22. April 2022, 19:15 Uhr

TuBa reist als Favorit an

22. April 2022, 19:15 Uhr
Avatar_neutral
Von Peter Froese

Der FC TuBa Pohlheim ist in der Verbandsliga Mitte heute Abend ab 18 Uhr bei der SG Walluf im Einsatz. Nach dem überzeugenden 3:1-Sieg im Spitzenspiel gegen Tabellenführer TSV Steinbach II und dem 3:1-Arbeitssieg im Derby gegen die SG Kinzenbach mutete das 1:1 der Elf von Trainer Josef Jacob beim FC Waldbrunn auf den ersten Blick als enttäuschend an.

SG Walluf - FC TuBa Pohlheim (Samstag, 18 Uhr)

»Es war ein sehr unebener Platz, auf dem man nur mit langen Bällen agieren konnte. Durch den Ausfall von Kevin Rennert hatten wir mit Ahmet Marankoz nur einen Zielspieler und waren für den FC leicht auszurechnen. Dennoch hatten wir auch in dieser Partie Möglichkeiten zum Sieg und werden uns durch das Remis nicht aus der Bahn werfen lassen«, sagt Jacob.

Die SG hat der FC-Trainer lediglich beim 2:0-Erfolg im Hinspiel in Augenschein nehmen können und hatte da einen durchaus guten Eindruck von der Elf aus Walluf erhalten. Dennoch rangiert die SG mit 21 Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz und droht bei fünf Punkten Rückstand den Anschluss an das rettende Ufer zu verlieren.

»Die Tabelle nach 24 Spieltagen lügt aber nicht und so gehen wir als klarer Favorit ins Spiel. Wir werden die Partie offensiv angehen und wollen dem Gegner unser Spiel aufdrücken«, meint Jacob. Damit ruhen die Hoffnungen des FC vorne auf ihrem Top-Stürmer Ahmet Marankoz, der mit 22 Saisontoren Rang zwei in der Torschützenliste belegt. Nach dem Ausfall des zweiten Top-Stürmers Kevin Rennert (16 Tore) müssen Philipp Basmaci, Gino Parson und Liridon Krasniq in die Bresche springen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos