20. Juni 2018, 21:46 Uhr

Rendel II Hessenmeister

20. Juni 2018, 21:46 Uhr
Jonas Tille

Die zweite Faustballmannschaft des TV Rendel hat sich im letzten Saisonspiel durch einen knappen Sieg beim TV Langen den Hessenmeistertitel gesichert.

Der hohe Rasen erschwerte viele Abwehraktionen und sorgte für schnelle Punkte bei kurzen Ballwechseln. Gegen Ende des ersten Satzes geriet Rendel in Rückstand, konnte nach einigen gelungenen Abwehraktionen von Marian Horn und Jonas Tille aber den Satz mit 12:10 für sich entscheiden.

Der zweite Satz blieb ebenfalls zunächst ausgeglichen. Es entwickelte sich auf beiden Seiten ein munteres Angabenspiel. Die Langener zeigten sich das ganze Spiel über personell sehr variabel im Angriffsspiel und setzten vier verschiedene Hauptangreifer ein, sodass sich die Defensive des TVR ständig neu einstellen musste. Beim Spielstand von 13:13 unterliefen dem bis dahin sehr druckvoll aufschlagenden Hauptangreifer Daniel Horn zwei Angabenfehler, die den Satzverlust bedeuteten.

Im dritten Satz führten einige vermeidbare Fehler in der Abwehr und Ungenauigkeiten im Zuspiel dazu, dass die Wetterauer sich trotz einiger Langener Angriffsfehler nicht absetzen konnten. Ein wenig Müdigkeit machte sich nun bei den Männern des TV Rendel breit, da man für Faustballverhältnisse ein Mammutprogramm mit dem dritten Spieltag innerhalb von fünf Tagen absolvierte. Folgerichtig konnte sich der TV Langen, der zu keinem Zeitpunkt aufsteckte, hauchdünn den dritten Satz mit 12:10 sichern.

Die anschließende Satzpause nutzte der TVR, um sich – mit dem Rücken zur Wand stehend – emotional anzutreiben. Zusätzlich brachte man aus taktischen Gründen mit Simeon Wittich für Jan Jüngling frische Beine und Arme auf das Feld. Jonas Tille übernahm das Zuspiel, und Max Illner sollte im Gegenzug die Abwehr wieder stabilisieren. Die Umstellungen trugen Früchte, die Angabe wurde wieder druckvoller und die Rendeler kamen mit einem ungefährdeten 11:7 zum Satzausgleich.

Zu Beginn des entscheidenden Satzes wollten die Männer des TVR zunächst zu viel und gerieten durch eigene vermeidbare Fehler mit 3:5 in Rückstand. Nach drei Punkten in Folge wechselte man mit einer 6:5-Führung im Rücken die Seite. Nun lag der Druck bei den Gastgebern, die aufgrund der erstarkten Abwehr der Rendler wieder mehr Druck erzeugen mussten, was die Fehlerquote im Angriff erhöhte. Schlussendlich führte ein Angabenpunkte des TVR zum erlösenden 11:8-Satzsieg.

Trotz des 3:2-Sieges fiel der Jubel bei den Mannen aus der Wetterau angesichts der eigenen Leistung sehr verhalten aus. Zumindest konnte man dem Kapitän Peter Lotze zum Geburtstag als angemessenes Präsent den Hessenmeistertitel schenken.

TV Rendel II: Daniel Horn, Marian Horn, Illner, Jüngling, Tille, Wittich. (Foto: pm)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Faustball
  • Fernsehen
  • Jünglinge
  • Sport-Mix
  • TV Rendel
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.