Eishockey

Rentner in Koma: RT-Kapitän Strauch verurteilt

(mn) Patrick Strauch vom Eishockey-Zweitligisten EC Bad Nauheim ist nach einem Bericht der Online-Ausgabe der Westdeutschen Zeitung vom Amtsgericht Düsseldorf zu einer Haftstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt worden und muss 18 000 Euro Schmerzensgeld zahlen.
12. September 2014, 12:48 Uhr
3a SPO LSPORT 18 - B_123538
Patrick Strauch.

Am 30. November 2012, im Anschluss an einen 18:0-Erfolg im Oberliga-Spiel der Roten Teufel in Ratingen, war Strauch mit einem 70-jährigen Zuschauer in Streit geraten. Die Spieler aus Bad Nauheim hatten das obligatorische Abklatschen verweigert, nachdem in der Schlussphase ein Spieler ihres Teams heftig attackiert worden war.

Der Senior war nach der Partie hinter Strauch her gelaufen und hatte den Sportler von hinten an die Schulter gefasst. Strauch erklärte, sich gewehrt zu haben. Der Zuschauer, der zwei Jahre zuvor einen Schlaganfall erlitten hatte, stürzte gegen eine Mauer, bekam Hirnblutungen, fiel ins Koma und wird den »wz-newsline.de«-Angaben zur Folge ein Pflegefall bleiben.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-wz/eishockey/Eishockey-Rentner-in-Koma-RT-Kapitaen-Strauch-verurteilt;art1834,94811

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung