07. Oktober 2022, 16:33 Uhr

Werfertag in familiärer Atmosphäre

07. Oktober 2022, 16:33 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
35,23m - Tristan Rühl hatte einen guten Versuch mit dem Speer. Foto: Muhl

Der zum 75.jährigen Jubiläum, zur Gründung der Leichtathletik-Abteilung, ausgerufene Werfertag zum Saisonabschluss der Heuchelheimer Leichtathleten kam durch Terminprobleme und Mängel in dem elektronischen Meldesystem nur mit einem ganz schwachen Teilnehmerfeld daher. Daher sahen sich die Verantwortlichen gezwungen den Zeitplan zu stutzen.

So kam es zu einem großen Teilnehmerfeld aus den eigenen Reihen, beidem dem eigenen Nachwuchs erste Startmöglichkeiten in den Wurfdisziplinen Kugel, Diskus und Speer angeboten wurden.

Aber auch in dieser minimierte n Form gab es eine Reihe von sehr guten Leistungen. Allen voran gelang es Moritz Bender, nach langer Verletzungspause, den Männerspeer auf 53,07 m zu befördern. Seine Schwester Marlene kam auf gute 33,38 m mit dem Speer und nach langer Wettkampfpause mit dem Diskus auf 25,13 m.

Bei den M15-ern schaffte Tristan Rühl (TSG Alten-Buseck) auf gute 35,23 m mit dem Speer. Hier konnte Kjell Wörner (TV Wetzlar) mit 45,71 m bei der männlichen Jugend A überzeugen. Trotz Rückenbeschwerden erzielte Kim Brückel (TSF Heuchelheim) bei der Weiblichen Jugend B im Speerwurf 32,20 m und kam mit der Kugel auf 10,38 m. Ihre Mutter Ruth (W55), wie immer sehr kritisch mit sich, konnte sich bei ihren Leistungen mit 28,45 m mit dem Diskus und 29,79 m mit dem Speer durchaus sehen lassen. Zufrieden mit ihren Leistungen war zudem Christina Hergarten von der LG Wettenberg (W55), die den Diskus auf 21,53 m schleuderte.

Von den Heuchelheimer Schülern überzeugte Lars Hecker (M13) mit 24,38 m im Diskuswurf und Sarah Zalucki W15 mit drei Bestleistungen, davon 28,11 m im Speerwurf.

So nahm die recht »familiär« gewordene Veranstaltung, bei Kaffee und Kuchen und schönem Wetter, doch ein ansprechendes Ende.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos