10. August 2021, 11:57 Uhr

Tennis-Hessenliga Herren

TC Bad Vilbel spielt als Hessenmeister um Regionalliga-Aufstieg

Die Tennis-Herren des TC Bad Vilbel haben überraschend die Hessenmeisterschaft gewonnen. Am kommenden Samstag geht’s um den Aufstieg in die Regionalliga.
10. August 2021, 11:57 Uhr
Marvin Schramm ballt die Faust! Die Herren des TC Bad Vilbel spielen als Hessenmeister gegen den TC Schömberg um den Aufstieg in die Regionalliga. FOTOs: CHUC

Die Herren des TC Bad Vilbel stehen im Endspiel um den Aufstieg in die Tennis-Regionalliga. In den Finalspielen um die Hessenmeisterschaft setzte sich das Team um Mannschaftsführer Marco Ockernahl im Halbfinale gegen den TC Steinbach mit 5:4 durch und feierte tags darauf im Endspiel ebenfalls einen 5:4-Erfolg gegen den TC Blau-Weiß Wiesbaden. Nun geht es am kommenden Samstag auf der Anlage der Brunnenstädter im entscheidenden Duell gegen den Meister der Badenliga, den TC Schömberg, um den Aufstieg in die Regionalliga.

Für die Herren der Sportwelt Rosbach ist der Abstieg in die Verbandsliga nach der 2:7-Niederlage im Spiel um den Klassenerhalt gegen Eintracht Frankfurt II dagegen besiegelt.

Herren, Playoff-Halbfinale, TC Bad Vilbel - TC Steinbach 5:4: »Die Steinbacher haben eine sehr ausgeglichene Mannschaft auf gutem Niveau aufgestellt«, konstatierte Bad Vilbels Mannschaftsführer Marco Ockernahl nach dem Halbfinalsieg der Brunnenstädter. Am Ende entschieden die eingespielten Bad Vilbeler Doppelpaarungen Dutra Da Silva/Jebens und Schell/Büttner die Partie zugunsten der Platzherren. In den Einzeln hatte sich zunächst keine der beiden Mannschaften einen Vorteil erspielen können, sodass es mit einem 3:3-Unentschieden in die Doppel ging. An der Spitzenposition hatte Daniel Dutra Da Silva seine Partie nach verlorenem ersten Satz noch drehen und im Match-Tiebreak für sich entscheiden können. »Daniels Sieg ist bemerkenswert, da er erst in der Nacht zuvor von einem Turnier zurückkam«, sprach Ockernahl der Bad Vilbeler Nummer eins ein Sonderlob aus. Niklas Schell an Position zwei und Hendrik Jebens an Position drei unterlagen ihren Steinbacher Kontrahenten dagegen jeweils denkbar knapp im Match-Tiebreak. Marvin Schramm musste sich seinem Gegner glatt in zwei Sätzen geschlagen geben - umso wichtiger waren aus Sicht der Brunnenstädter die souveränen Zwei-Satz-Siege von Tim Büttner und Jakub Nicod, die das zwischenzeitliche Remis sicherten. Der 17-jährige Nicud blieb damit in dieser Saison weiter ungeschlagen. In den Doppeln bewiesen die siegreichen Bad Vilbeler Paarungen Dutra Da Silva/Jebens und Schell/Büttner Nervenstärke und sicherten ihrem Team den Finaleinzug, so dass die Partie von Schramm und Nicod beim Stand von 1:1 im zweiten Satz aufgegeben werden konnte. - Im Stenogramm: Einzel: Daniel Dutra Da Silva - Giovanni Oradini 4:6, 6:1, 10:5; Niklas Schell - Florian Broska 7:6, 2:6, 8:10; Hendrik Jebens - Tadhg Maclean 6:2, 2:6, 7:10; Marvin Schramm - Patrick Mayer 3:6, 2:6; Tim Büttner - Tomas Pavlovsky 6:3, 7:5; Jakub Nicod - Till Richter 6:0, 6:1. - Doppel: Dutra Da Silva/Jebens - Oradini/Broska 6:2, 6:4; Schell/Büttner - Mayer/Pavlovsky 7:6, 6:0; Schramm/Nicod - Maclean/Richter 6:7, 1:1.

Playoff-Finale, TC Blau-Weiß Wiesbaden - TC Bad Vilbel 4:5: »Die Wiesbadener waren im Vorfeld als klarer Favorit ausgemacht. Aber wir haben unsere Außenseiterchance genutzt und die Partie für uns entschieden«, zeigte sich Bad Vilbels Mannschaftsführer Marco Ockernahl überglücklich. Wie schon tags zuvor stand es auch im Endspiel gegen die Blau-Weißen aus Wiesbaden nach den Einzeln erneut unentschieden, wobei fünf der sechs Einzelduelle erst im Match-Tiebreak entschieden wurden. »Das sagt alles über die Ausgeglichenheit dieses Duells aus«, räumte Ockernahl ein.

Erneut waren Daniel Dutra Da Silva, Tim Büttner und Jakub Nicod die Punktelieferanten auf Seiten der Brunnenstädter. Niklas Schell und Caio Claudino mussten sich ihren Wiesbadener Kontrahenten dagegen denkbar knapp geschlagen geben, während Hendrik Jebens seinem Gegner glatt in zwei Sätzen unterlag.

Zum entscheidenden Faktor avancierten somit erneut die Bad Vilbeler Doppel Dutra Da Silva/Jebens und Schell/Büttner, die ihre Gegner aus der Landeshauptstadt glatt in zwei Sätzen bezwangen. »Die Stärke unserer Doppel ist bereits über die gesamte Saison hinweg ein wichtiger Baustein für den Erfolg gewesen«, konstatierte Ockernahl. - Im Stenogramm: Einzel: Johan Tatlot - Daniel Dutra Da Silva 1:6, 6:3, 4:10; Artem Smirnov - Niklas Schell 4:6, 6:3, 10:8; Remi Boutillier - Hendrik Jebens 6:4, 6:3; Marco Kirschner - Caio Claudino 3:6, 6:2, 10:3; Daniel Czepielewski - Tim Büttner 4:6, 6:2, 7:10; Dorian Descloix - Jakub Nicod 6:2, 6:7, 6:10. - Doppel: Tatlot/Smirnov - Dutra Da Silva/Jebens 2:6, 3:6; Kirschner/Czepielewski - Schell/Büttner 3:6, 1:6; Boutillier/Descloix - Schade/Nicod 6:1, 6:2.

Herren, Spiel um den Klassenerhalt, Eintracht Frankfurt II - Sportwelt Rosbach 7:2: Die Geschichte des Rosbacher Abstiegs ist schnell erzählt: Mit nur einem einzigen Saisonsieg im Rücken war das Tabellenschlusslicht in das entscheidende Duell um den Verbleib in der Hessenliga gegen Eintracht Frankfurt gegangen, das bereits nach den Einzeln zugunsten der Gastgeber entschieden war. An den Spitzenpositionen mussten Peter Nagy, Kai Stetzer und Ben Griedelbach ihren Kontrahenten glatt in zwei Sätzen den Vortritt lassen, wobei Stetzer sein Match beim Stand von 0:3 im zweiten Satz verletzungsbedingt abbrechen musste. Auch für Magnus Müller gab es gegen seinen Gegner nichts zu bestellen, während sich Csongor Toth nur denkbar knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben musste. Den einzigen Punktgewinn des Tages sicherte Daniel Velek mit seinem Sieg im Match-Tiebreak.

Aufgrund der vorzeitigen Entscheidung zugunsten der Gastgeber wurden die Doppel nicht mehr ausgespielt. - Im Stenogramm: Einzel: Dominik Kellovsky - Peter Nagy 6:4, 6:1; Julian Wörn - Kai Stetzer 6:3, 3:0; Daniel Grey - Ben Griedelbach 7:5, 6:2; Sven Corbinais - Magnus Müller 6:4, 6:2; Lukas Storck - Daniel Velek 3:6, 7:6, 4:10; Piotr Lomacki - Csongor Toth 4:6, 7:5, 10:2.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Eintracht Frankfurt
  • Saisonsiege
  • TC Bad Vilbel
  • Turniere
  • Sascha Kungl
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos