06. Februar 2018, 20:11 Uhr

Kegeln

Wölfersheimer Presl kommt auf 922 Holz

06. Februar 2018, 20:11 Uhr

Während die Männer der SG Wölfersheim/Wohnbach in der Kegel-Regionalliga A gegen den KC 53 Maintal mit 5208:5150 die Oberhand behielten, mussten die klassengleichen Frauen des KV Ober-Wöllstadt gegen die SKG Neuenhasslau eine Niederlage quittieren. Die Ober-Wöllstädterinnen rangieren nun im Klassement auf Platz drei, punktgleich mit ihrem Gegner vom Wochenende und sechs Zähler hinter der führenden KSG Florstadt. Florstadt setzte sich gegen Dreieck Damm mit 2444:2356 durch.

Männer / SG Wölfersheim/Wohnbach - KC 53 Maintal 5208:5150: Mit 58 Holz Differenz bezwang die SG den KC Maintal und hat mit 14:12 Punkten nun den sechsten Tabellenplatz inne. Maintal spielte keineswegs wie ein Tabellenletzter und hielt das Spiel über lange Strecken offen. Es dauerte bis in den Schlussdurchgang, ehe die SGWW die Punkte sichern konnte. Zu Beginn spielten Mario Pfeffer (837) und Patrick Lüftner mit 908 Holz 45 Zähler Vorsprung auf die Habenseite. Die Gäste zeigten sich auch im Mittelfeld unbeeindruckt und hatten mit Lippert (916) und Albert (881) ihre besten Spieler auf den Bahnen. Frank Lachmann (830) und vor allem Matthias Presl als Tagesbester mit 922 Holz verhinderten eine Führung des KCM, sodass die Partie vor dem Schlussdurchgang ausgeglichen war. In einer spannenden Endphase zeigten Helge Lüftner (831) und Markus Lachmann mit sehr guten 880 Holz Nervenstärke und brachten den Sieg unter Dach und Fach. Im Klassement bedeutet der Erfolg Platz sechs im zehn Teams umfassenden Feld.

Damen / KV Ober-Wöllstadt - SKG Neuenhasslau 2446:2496: Unter keinem gutem Stern stand das Heimspiel der Damenmannschaft vom KV Ober-Wöllstadt. Hatte man im Hinspiel eine knappe Niederlage hinnehmen müssen, so wollte man sich nun revanchieren. Das klappte allerdings nicht, denn die Gäste spielten nicht mit und hatten auf den Bahnen der Römerhalle den besseren Tag erwischt. Dabei sah es nach der Startpaarung noch gut aus, denn Franziska Serafin (392) und Désirée Köhler (405) holten gegen Schön (391) und Eller (397) einen knappen Vorsprung von neun Holz heraus. Diesen konnte die Mittelpaarung nicht halten. Claudia Köbel (407) und Alicia Brandt (396) agierten unglücklich und hatten gegen Peter (422) und Taubel (432) das Nachsehen. Somit mussten die Schlussspielerinnen mit 42 Holz Minus auf die Bahnen gehen. Die Tagesbeste Rebekka Hahn (434) und Jessie Schauer gaben alles, doch konnten sie den Rückstand gegen Scharf (423) und Mergenthal (431) nicht mehr aufholen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Holz
  • Kegeln
  • Ober-Wöllstadt
  • Sport-Mix
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.