02. September 2018, 17:51 Uhr

Wasserball

Prominenter neuer Trainer für Friedberger Wasserballer

Die Wasserballer des VfB Friedberg haben einen neuen Trainer - und der ist in der deutschen Wasserball-Szene wahrlich kein Unbekannter.
02. September 2018, 17:51 Uhr
René Reimann ist der neue Trainer der Wasserballer des VfB Friedberg. (Foto: pv)

Die Zweitliga-Wasserballer des VfB Friedberg haben einen neuen Trainer – und was für einen. Mit René Reimann kommt ein dreimaliger Olympia-Teilnehmer, 15-facher deutscher Meister und 394-facher Nationalspieler in die Wetterau. Dies gab der Klub in einer Mitteilung bekannt. Reimann tritt die Nachfolge des wegen eines Referendariats nach Berlin abgewanderten Ilja Shkolnikov an.

»Ich finde es gut, dass wir die hervorragende Arbeit von Ilja durch einen sehr erfahrenen Trainer fortführen werden. Die Erfahrung eines ehemaligen Nationalspielers wird uns sicherlich noch einmal ein Stück weiter nach oben in der Tabelle bringen«, lässt sich Wasserballwart Norbert Duch in einer Pressemitteilung des Vereins zitieren. Der neue Trainer hatte seinen Vorgänger bereits in der Vergangenheit bei einigen Trainingseinheiten unterstützt sowie Training und Spiele der Friedberger Zweitliga-Mannschaft angeschaut. »Ich habe mich mit den Verantwortlichen des VfB zusammengesetzt und es brauchte keine lange Überzeugungsarbeit. Die Herausforderung, das Beste aus diesem Team herauszuholen, finde ich sehr reizvoll«, sagte der neue Coach.

Mehr Sport-Nachrichten vom Wochenende

Schlagworte in diesem Artikel

  • Beienheim
  • Boxkämpfe
  • Deutsche Meister
  • EC Bad Nauheim
  • Friedberg
  • Olympiateilnehmer
  • Sport-Mix
  • Türk Gücü Friedberg
  • Vereinsgeschichte
  • VfB Friedberg
  • Wasserball
  • Wasserballer
  • Philipp Keßler
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.