21. Juli 2019, 19:23 Uhr

Fußball

So liefen die Testspiele der Hessen- und Gruppenligisten

Fußball-Hessenligist Türk Gücü Friedberg überrascht beim Regionalligisten FC Bayern Alzenau.
21. Juli 2019, 19:23 Uhr
Neuzugang Tolga Sahin hält beim Testspiel in Alzenau den Sieg von Fußball-Hessenligist Türk Gücü Friedberg fest. (Archivfoto: Friedrich)

Sowohl die Fußballer des Hessenligisten Türk Gücü Friedberg als auch die Gruppenliga-Truppe des SC Dortelweil wussten in ihren Wochenend-Testspielen gegen den FC Bayern Alzenau und gegen den FC Ober-Rosbach mit guten Leistungen zu überzeugen und gewannen ohne Gegentor. Ähnlich positive Nachrichten gab’s aus den Reihen des Gruppenliga-Trios FC Olympia Fauerbach, SV Gronau und FC Karben angesichts vieler Gegentreffer und damit verbundenen Niederlagen nicht zu berichten.

Bayern Alzenau - Türk Gücü Friedberg 0:1 (0:1): Eine Woche vor dem Saisonstart vor heimischer Kulisse gegen den KSV Baunatal bestritten die Friedberger ihr Gastspiel beim Regionalliga-Aufsteiger mit 16 von 20 Kaderspielern und feierten einen überraschenden Sieg. Den Treffer des Tages markierte Shelby Printemps nach Vorarbeit von Jonatan Tesfaldet und Erdinc Solak in der 40. Minute. Dass die Wetterauer Gäste das bessere Ende für sich behielten, hatten sie vor allem Keeper Tolga Sahin zu verdanken. Er brachte nach ausgeglichenen ersten 45 Minuten die in Bestbesetzung angetretene Alzenauer Truppe in der zweiten Hälfte mit etlichen spektakulären Paraden schier zur Verzweiflung. Schüsse von Schick (51.), Milosevic (55.), Bouthakrit (60.) und Firat (75.) entschärfte der vom FC Gießen gekommene Torwart reaktionsschnell. »Die Top-Leistung unseres Schlussmanns war das Fundament einer geglückten Generalprobe«, meinte TG-Sprecher Sercan Kaplan.

SC Dortelweil - FC Ober-Rosbach 6:0 (2:0): Zwei Tage vor dem Hessenpokal-Knüller gegen den FC Bayern Alzenau präsentierte sich die Mannschaft von Dortelweils Coach Frank Ziegler in Top-Form. »Die Spieler verstehen es immer besser, unsere Vorgaben umzusetzen«, meinte Co-Trainer Julian Mistetzky. Ober-Rosbachs Keeper Etienne Schmidt war zu bedauern, denn er musste nach optimal abgeschlossenen SCD-Aktionen von Oliver Steffen (11.), Andrei Dogot (33.), Jonas Müller (60./66.), Jakob Assheuer (66.) und Yumin Lee (75.) den Ball nicht weniger als sechs Mal aus dem Netz holen.

EFC Kronberg - FC Olympia Fauerbach 4:2 (1:1): Fauerbachs Coach Virginio Bazzoli konnte auf lediglich zwölf Spieler zurückgreifen, darunter die Neuzugänge Valentin Krämer (Tor), Patrick Gompf, Antonio Lupica Coniglio, Marvin Glaßl und Niklas Beier. Beier und Glaßl waren es auch, die nach der Kronberger Führung durch Stefan Both (15.) mit ihren Treffern in der 35. und 46. Minute für ein knappes Gäste-Polster sorgten. Allerdings bewiesen die Taunusstädter das größere Stehvermögen. Both (49.), Alex Kells Eigentor (58.) und Thomas Kapp (76.) machten den Kronberger Sieg am Ende perfekt.

FC Karben - Turabdin Babylon Pohlheim 2:5 (0:2): »Das Ergebnis täuscht, denn auch ohne sieben Stammspieler hat unser Team dem Mitte-Verbandsligisten lange Zeit ausgezeichnet Paroli geboten und ist erst in der Schlussphase auf die Verlierer-Straße geraten«, zog Karbens Spielertrainer Harez Habib trotz der letztlich hohen Niederlage ein ausgesprochen positives Fazit. Nach der Pohlheimer Führung durch Gabriel Gülec (26.) und Besim Kücükkaplan (33.) war Karben am Drücker. Jannik Jung (51./Distanzschuss) und Harez Habib per 20-Meter-Freistoß (67.) glichen aus. Die letzten Minuten der ausgesprochen fairen Partie gehörten jedoch den Gästen, die den Platz durch Goals von Gabriel Birol (85./89.) und Thorsten Wellmann (90./Eigentor) schließlich doch noch als Gewinner verließen.

SV Steinheim - SV Gronau 5:0 (3:0): Beim Duell zweier Gruppenligisten standen Gronaus Trainer Florian Schwing und sein Team, das sich aus Spielern der »Ersten« und »Zweiten« rekrutierte, von Beginn an auf verlorenem Posten. Steinheim nutzte die Lücken in der SVG-Defensive konsequent aus. Alessandro Fröb (9./40.) Collin Busch (32.) und Esat Gültekin (74.) trafen für den Gastgeber ins Schwarze. Hinzu kam nach 70 Minuten Philip Skoras Eigentor.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dortelweil
  • FC Bayern München
  • FC Ober Rosbach
  • FC Olympia Fauerbach
  • Friedberg
  • Fußball
  • Ober-Rosbach
  • Olympiade
  • SC Dortelweil
  • Türk Gücü Friedberg
  • Uwe Born
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.