03. Oktober 2021, 20:57 Uhr

Fußball-Gruppenliga

Gruppenliga: FC Karben dominiert am Elachfeld

Der FC Karben macht am Elachfeld das halbe Dutzend voll und schlägt den gastgebenden FCO Fauerbach mit 6:1. Ein Sonderlob gibt’s für Kevin Müller.
03. Oktober 2021, 20:57 Uhr
sommerfeld_cso
Von Christoph Sommerfeld
Bezeichnend: Der Karbener Marvin Glaßl ist vor Olympia-Akteur Paul Wischtak (r.) am Ball. FOTO: JAUX

Das Wetterauer Duell am Fauerbacher Elachfeld ging am Sonntag mit 6:1 (2:0) an den FC Karben, der dem FC Olympia klar die Grenzen aufzeigte. Die Karbener bleiben damit in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West auf Tuchfühlung zur Spitze und belegen den fünften Platz. FCK-Trainer Karl-Heinz Stete fand dementsprechend kein Haar in der Suppe: »Wir haben von hinten heraus toll kombiniert und unsere Sache sehr gut gemacht. Ich glaube, den ersten Fauerbacher Torschuss gab’s erst in der zweiten Halbzeit.« Und obwohl Trainer so etwas gar nicht gerne machen, ließ sich Stete sogar ein Sonderlob entlocken. »Wenn ich jemand herausheben müsste, dann Kevin Müller.«

Eben jener Müller war es auch, der in der zweiten Hälfte das Torefestival fortsetzte, als er nach eine Ecke per Kopf zum 3:0 (48.) einnickte. Marvin Glaßl erhöhte wenig später aus dem Gewühl heraus auf 4:0 (55.). Für den fünften Karbener Treffer zeichnete Moritz Michel verantwortlich, der einen Freistoß ins lange Eck zirkelte (68.). Beim Fauerbacher Ehrentreffer zum 1:5 (70.) halfen die Gäste fleißig mit. Stete kommentierte zumindest: »Das Tor haben wir dem Gegner quasi geschenkt.« Schließlich war es Said Sharza, der mit einer schönen Einzelaktion dafür sorgte, dass die Olympianer nicht gänzlich leer ausgingen. Den Schlusspunkt zum 6:1 setzte Florian Kurtz. Nach der Ballannahme im Strafraum und einer schnellen Drehung machte der FCK-Akteur das halbe Dutzend voll.

Vor dem Seitenwechsel fielen zwar nur zwei Tore, dennoch war die Partie nicht weniger furios. Nachdem Axel Furkert den Ball aus der Drehung zum 1:0 im FCO-Gehäuse versenkt hatte (22.), staubte Moritz Michel nach einem Freistoß zum 2:0 für Karben ab (30.). In der Folge hätten die Gäste aber noch für einen deutlicheren Pausenstand sorgen können. Glaßl (43.) und Michel (45.) trafen kurz vor dem Kabinengang nur Aluminium.

Bester Spieler bei den Fauerbachern an diesem Nachmittag war Torwart Valentin Krämer, der vier bis fünf weitere hochkarätige Gästechancen entschärfte und somit ein höheres Ergebnis verhinderte.

FCO Fauerbach: Krämer; Kumar, Günther, Dombrowsky, Botschek, Wischtak, Sharza, Kammer (ab 70. Jonas Michel), Sarkisjan, Teixeira (ab 46. Pantic), Atkinson (ab 46. Blüm).

FC Karben: Hundertmark; Stobbe, Schaal, Taitschinov, Kurtz, Kaapke, Furkert, Glaßl (ab 70. Niclas Müller), Kevin Müller (ab 60. Abel), Melzer, Moritz Michel (ab 65. Schmidt).

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Yannick Mondani (Kiedrich). - Zuschauer: 150. - Tore: 0:1 (22.) Furkert, 0:2 (30.) Moritz Michel, 0:3 (48.) Müller, 0:4 (55.) Glaßl, 0:5 (68.) Moritz Michel, 1:5 (70.) Sharza, 1:6 (88.) Kurtz.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos