten Wanderpokale. Neben dem Peter-Joerres-Gymnasium (Neuwied) wurden auch der LSC Bad Nauheim und der SV Fun-Ball Dortelweil ausgezeichnet.

Der scheidende Bad Nauheimer Bürgermeister Armin Häuser und sein Nachfolger Klaus Kress begrüßten zu Beginn zusammen mit dem Ausschussvorsitzenden des LSC Bad Nauheim, Klaus Englert, die zahlreich erschienenen Teilnehmer im Waldstadion. Häuser wurde mit einen Rosenstock verabschiedet, und die beiden Mandatsträger versprachen, im nächsten Jahr bei der Jubiläumsauflage auch sportlich in Erscheinung zu treten. Zum guten Gelingen der Veranstaltung trugen mehr als 60 Helfer im Stadion, Büro und Verpflegungszelt bei.

In diesem Jahr nahm ein sehr starkes Team vom LC Solingen teil, das in der sogenannten Profiklasse abräumte. Gleiches galt für die Athleten des TV Gimmeldingen. Nicht nur der Sport, sondern auch das Wiedersehen von Freunden stand im Mittelpunkt. Erneut dabei war etwa Ewald Heckmann, Sieger in der Altersklasse M65 (3691 Punkte), der ein komplettes Team aus Schlüchtern zur Teilnahme motiviert hatte. Abermals vertreten war der Sport-Leistungskurs des Peter-Joerres-Gymnasiums aus Neuwied. Am ersten Tag hatten die Teilnehmer mit schwierigen Rahmenbedingungen zu kämpfen. Starker böiger Wind beeinträchtigte die Teilnehmer insbesondere beim Sprint und beim 400-Meter-Lauf. Am zweiten Tag waren die Bedingungen wesentlich besser, sodass die Wettkämpfe problemlos über die Bühne gebracht werden konnten und die Athleten Leistungssteigerungen erzielten.

Die heimischen Teilnehmer zeigten sich im Waldstadion in starker Verfassung und durften sich über zahlreiche erste Plätze freuen. Einen hervorragenden Eindruck hinterließ Justus Grüsing (LSC Bad Nauheim, 5041), der mit deutlichem Vorsprung den U18-Wettbewerb gewann und mehrere Bestleistungen erzielte (unter anderem im Weitsprung mit 5,68 Meter, im Kugelstoßen mit 10,79 Metern und über 400 Meter mit 56,74 Sekunden). Auf Platz drei landete sein Vereinskollege Tom Heppe (3515), der insbesondere im Hochsprung (1,65 Meter) auftrumpfte. Ebenfalls in guter Form zeigte sich der Bad Nauheimer Jonas Wintershoff (3088), der maßgeblichen Anteil am Sieg des U18-Teams des LSC Bad Nauheim (11644) hatte. In die Siegerliste trug sich auch Johanna Nickel ein, die in der Altersklasse W14 mit 2105 Punkten die Oberhand behielt.

100 Meter in 11,03 Sekunden

Lars Hieronymi von der LG Ovag Friedberg-Fauerbach avancierte derweil einmal mehr zum schnellsten Sprinter. Über 100 Meter gewann er in 11,03 Sekunden, und über 400 Meter behielt er in 50,84 Sekunden die Oberhand. Mit insgesamt 5697 Punkten setzte sich Hieronymi bei den Männern am Ende deutlich durch. Dicht hinter dem Zweitplatzierten Mario Böhm landete der Bad Nauheimer Jan Eckerle (5950) auf dem dritten Platz. In starker Verfassung präsentierte er sich beim Kugelstoßen (12,33 Meter), beim Diskuswurf (36,15 Meter) und beim Speerwurf (46,49 Meter). In diesen Disziplinen landete Eckerle jeweils unter den besten Drei. Zusammen mit seinem Bruder Frederik Eckerle (4246), der mit seiner Leistung im Stabhochsprung (3,10 Meter) überraschte, und Alexander Hegehofer (3860) sicherte sich der Bad Nauheimer mit 13167 Punkten den Teamsieg.

In der Altersklasse M45 setzte sich LSC-Athlet Joachim Heppe (4299) durch. Zusammen mit Stefan Scarletta (3399) und Matthias Gruner (3628) gewann er mit 11 323 Punkten auch den Mannschaftswettbewerb. In der weiblichen Jugend U18 beziehungsweise in der U20 sprangen Siege für Lara Rühl (SV Fun-Ball Dortelweil, 3080) und Verena Roth (TV Rendel, 4804) heraus. Letztere glänzte mit 3,30 Metern im Stabhochsprung.

Gegen die besten Zehnkampf-Paare aus Gimmeldingen und Lorsch hatten die heimischen männlichen Paare keine Chance. Espen Wick zeigte im Hürdenlauf (14,64 Sekunden) die beste Tagesleistung. Das erfolgreichste heimische weibliche Paar war Kathrin Lepich/Laura Schulte vom TV Rendel, das es auf 3966 Punkte brachte.

In der »Profiklasse« erzielten die Solinger Maximilian Kremer in der U18 (6174), Sam Auer in der Männer-Klasse (5955) sowie die Mannschaft mit Tim Everts und Patrik Ludwig (14587) die besten Ergebnisse. Der Gießener Niklas Harsy entschied indes den Wettkampf in der U20 mit 5326 Punkten für sich, während sich Sofie Bonnaire (DHfK Leipzig) mit der Tagesbestmarke von 4999 Punkten den Titel in der Frauenklasse holte. Mario Reiß (4301) aus Brackwede durfte sich indes über den Titel in der M30 freuen. Siegreich waren auch die Paderborner Dietmar Pott (M50, 4926) und Otmar Schulz (M55, 5295). Mit großem Vorsprung setzte sich Tokessa Zinn (4223) aus Neuwied in der U 18 durch und feierte zudem mit ihren Kolleginnen den Sieg im Teamwettbewerb.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Armin Häuser
  • Commerzbank Arena
  • Fauerbach (Friedberg)
  • Kugelstoßen
  • LG Ovag Friedberg-Fauerbach
  • LSC Bad Nauheim
  • Lars Hieronymi
  • Leichtathletik
  • SC DHfK Leipzig
  • SV Fun-Ball Dortelweil
  • Stabhochsprung
  • TV Rendel
  • Karin Scheunemann
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.