29. Juli 2021, 22:18 Uhr

Frust bei TGF und dem FV Bad Vilbel

29. Juli 2021, 22:18 Uhr
ACE

Eigentlich wollten am Mittwochabend beide heimischen Fußball-Hessenligisten in Testspielen ihre Form überprüfen. Am Eisenkrain war jedoch Training angesagt, denn Verbandsligist Rot-Weiss Frankfurt hatte die Partie bei Türk Gücü Friedberg Tags zuvor abgesagt. »Ohne Gründe zu nennen«, konnte TG-Pressesprecher Selim Karanfil nur den Kopf schütteln.

Die 1:4 (1:3)-Niederlage des FV Bad Vilbel gegen den 1. FC Erlensee dürfte ganz nach dem Geschmack der meisten der rund 70 Zuschauer am Niddasportfeld gewesen sein, denn die Anhänger des Teams aus dem Hanauer Kreis waren auf der Tribüne klar in der Mehrzahl. In der temporeichen Begegnung ging der Bad Vilbeler Ligakonkurrent, auf den die Brunnenstädter aufgrund der Ligateilung im Herbst noch nicht treffen werden, durch Moritz Kreinbihl in Führung (15.). Mit einem abgefälschten Freistoß glich Vuk Toskovic aus (22.). Ein Eigentor von Dominik Emmel (28.) und ein Abwehrfehler, den Nico Damm nutzte (40.), brachten die Gastgeber entscheidend in Rückstand. Im zweiten Abschnitt setzte Simon Khan den Schlusspunkt (83.).

»Erlensee war besser, weil sie konsequenter verteidigt und nicht unsere Fehler gemacht haben«, räumte FV-Coach Amir Mustafic ein.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos