Lokalsport

Seibert vorne – Sulzer Dritter

Mit nahezu gleicher Teilnehmerzahl wie im Vorjahr ging der Gederner Stadtlauf am Samstagabend bei leichtem Nieselregen über die Bühne. 272 Aktive starteten bei der 21. Auflage anlässlich des »Gasse Määrtes«, dem Gederner Stadtfest, über vier Wettbewerbe. Unter den 104 Startern an der neunten Station der Oberhessen-Cup-Runde setzte sich im Hauptlauf über zehn Kilometer Berglaufspezialist Thomas Seibert vom Laufprojekt Büdingen vor seinem Teamkollegen Burkhard Guthmann und Christoph Sulzer vom ASC Marathon Friedberg über die vier asphaltierten Runden mit knackigem Anstieg am Schlossberg in 34:21 Minuten durch. Damit ist Thomas Seibert mit der vollen Ausbeute von 600 Punkten der Sieg im Oberhessen-Cup nicht mehr zu nehmen. In Gedern triumphierte er bereits zum 14. Mal.
22. August 2017, 22:04 Uhr
Tanja Weber
Christoph Sulzer belegt mit dem ASC Marathon Friedberg Rang zwei in Gedern und in der Einzelwertung Platz drei. 	(Foto: wes)
Christoph Sulzer belegt mit dem ASC Marathon Friedberg Rang zwei in Gedern und in der Einzelwertung Platz drei. (Foto: wes)

Mit nahezu gleicher Teilnehmerzahl wie im Vorjahr ging der Gederner Stadtlauf am Samstagabend bei leichtem Nieselregen über die Bühne. 272 Aktive starteten bei der 21. Auflage anlässlich des »Gasse Määrtes«, dem Gederner Stadtfest, über vier Wettbewerbe. Unter den 104 Startern an der neunten Station der Oberhessen-Cup-Runde setzte sich im Hauptlauf über zehn Kilometer Berglaufspezialist Thomas Seibert vom Laufprojekt Büdingen vor seinem Teamkollegen Burkhard Guthmann und Christoph Sulzer vom ASC Marathon Friedberg über die vier asphaltierten Runden mit knackigem Anstieg am Schlossberg in 34:21 Minuten durch. Damit ist Thomas Seibert mit der vollen Ausbeute von 600 Punkten der Sieg im Oberhessen-Cup nicht mehr zu nehmen. In Gedern triumphierte er bereits zum 14. Mal.

Guthmann lief nach 36:58 Minuten 11 Sekunden vor Sulzer ins Ziel. Manuel Tschenscher (ASC) feierte in 38:26 Minuten den zweiten Platz in der M30, gefolgt von Georg Stiebeling vom LT Gedern (38:46 Min.). M50-Sieger Christian Schüller (TCB Runners) erreichte mit 39:16 Minuten Gesamtplatz sechs. Neben den beiden Läufern des LLT Wallernhausen Jörg Suhl (39:40 Min. ) und Marcus Dickel (39:53 Min.) unterbot Kerstin Bertsch-Straub (TGV Schotten) auf Gesamtrang zehn als schnellste Frau um 4 Sekunden die 40-Minuten-Schallmauer. Straub hat sich damit in der Serienwertung ebenfalls den ersten Platz unter den Damen erobert.

Die Schottenerin Lena Becker hielt zunächst mit Bertsch-Straub mit, musste aber abreißen lassen und lief mit 40:39 Minuten als Zweite durchs Ziel. Geburtstagskind Eva Sulzer vom ASC Marathon Friedberg komplettierte das weibliche Siegertrio lediglich 10 Sekunden vor Astrid Staubach (BSG Sparkasse Oberhessen) nach 43:23 Minuten. 47:18 Minuten zeigte die Uhr im Ziel für Annika Maul (Laufprojekt Büdingen). Den Mannschaftssieg entschieden die Damen des TGV Schotten mit Kerstin Bertsch-Straub, Lena Becker und Sigrid Leinberger für sich und manifestierten mit 600 Punkten den Seriensieg. Bei den Herren dominierte das Laufprojekt Büdingen (Thomas Seibert, Burkhard Guthmann, Jürgen Koch und Ronny Dietzel).

Tom Rolle bester Schüler

Über 4800 Meter holten Jussi Nissinen und Niclas Gottschalk von der LG Altenstadt die Plätze eins und zwei; Stefan Rösch (Rewe Stockheim) wurde Dritter. Im weiblichen Teilnehmerfeld machten drei U18-Athletinnen den Sieg unter sich aus: Viktoria Lofink (TV Gelnhausen) schob sich vor Tamara Maul (Laufprojekt Büdingen) und Sophie Schindler vom TuS Eberstadt.

Im Schülerlauf über 1,5 km trat Tom Rolle (Rose Runners Steinfurth) in die Fußstapfen seines Vaters Jochen und siegte in 5:22 Minuten mit 5 Zehntelsekunden Vorsprung. Lorena Kohlas vom TV Windecken siegte zum wiederholten Male bei den Mädchen. Nach dreiwöchiger Pause findet die zehnte und vorletzte Station am 9. September im Echzeller Wald statt.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-wz/Lokalsport-Seibert-vorne-Sulzer-Dritter;art1435,302264

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung