18. Oktober 2021, 19:06 Uhr

EC Bad Nauheim

Wie Matchwinner Philipp Maurer mit seiner Rolle umgeht und warum die Maske weiß bleibt

Am Freitag hatte Philipp Maurer im Rampenlicht gestanden. Da zeigte der 21-Jährige »unfassbare Saves zum richtigen Zeitpunkt«, wie Trainer Harry Lange sagt. - Ein Gespräch mit dem Torwart des EC Bad Nauheim.
18. Oktober 2021, 19:06 Uhr
nickolaus_mn
Von Michael Nickolaus
Philipp Maurer

Felix Bick und Philipp Maurer bilden wohl eines der stärksten Torhüter-Duos der Deutschen Eishockey-Liga 2. Die Rollen der beiden Keeper des EC Bad Nauheim sind dabei klar verteilt. Bick ist die klare Nummer eins. Maurer, einst U20-Nationaltorwart und bei Kooperationspartner Köln unter Vertrag, soll entlasten und als 21-Jähriger die so wichigte Spielpraxis sammeln. Am Freitag, am fünften Spieltag, stand der gebürtiger Landshuter erstmals in dieser Saison zwischen den Pfosten der Roten Teufel - und avancierte beim 7:3-Erfolg in Bad Tölz zum Spieler des Abends. »Er hatte unfassbare Saves zum richtigen Zeitpunkt«, sagt Trainer Harry Lange.

Philipp Maurer, wie gelingt es, auf den Punkt genau, Top-Form zeigen zu können?

Ich versuche, mich im Training entsprechend vorzubereiten. Wenn man mich braucht, will ich da sein.

Die Rollenverteilung ist klar. Wie motivieren Sie sich trotz der Position als Backup?

Das ist erst recht Motivation Ich will den Coaches zeigen, dass sie mich jederzeit einsetzen können.

Sie haben im vergangenen Jahr nicht einmal 300 Hauptrunden-Minuten gespielt. Wie sind Sie mit dieser Situation umgegangen?

Natürlich rechnet man sich immer etwas aus, wenn man in eine Saison geht. Letztes Jahr hatte die Mannschaft aber auch kein gutes Jahr. Da ist’s schwer, einem jungen Torwart das Vertrauen zu schenken. Jetzt versuche ich natürlich, umso mehr Eiszeit zu erhalten.

Torhüter lassen ihre Masken oft zu kleinen, individuellen optischen Kunstwerken verarbeiten. Sie spielen seit Jahren mit einer weißen Maske. Warum?

Ich hatte in der Vergangenheit auch schon lackierte Masken. Irgendwann gab’s dann einmal eine neue Maske. Ich wollte mich mit dem Designer in Verbindung setzen. Das hat aber nicht gleich geklappt, und ich habe es immer wieder aufgeschoben, mich darum zu kümmern. Seitdem ist die Maske eben weiß. Ein Motiv betreffend, wäre ich aktuell aber auch unschlüssig. Wenn ich jetzt ein Motiv von Bad Nauheim draufmachen lasse, spiele ich vielleicht in Köln, mache ich etwas von Köln auf die Maske, spiele ich hier in Bad Nauheim. Ich habe deshalb entschieden, dass die Maske weiß bleibt. Ich will meine Leistung bringen und dann sehen wir weiter. FOTO: CHUC



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos