16. August 2022, 10:00 Uhr

Tennis

Bad Vilbel II dreht letztes Doppel - und hält die Klasse

Die Tennis-Damen des TC Bad Vilbel II spielen auch künftig um Hessenliga-Punkte. Am Wochenende wurde es noch mal spannend. Die Entscheidung fiel im abschließenden Doppel.
16. August 2022, 10:00 Uhr
Avatar_neutral
Von Sascha Kungl
Auf Vivian Wolff ist Verlass. Sie gewinnt Einzel und Doppel in Hanau und trägt ihren Teil zum Vilbeler Klassenerhalt bei. KSS

Jubel in der Brunnenstadt: Mit einem denkbar knappen 5:4-Auswärtserfolg im entscheidenden Duell beim direkten Abstiegskonkurrenten THC Hanau sicherten sich die Damen II des TC Bad Vilbel am letzten Spieltag der Medenrunde den Klassenerhalt in der Tennis-Hessenliga. Die Gastgeberinnen müssen dagegen - genau wie der SC SaFo Frankfurt - den Gang in die Verbandsliga antreten. Die Brunnenstädterinnen hatten es vor dem letzten Spieltag noch einmal spannend gemacht - tags zuvor unterlag das Team um Mannschaftsführerin Masha Vietmeier dem Marburger TC mit 2:7.

TC Bad Vilbel II - Marburger TC 2:7: Die Entscheidung zugunsten der Gäste aus Marburg war bereits nach den Einzeln gefallen, sodass die Doppel nicht ausgespielt wurden. Vivian Wolff lieferte sich mit ihrer serbischen Kontrahentin Elena Milovanovic an Position zwei ein spannendes Duell, musste sich am Ende aber denkbar knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben. Antonia Pfeiffer, Johanna Rita Halper, Finja Mahl und Dilara Sarsik verloren ihre Partien derweil allesamt glatt in zwei Sätzen. Einzig Julia Terziyska an der Spitzenposition präsentierte sich gewohnt souverän und gewann ihr Einzel gegen die Italienerin Tatiana Pieri souverän.

Steno / Einzel: Julia Terziyska - Tatiana Pieri 6:3, 6:3; Vivian Wolff - Elena Milovanovic 6:7, 6:4, 8:10; Antonia Pfeiffer - Linda Salvi 1:6, 0:6; Johanna Rita Halper - Stanislava Hrozenska 1:6, 0:6; Finja Mahl - Lenka Nemeckova 0:6, 0:6; Dilara Sarsik - Leandra Schierl 2:6, 0:6; zwei Doppel gewertet für Marburg; ein Doppel gewertet für Bad Vilbel II.

THC Hanau - TC Bad Vilbel II 4:5: Nach den Einzeln gestaltete sich der Showdown um den Klassenerhalt auf der Anlage in Hanau noch völlig ausgeglichen. An den Spitzenpositionen konnten Julia Terziyska und Vivian Wolff ihre Partien souverän für sich entscheiden. Auch Johanna Rita Halper gewann ihr Einzel glatt in zwei Sätzen. Durch die Matchverluste von Antonia Pfeiffer, Finja Mahl und TCBV-Mannschaftsführerin Masha Vietmeier ging es mit einem 3:3-Unentschieden in die Doppel. Während Terziyska/Wolff gegen ihre Hanauer Kontrahentinnen nichts anbrennen ließen, gab es für Pfeiffer/Mahl nichts zu holen. Somit musste die Entscheidung über den Ausgang der Partie im dritten Doppel von Vietmeier/Halper fallen, dass die Gäste aus der Brunnenstadt nach verlorenem ersten Satz am Ende im Match-Tiebreak für sich entschieden.

Im Stenogramm / Einzel: Elena Teodora Cadar - Julia Terziyska 0:6, 1:6; Denise Torrealba - Vivian Wolff 0:6, 0:6; Lena Hofmann - Antonia Pfeiffer 6:1, 6:0; Vendula Kryslova - Masha Vietmeier 6:0, 6:0; Julia Altmann - Johanna Rita Halper 0:6, 1:6; Rabea Sokol - Finja Mahl 7:5, 6:3. - Doppel: Cadar/Hofmann - Terziyska/Wolff 2:6, 3:6; Torrealba/Kryslova - Pfeiffer/Mahl 6:2, 6:1; Sokol/Breuer - Vietmeier/Halper 7:5, 0:6, 5:10.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos