19. August 2021, 12:00 Uhr

Krise in Afghanistan

Benefizspiel geplant: Wetterauer Fußballtrainer ergreift Initiative für afghanische Kinder

14-mal hat er das Nationalmannschaftstrikot für Afghanistan getragen: Harez Habib. Der bekannte Wetterauer Fußballspieler und -trainer ergreift in Zeiten der Krise die Initiative für sein Heimatland.
19. August 2021, 12:00 Uhr
Harez Habib, Spielertrainer der TSG Ober-Wöllstadt, sorgt sich um seine afghanische Heimat. (Foto: A. Chuc (www.chuc.de))

Es ist eine Herzensangelegenheit für ihn: Harez Habib, afghanischer Ex-Nationalspieler und aktueller Spielertrainer des Friedberger Fußball-Kreisoberligisten TSG Ober-Wöllstadt, stellt ein Benefizspiel für seine Heimat auf die Beine, um auf diese Weise vor allem Kindern in der afghanischen Hauptstadt Kabul zu helfen, die unter der Machtübernahme der Taliban nach dem Abzug der internationalen Truppen leiden.

Der in Kabul geborene Habib war im Alter von drei Jahren mit seinen Eltern nach Nordhessen gekommen, hatte dort mit dem Fußballspielen angefangen und später mit Regionalligist KSV Hessen Kassel fast den Aufstieg in die 3. Liga geschafft. In dieser Zeit wurde er auch Nationalspieler, absolvierte in sechs Jahren 16 Partien für sein Heimatland und markierte vier Treffer, spielte unter anderem bei der Südasienmeisterschaft. Heute lebt er mit seiner Frau Giti, ebenfalls gebürtige Afghanin, in Frankfurt, beide haben jedoch noch Verwandte in ihrem Heimatland.

Sein Ziel: Am Mittwoch, 8. September (18 Uhr), will er im Kasseler Auestadion ein Benefizspiel zwischen den »KSV Allstars« und einer Auswahl aktueller und ehemaliger afghanischer Nationalspieler auf die Beine stellen. Am kommenden Mittwoch, vor dem Spiel des KSV in der Regionalliga Südwest gegen den VfB Stuttgart II (18 Uhr), soll es eine Pressekonferenz mit Habib und KSV-Vorstandssprecher Jens Rose geben, anschließend will Habib sich in der Halbzeitpause des Regionalliga-Matches an die Fans wenden. Zwei Wochen später soll dann das Benefizspiel steigen, dass es nicht nur im Stadion, sondern auch gegen eine Gebühr, die vollständig gespendet wird, im Livestream zu sehen geben. Bis dahin soll außerdem ein Spendenkonto eingerichtet sein, auf das unabhängig von der Benefizpartie Geld gespendet werden kann.

Habib sagt: »Ich hoffe, durch mein langjähriges Engagement im Amateurfußball in der Wetterau und Umgebung auch hier den einen oder anderen Klick und damit den einen oder anderen Euro generieren zu können.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Afghanische Kinder und Jugendliche
  • Fußball
  • Fußballspieler
  • Fußballtrainer
  • Spielertrainer
  • TSG Ober-Wöllstadt
  • Taliban
  • VfB Stuttgart
  • Philipp Keßler
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos