25. Februar 2019, 22:02 Uhr

Spitzentrio ungefährdet

25. Februar 2019, 22:02 Uhr
Mit zwei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg hat Mattias Hartmann maßgeblichen Anteil am Sieg seiner SG Rodheim gegen den TSV Gambach. (Foto: Jaux)

In der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren, Gruppe 8, gaben sich die drei führenden Mannschaften keine Blöße. So gewannen neben Spitzenreiter TV Okarben III (9:2 beim TTC Bad Nauheim/Steinfurth III) auch die Verfolger TSV Butzbach II (9:1 gegen den SV Fun-Ball Dortelweil III) und SG Rodheim (9:3 gegen den TSV Gambach). Ein positives Punktekonto hat der TTC Assenheim III nach seinem 9:3-Sieg bei Rückkehrer TTC Florstadt II.

SG Rodheim - TSV Gambach 9:3: Ohne Kress waren alle drei Ehrenpunkte der Gambacher durch Hendrik Schneider (13:15, 11:8, 6:11, 11:9, 11:7), Steffen Zörb (8:11, 12:10, 9:11, 14:12, 11:2) und Jan Schneider (11:2, 6:11, 5:11, 11:9, 11:6) eng. Die Rodheimer Zähler gingen auf die Konten von Hartmann/Lingenau, Festel/Gohla, Stock/Storck, Matthias Hartmann (2), Petrick Festel, Andreas Lingenau (5:11, 11:7, 11:8, 9:11, 11:8), Harald Stock und Ralf Storck.

TTC Bad Nauheim/Steinfurth III - TV Okarben III 2:9: Die Bad Nauheimer und Steinfurther wurden deutlich unter Wert geschlagen, doch am Ende reichte es nur zu zwei TTC-Zählern durch Bernd Janke und Armin Kreuter. Die Zähler der ohne Lamprecht, P. Neumann und Boy angetretenen Okarbener gingen auf die Konten von Rübsamen/Walloschek (11:7, 11:8, 2:11, 5:11, 11:5), Martin/Grommet (11:9, 11:9, 7:11, 11:9), S. Neumann/Uysal, Stephan Martin (2), Uwe Rübsamen (2, davon einer 14:12 im fünften Satz), Sascha Walloschek (11:9, 9:11, 9:11, 11:6, 11:7) und Robert Grommet.

TSV Butzbach II - SV Fun-Ball Dortelweil III 9:1: Ohne Hartung, Stauber und Emmel reichte es für die Dortelweiler nur zu einem Ehrenpunkt durch Steffen Weisgerber (11:8, 7:11, 9:11, 11:9, 11:7). Um den Sieg der Butzbacher machten sich Nicolaizik/Puschner, Lühring/Schmidt, Wolf/Bechtel, Jonas Nicolaizik (2), Magnus Lühring, Thorsten Schmidt (14:16, 11:8, 11:2, 7:11, 11:8), Lukas Wolf und Marc Bechtel verdient.

TTC Florstadt II - TTC Assenheim III 3:9: Obwohl die Florstädter in diesem Derby mit der derzeit bestmöglichen Aufstellung an die Tische gingen, konnten sie nur durch Hohmann/Kliehm (10:12, 11:8, 11:5, 4:11, 11:5), Stefan Becker und Karl-Wilhelm Kliehm drei Zähler einspielen. Bei den Assenheimern behielten Reik/Stumpf, Reglin/Kipphan, Ralph Reglin (2), Thomas Kipphan (2, davon einer 11:9, 9:11, 11:7, 9:11, 11:3), Stephan Reik (2, davon einer 11:8,.10:12, 12.10, 11:9) und Herbert Reininger die Oberhand.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Jan Schneider
  • Matthias Hartmann
  • SG Rodheim
  • SV Fun-Ball Dortelweil
  • Thorsten Schmidt
  • Tischtennis
  • Michael Stahnke
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.