29. September 2022, 19:03 Uhr

Große Personalsorgen

29. September 2022, 19:03 Uhr
JV
Johanna Mickel (links) muss mit der HSG Oberhessen auswärts antreten. FOTO: SEZ

Die Frauen der HSG Oberhessen reisen am morgigen Samstag nach Flieden (Bezirksoberliga Offenbach/Hanau). Anpfiff der Partie ist um 17.45 Uhr. Die Oberhessen-Mädels kommen mit einem guten Gefühl aus dem vergangenen Wochenende, da sie gegen die SG Hainburg mit 31:24 (13:11) den ersten Saison- sieg einfuhren. Mit diesem Erfolg sprang die HSG auf Platz sieben in der Tabelle mit 2:2 Punkten. Der kommende Gegner aus Flieden hat bislang nur ein Spiel bestritten, gegen Bürgel II gewannen die Fliednerinnen mit 32:21 und stehen dadurch auf Rang vier in der Tabelle.

Trainer Thomas Jungmeister schmälert die Erfolgsaussichten für das Wochenende allerdings: »Aus dem Nichts ist die Personalsituation angespannt«.

Neben der verletzten Melanie Jakob kommen einige krankheits- und privatbedingte Ausfälle dazu. »Die letzten beiden Wochen hatten wir einen vollen Kader und am vergangenen Sonntag sogar eine Spielerin zu viel. Nun müssen wir schauen, wie wir die Partie angehen, um diese möglichst erfolgreich zu gestalten. Stand jetzt haben wir sieben Feldspielerinnen und eine Torhüterin«, so Thomas Jungmeister.

Der Coach hat beim TV Flieden eine Spielverlegung angefragt, allerdings mit offenem Ausgang. Stand jetzt plant die HSG Oberhessen, mit dem ausgedünnten Kader am Samstagabend in Flieden anzutreten.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos