04. September 2017, 20:15 Uhr

SC Dortelweil III feiert dritten Sieg

04. September 2017, 20:15 Uhr
Can Sinemli erzielt drei Treffer beim 14:0-Sieg des TSV Ostheim II. (Foto: Chuc)

»Ein Resultat zwischen 3:3 und 7:1 war möglich«, sagte Hans Wrage, Trainer des SC Dortelweil III, zu den Möglichkeiten im Spiel in der Kreisliga C Süd zwischen dem SCD und Emekspor Friedberg (5:1) und fügte hinzu: »Mit unserer neuen Mannschaft sind wir gut in der Liga angekommen, wobei durchaus vier Punkte mehr auf der Habenseite hätten sein können.« Durch den dritten Saisonsieg schob sich die dritte Dortelweiler Mannschaft bis auf einen Punkt an die bezwungenen Friedberger und drei Zähler an ein Quintett hinter dem führenden SV Assenheim heran. Neuer Tabellenzweiter ist Blau-Gelb Friedberg durch ein 4:2 gegen den SV Assenheim II, Ein Rückschlag erlitt die FSG Burg-Gräfenrode durch das 1:3 bei der SG Rosbach/Ockstadt II, die ebenso ihr erstes Spiel gewann wie die SG Kloppenheim/Rendel II, die sich nach einem 1:4-Rückstand gegen die SKG Erbstadt mit 5:4 durchsetzte.

In der Nordgruppe blieben indes der Traiser FC II (4:2 in Echzell) und der SV Schwalheim II (4:1 gegen Espa) unbesiegt. Mit 13:0 gewann die SG Melbach II gegen den KSV Bingenheim II, der TSV Ostheim II setzte sich mit 14:0 in Wisselsheim durch. Im Verfolgerduell trennten sich die SG Wohnbach/Berstadt II und der SV Ober-Mörlen II 2:2 unentschieden.

Das Spiel des Tages / SC Dortelweil III – Emekspor Friedberg 5:1 (2:0): Die Dortelweiler gestalteten die erste Halbzeit klar überlegen. Claudio Vecchione (28.) und Valentin Assheuer (37.) schossen einen 2:0-Vorsprung heraus. Die Hausherren versäumten es, weitere Tore zu erzielen. Erst in der 54. Minute gelang Vecchione der nächste Treffer. Nachdem Christian Bäck für Friedberg auf 3:1 verkürzt hatte (73.), übernahmen die Gäste die Initiative und waren dem 3:2 nahe. Der scheinbar sicherer Dortelweiler Sieg geriet in Gefahr. Der SCD blieb bei Kontern gefährlich, da die Friedberger ihre Abwehr öffneten. In den Schlussminuten war es dann Cihan Damar, der mit zwei Treffern zum 5:1 für den Schlusspunkt sorgte.

Kreisliga C Süd / SV Leidhecken II – SV Leidhecken 1:4 (0:1): 0:1 (5.) Domink Wolf, 0:2 (49.) Elias Scheid, 1:2 (54.) Mark Schneider, 1:3 (70.) Nico Kammerzell, 1:4 (74.) Marcel Gerlach.

TSV Rödgen II – SV Ossenheim 3:2 (1:1): 0:1, 3:2 (12./85.) Kuitche, 1:1 (14.) Tamer Sentürk, 2:1, 3:1 (65./80.) Halil Er.

SG Rosbach/Ockstadt II – FSG Burg-Gräfenrode II 3:1 (3:1): 1:0 (6.) Cem Erden, 1:1 (18.) Pascal Seidel, 2.1, 3.1 (30./31.) Mario Reitz.

SG Kloppenheim/Rendel II – SKG Erbstadt 5:4 (2:4): 0:1, 1:4 (8./32.) Sven Gottlieb, 0:2 (16.) Martin Hennig, 1:2, 4:4 (27./76.) Max Lazar, 1:3 (30.) Felix Eichhorn, 2:4 (40.) Jan Griffiths, 3:4 (52.) Sandro Scherger, 5:4 (81.) Jonas Lucht.

Blau-Gelb Friedberg – SV Assenheim II 4:2 (3:0): 1:0 (17.) Patrik Stranczyk, 2:0 (18.) Melik Fidan, 3:0. 4:2 (30./81.) André Löffler, 3:1, 3:2 (57./61.) Bastian Zubrod.

Kreisliga C Nord / SG Wohnbach/Berstadt II – SV Ober-Mörlen II 2:2 (0:1): 0:1, 1:2 (43./55.) Pascal Hirzmann, 1:1 (52.) Sascha Zon, 2:2 (66.) Dominik Ittner.

FSG Wisselsheim II – TSV Ostheim II 0:14 (0:6): Tore: Can Sinemli (3), Fabian Brücher (3), Nico Leder, Philipp Wicher, Lucas Scheer, Joschka Brücher, Martin Steinke, Bastian Richter, Philipp Brücher, Jan Niclas Büchner.

SVP Fauerbach II – TSG Wölfersheim II 2:1 (0:1): 0:1 (2.) Chafik Farkli, 1:1 (46./75.) Andreas Kattenberg.

SV Schwalheim II – Blau-Weiß Espa 4:1 (1:0): 1:0, 2:0, 4:1 (33./60./75.) Pavel Tschmilenko, 3:0 (65.) Marcel Lechner, 3:1 (67.) Tim Heinemann.

Spvgg. 08 Bad Nauheim II – TFV Ober-Hörgern II 6:1 (3:1): 1:0, 2:0 (11./19.) Sascha Wörner, 3:0, 6:1 (22../88.) Zoran Tubak, 3:1 (38.) Samih Akellouf, 4:1 (49.) Hilmi Yazicioglu, 5:1 (84.) Ionut Cosmin.

SG Melbach II – KSV Bingenheim II 13:0 (6:0): 1:0, 5:0, 13:0 (5./36./88.) Henok Habtegergish, 2:0, 5:0, 12:0 (6./39./83.) Peter Lux, 3:0 (11.) Dominic Bartels, 4:0 (22.) Kevin Schaubach, 7:0, 11:0 (49./80.) Rivdan Yilmaz, 8:0, 9:0 (54./55.) Marcus Benedikt, 10:0 (73.) Ortwin Kellinger.

SV Echzell – Traiser FC II 2:4 (0:3): 0:1, 0:3 (11./39.) Michal Riegert, 0:2 (31.) Timm Gräf, 1:3 (57.), 2:3 ( 67.), 2:4 (83./FE) Jan Großmann.

Schlagworte in diesem Artikel

  • FSG Burg-Gräfenrode
  • Fußball
  • Peter Lux
  • SC Dortelweil
  • SKG Erbstadt
  • SV Echzell
  • SV Ober-Mörlen
  • SV Schwalheim
  • Spvgg. 08 Bad Nauheim
  • TSV Ostheim
  • Traiser FC
  • Ottwin Storck
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos